Warum sind die Co2 Ausstöße von 1950 bis 1991 nicht dauernd gestiegen, sondern immer mal wieder ein Stück gesunken?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn Wissenschaft Politik machen will oder auch wenn sich die Politik in die Wissenschaft einmischt kommt nichts Gutes dabei raus.

Fakt ist, der gesamte Kohlenstoffkreislauf der Erde beträgt auf CO2 bezogen 550 Mrd. t/a an CO2. Die menschlichen Aktivitäten tragen mit 36 Mrd t/a zu diesem Kreislauf bei. Dann sollte man noch berücksichtigen, dass ein Großteil des anthropogenen Anteil erst der Industrialisierung seit 1850 und der späteren Motorisierung des Verkehr zuzurechnen ist.

Diese Zahlen sollte man diskutieren und dabei nachvollziehbar erklären wie ein CO2 Ausstoß von 514 Mrd t/a, ohne jede menschliche Aktivität angenommen, einmal eine mittelalterliche Warmzeit im 12 Jh. sowie eine kleine Eiszeit im 16 Jh. bewerkstelligt hat.

Ich selbst habe ein Problem damit wenn ich die Keeling Kurve anschaue. Einmal ist der Mess-Standort auf einen Vulkan, dem Mauna Loa auf Hawaii angebracht und weiterhin befindet sich der Ort in den Tropen, also ohne Jahreszeiten. Jeder Vulkan und auch die erloschenen der Eifel, emittieren CO2. Wurde das für den Mauna Loa je einmal ausgeschlossen.

Zur Zeit sind wir bei den mittleren Jahrestemperaturen in Europa noch weit weg von den Zahlen des MA. Glaubt man den "Klimaforschern" dann müsste das MA vor Klimakatastrophen nur gestrotzt haben. Die Geschichtsschreibung gibt das aber nicht her.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HansDieter1982
06.04.2016, 20:36

Hallo an alle, 

glaubt Klimaforschern bloß kein Wort, was sie sagen! Sie sind alle Idioten, die irgendwie mit der "green-industry" verwickelt sind und deshalb die "Klimalüge" in der Öffentlichkeit verbreiten. Glaubt stattdessen dem Erlöser mit dem Namen Karl37, denn nur er kennt die "Wahrheit" über den Klimawandel, der ja keiner ist ; )

0

Innerhalb des Jahres? Dann ist es Jahreszeiten abhängig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke mal es liegt an den Fortschritten welche mit Filtersystemen gemacht wurden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf welche Quelle beziehst du dich denn?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?