Warum sind die Borsten einer Zahnbürste nach dem benutzen weicher als zuvor?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Weil die Borsten sich beim Aufdrücken sowohl spalten als auch instabil werden. Vor dem ersten Putzen kannst du sie auch kurz in kochend heißes Wasser tauchen. Dann sind die Borsten vor dem ersten Gebrauch schon weich.

TutDirGut 13.03.2014, 22:49

Also hat es etwas mit der Anordnung der Atome zu tun?

0
trollshow 13.03.2014, 23:28
@TutDirGut

Nein, nicht der Atome, sondern der Struktur der Borsten. Sie brechen bei Druck und werden bei Hitze instabil. Außerdem sind nicht alle Borsten gleich. Jede Zahnbürste hat ihre eigene chemische Zusammensetzung. Z. B. haben manchen noch Farbpartikel drin. Diese Borsten (meist blaue Borsten) sind wiederum härter. Dann kommt es auch auf die Putztechnik an, wie schnell sie brechen. Bei manchen Leuten sehen die Zahnbürsten schon nach einer Woche ausgefranst aus, bei anderen erst nach 1 Monat.

0

Hallo TutDirGut ;

Deswegen gibt es verschiedene Härtegrade der Zahnbürsten. Oder Du musst die Bürste eben öfter wechseln und nicht erst nach 4 Wochen. Außerdem sollte man nicht zu sehr mit der Zahnbürste ( beim putzen ) einen Druck auf die Zähne ausüben. LG jonnboy62

TutDirGut 13.03.2014, 23:02

Danke für deine Antwort und deine Tips, doch das war nicht die Frage.

Das Material der Borsten besteht aus Polypropylen (Kunststoff). Die Borsten sind durchgänging und zählen deshalb nicht zu Hohlkammerfasern.

Da das Material der Borste wasserbeständig ist, kann es keine Flüssigkeiten aufnehmen und auch bei Wärmeentwicklungen bis 65 Grad Celsius ohne Kohäsion überstehen.

Ich nehme meistens lauwarmes Wasser doch deutlich unter 65 Grad. Würde sonst recht schmerzhaft sein.

Ich tendiere zu trollshows Antwort. Es muss etwas mit dem Drücken der Borsten zu tun haben.

0

Was möchtest Du wissen?