Warum sind die 4 Jahreszeiten auf der ganzen Welt gleich lang, obwohl die Erdachse schräg ist?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Weil es eine mathematische Festlegung ist und nichts mit dem wahren Wetter und Klima zu tun hat. Man muss, um vier Jahreszeiten zu bekommen, 365 Tage durch vier teilen und einigermaßen plausibel irgendwo anfangen. Du siehst schon daran, dass manchmal der 21.März und manchmal erst der 23. März angegeben werden. Seit kurzem wird aus Vereinfachungsgründen der 1.März als kalendarischer Frühlingsbeginn angegeben. Ob man z.B. in Nordsibirien überhaupt von vier Jahreszeiten sprechen kann? Fast ewiger Winter und vier Wochen 'Sommer'.

Die Erde dreht sich bekanntlich einmal pro Jahr um die Sonne.

Da die Erdachse schräg zum Drehkreis steht (Präzession), bekommt mal die Nordhälfte mehr Sonne ab (Sommer) und mal die Südhälfte.

Da die Umlaufgeschwindigkeit der Erde gleichmässig ist, ist der Südsommer genau so lang wie der Nordsommer.

Wenn es keine Präzession gäbe, dann gäbe es überhaupt keine Jahreszeiten.

Was möchtest Du wissen?