Warum sind Deutsche jetzt die Bösen?

... komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Die sind alle nicht ganz dicht im Hirn. Es gibt immer ein Teil der ist rassistisch oder nicht. Mich pisst das auch an, dass die Türken ihr Land so feiern und gegen Deutschland sind! Da frägt man sich wenn sie Türkei so toll finden sollen sie halt zurück nach Türkei. Oder die Leute die ihr ganzes Leben lang in Deutschland leben und dann sich freuen wenn die Nationalmannschaft von Deutschland verliert. Das ist leider so!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LLauraa
01.08.2016, 00:34

Ja... oder meinen dass deutsche Nazis sind nur weil sie sich in ihrem Land nicht mehr sicher fühlen und finden dass es zu viele Ausländer gibt

1
Kommentar von LLauraa
01.08.2016, 00:39

nichts aber ich versteh halt einfach nicht warum es nur noch so wenige deutsche gibt... und ob es wirklich daran liegt dass so viele Ausländer in Deutschland wohnen aber ich will auch nicht als rassist da stehen wenn ich sage es sind ZU VIELE weil ich finde einfach dass es dich zum beispiel die Türkei gibt aber trotzdem so viele Türken in Deutschland wohnen wofür gibt es dann die Türkei ??

1
Kommentar von LLauraa
01.08.2016, 00:44

Ja ich bin ein Mädchen und da ist ein junge in meinem Kurs und der meint immer auf mich einzugehen etc nur weil ich deutsche bin

1

Tja....wie hat da doch einer mal gesagt:

Deutschland ist schön, nur die Deutschen stören....

Egal wo ich auf der Welt bin, befinde ich mich auf fremden Staatsgebiet, und dazu noch in einem anderen Kulturkreis, dann muss ich mich den Gesetzen des Landes und der jeweiligen Landeskultur unterwerfen.

Dies scheint so einigen Zugezogenen nicht verständlich zu erscheinen, weshalb sie Forderungen stellen, und dann, wenn man den Forderungen nicht nachgibt, der Meinung verfallen, Sie könnten ihre Forderungen damit durchsetzen, dass man Deutsche als Nazis oder Rassisten beschimpft.

Die Folge dieser Beschimpfungen zur Durchsetzung von Vorstellungen sind bedauerlich.

Da irgendwie und gefühlt fast jeder mal als Rassist oder Nazi beschimpft wurde, verliert der Begriff Nazi seinen Schrecken, und ist ein reines Schimpfwort geworden.

Man hat mit dieser Pauschalierung folglich das Gegenteil erreicht.

Weiterhin gestatte ich mir mal zu bemerken, dass die die am lautesten und schnellsten nach dem Nazi-Begriff suchen, meist selber aus Ländern stammen, die eine strikte Politikstruktur mit mangelndem Sozialverständnis haben. So zumindest mein Empfinden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ach, Spannungen hat es immer gegeben und wird es immer vereinzelt geben. Wichtig ist, dass es im Großen und Ganzen funktioniert.

Bescheuerte / problematische Leute gibt es auf beiden Seiten. Sowohl unter Flüchtlingen / Ausländern als auch unter Deutschen, insofern...

Und wenn jetzt einer sagt "die Deutschen sind rassistisch", heißt das nicht, dass das so ist oder dass die Mehrheit der Flüchtlinge oder der Ausländer so denkt. Da sollte man mal den Ball flach halten anstatt sich groß darüber aufzuregen. Einzelne Leute haben eben bescheuerte Meinungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wegen Merkels teilweise hirnfreier, teilweise unverschämter, teilweise nicht nachvollziehbarer Auftritte vor der Weltöffentlichkeit. 

So weit kurz auf den Punkt gebracht. 

Gehe ich mal auf ihren sogenannten 9-Punkte-Plan ein:

Die Grenzen auf europäischer Ebene besser zu sichern wurde vor Jahren schon vom Europäischen Hochkommissar vorgeschlagen. Merkel lehnte beleidigt ab. Nun also will sie sich dazu herablassen und diese Maßnahme aushandeln. Schaden haben wegen ihrer Weigerung manche europäische Staaten erlitten. 

Nur im sogenannten Bedarfsfall will sie das Personal bei den Aufnahmestätten erhöhen. Hier kann ich keiner der sogenannten etablierten Parteien folgen, denn unter Personalmangel leidet diese Arbeit seit mindestens 1955. Nachlesbar im Archiv des Spiegel. 

Bezogen auf Merkel musste ein Staatssekretär des zuständigen Ministers sein Amt räumen, weil er diese tatsächlich sehr dringend notwendige Maßnahme nicht aufhörte öffentlich einzufordern. 

Schnellere Abschiebung krimineller Elemente ist Teil der sogenannten Grenzabsicherung welche vorgeschlagen und von ihr abgelehnt wurde. Es ist absolut nicht nachvollziehbar, warum wir kriminelle Wiederholungstäter hier dulden. Zudem habe ich absolut keine Ahnung, Was unter schnellerer Abschiebung zu verstehen ist angesichts jahrzehntelanger, teilweise skandalöser und gegen Menschenrechte verstoßende Praxis. > Europäische Kommission für Menschenrechte, entsprechende NGOs. 

Verbesserung der Unterbringung ist auch ein Thema, welches bereits 1955 im Spiegel dargestellt wurde. 

Zudem nutzt alleine die Verbesserung der Unterbringung wenig, wird nicht darauf Rücksicht genommen, dass bei uns Asylsuchende sich vielleicht noch vor wenigen Tagen als Feinde gegenüber standen. 

Ihr Traum, Polizei und Militär gemeinsam üben zu lassen, wird wohl das Bundesverfassungsgericht noch beschäftigen. So prekär wie ihre sogenannten Fachleute bisher gearbeitet haben ist es zu erwarten. 

Mehr Überwachung dient lediglich dem Zweck, die eigene Bevölkerung an Totalüberwachung zu gewöhnen. Es gibt in politischen Kreisen schon länger den Traum von einer Totalüberwachung auf internationaler Ebene. 

Sicher, unter Schäuble wurde auf unsere Kosten eine Software entwickelt - zuerst an Saudi-Arabien verkauft - als dieser Innenminister war, die es ermöglicht, nach Stichworten die Internetnutzung zu sperren. 

Aber tatsächlich ist sie für Waffenkäufe nicht nötig. Hier verbreitet sie Fehlinformationen. 

Bis hierhin habe ich mal für mich mitgeschrieben. 

Europäische Parlamentarier finden schon länger sehr kritische Worte für dieses Subjekt  Darunter auch Worte, die in deutschen politischen Kreisen heute tabuisiert sind. Hier würden sie zur Accountsperre führen. 

Insgesamt kann ihr auf Grund von Fakten Förderung von Rechtsradikalismus vorgeworfen werden. 

Insgesamt kann ihr vorgeworfen werden, einige europäische Staaten nahe an den Ruin bis hinein getrieben zu haben mit ihrer Politik. 

Insgesamt kann ihr auf Grundlage von Fakten vorgeworfen werden, dass ihr das Schicksal ehrlich arbeitender und lebender Menschen weniger wichtig ist als ein Staubkorn, während sie zeitgleich auch den verbrecherischsten Titelträgerchen zu Diensten ist. 

Sie ist alternativlos schädlich für unseren Staat und Europa. Und den Nahen und Mittleren Osten. Und großen Teilen Afrikas. Nachweisbar und recherchierbar. 

Kein Mensch hat uns gezwungen, diese arbeitsunfähige Person zu wählen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Deutschen sind nicht die Bösen. Sie lassen sich dies nur leider in ihrer Einfalt von anderen des Öfteren einreden, sie seien die Bösen. Im Gegenteil, die halbe Welt nutzt inzwischen die Gutmütigkeit und Toleranz dieses Volkes aus.

Eine Eigenart, welche nicht angebracht und in anderen Nationen kaum zu finden ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das erkennt man schon daran beim Eurovision song Contest, dass die deutsche kaum Punkte bekommen. Das liegt an der politischen Ebene. vllt sogar noch wegen den 2. Weltkrieg. Ich bin kein Rassist. Das ist objektiv gesehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von blechkuebel
01.08.2016, 00:44

Was genau willst Du sagen mit dem Eurovision-Beispiel? Dass Deutsche wenig kriegen, weil sie angeblich so rassistisch seien?


Edit: Ach wahrscheinlich, dass Deutsche unbeliebt sind unter Ausländern. Ach was, Deutschland schickt einfach nicht so tolle Leute zum Song Contest. Lena hat ja schließlich auch 2011 gewonnen, so ganz unbeliebt kann Deutschland nicht sein.

0
Kommentar von kronexus
01.08.2016, 00:52

Nein. Ich meine nicht, dass die deutschen rassistisch sind. Ich meine, dass so viele Menschen deutsche hasse, wegen des 2. Weltkriegs. Und Lena hat so viele Punkte bekommen durch Stefan Raabs Werbung.

0

Die Deutschen sind immer die Bösen. Nur wenn sie mit vollen Schaufeln in
der Welt Geld verteilen, sind sie nicht böse. Aber auch nur dann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer sind denn bitte "alle"?!

Selbst Meinungen in den Medien bedeuten nicht "alle". Ganz im Gegenteil.

Die meisten Deutschen haben keine Vorurteile gegen Ausländer. Glaub nicht alles was in den Medien berichtet wird, also wenn du diese Info daher hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das nennt sich Vorurteil. An denen ist meistens nichts dran! Merke: Bilde dir immer erst selbst eine Meinung! Glaube nicht jeden Müll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das liegt daran, dass man den deutschen (und auch uns Östereichern) noch viel wegen dem Krieg hinterhersagt. Das ist auch der Grund warum man auf der Welt beobachtet, wie rechts die Politik in den Ländern ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Besonders höflich oder rücksichtsvoll haben sich die Deutschen sicher nicht durch die Geschichte bewegt.
Während der Finanzkrise, Merkels Spardiktate, ist Deutschland auch nicht gerade positiv in Erscheinung getreten.

Jüngst geht es mehr und mehr nationalistischer und rechtspopulistischer zu, entsprechend werden die Argumente rüber und nüber über den Zaun geworfen.

Geschichte läßt sich nicht leugnen, wenn ist sie so gelaufen wie sie gelaufen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Habe ich noch nicht gehort das die deuts hen die bösen sein solln ??!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja und es kommt noch dazu das wir die Mehrheit der Asylsuchenden aufgenommen haben während andere Staaten einen Grenzzaun gezogen haben .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LLauraa
01.08.2016, 00:40

Nein aber ich versteh nicht warum man das nicht aufteilen kann @SchIaufuchs

1
Kommentar von LLauraa
01.08.2016, 00:47

ich will keine Propaganda verkünden und sowas finde ich auch echt klasse dass nur weil man mal seine Meinung sagt dass einem hier gleich sowas unterstellt wird gibt es in Deutschland denn garkeine Meinungsfreiheit mehr ??

0
Kommentar von LLauraa
01.08.2016, 00:54

Ja... ich meine das hier auch alles nicht böse ich will den Flüchtlingen ja auch helfen aber es geht darum das ich ey echt gemein finde das man so etwas sagt wenn man selbst auch in Deutschland wohnt. Vllt hab ich mich ja auch einfach zu sehr von den Medien beeinträchtigen lassen

0

Warum sollen die denn so was sagen? Die meisten kommen doch aus Ländern in denen Minderheiten schon seit Jahrzehnten verfolgt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SchIaufuchs
01.08.2016, 00:39

Das hat der Fragesteller ja auch nur zur Provokation erfunden.

2
Kommentar von LLauraa
01.08.2016, 00:43

Nein aber ich versteh nicht warum man sowas sagen muss wenn man in Deutschland lebt

0

Warum stellen  ALLE so sinnlose Fragen ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?