Warum sind deutsche besserwisser und spießer?

8 Antworten

"Spießer" ist ein relativer Begriff, der faktisch nicht definiert ist, sondern einfach eine leere, rhetorische Worthülse darstellt, aber deshalb ist es schwer, überhaupt die Aussage zu beurteilen. Jemanden als Spießer zu bezeichnen hat aber etwas von Abgrenzung und Ausgrenzung, die Ab- und Ausgrenzung einer ganzen Bevölkerungsgruppe aber ist damit weit "spießiger", als man es so pauschal dieser Gruppe vorwerfen könnte, denn es zeugt von einem gehörigen Maß an sozialer und kiltureller Intoleranz.

"Besserwisserisch" ist ein bestehen auf das eigene "Wissen", ohne daß dieses besser fundiert als das des anderen sei. "Wissen" bedeutet nicht Meinung, aber die Bezeichnung Dritter als "besserwisserisch" bedeutet, daß man sich schwer mit der eigenen Auffassung durchsetzen konnte. Damit muß man zuerst hinterfragen, aus welcher Position diese Aussage getroffen wurde, denn jemand anderen Besserwisserei vorzuwerfen, da er die eigene Meinung, die man für richtig hält, nicht übernimmt, weil es diese relativieren (Meinungsebene) oder widerlegen (Tatsachenbehauptungen) kann, bedeutet nicht, daß es ein berechtigter Vorwurf wäre, sondern es spräche eher für frustrierte Besserwisserei von einem selbst.

Dabei sollte beachtet werden, daß der Umstand, daß man selber von der Richtigkeit des eigenen Wissens überzeugt ist, nicht bedeutet, daß es auch richtig sei. Besserwisserisch ist nicht, wer sein Wissen nicht aufgibt, weil jemand anderes etwas anderes behauptet, sondern das wäre nur, wer wider bessere Argumente nicht bereit ist zuzugestehen, daß man selbst einem inhaltlichen oder logischen Fehler oblag. Seine eigene Meinung beizubehalten ist nicht besserwisserisch, anderen eine abweichende Meinung nicht zuzugestehen aber intolerant.

Nun zurück zur Frage.

  1. Es gibt nicht "den Deutschen", es gibt keine deutsche Kultur, denn Deutschland besteht aus verschiedenen Gebieten, die sich in ihrer Kultur, auch hinsichtlich der sprachlichen und sozialen Interaktion, unterscheiden. Wer von "den Deutschen" schreibt, hat als solches schon ein vorurteilsbehaftetes Verständnis vom "Deutschen".
  2. Jede Pauschalisierung ist als solches "verdächtig", insbesondere hier verdächtig, selber eine abstammungsbezogene Diskriminierung darzustellen, da niemand auch nur annähernd die Basis haben kann, diese Aussage über "Deutsche" reliabel belegen zu können, was aber die Grundvoraussetzung dafür ist, damit hier nicht von einer "Üblen Nachrede" (bei unzureichend spezifizierter Gruppe) gesprochen werden kann.
  3. In Hamburg ist es üblich, die Zulässigkeit einer Aussage über die Qualität und logische Geschlossenheit der Argumentation zu beurteilen. Es kann einem in Hamburg passieren, daß eine eigentlich sachlich richtige Aussage deshalb in Frage gestellt wird, weil die Herleitung falsch und damit das Ergebnis nur zufällig richtig ist. Es ist zunächst eine Frage der Argumentation, ob man die andere Aussage gelten läßt. Umgekehrt ist jede Aussage, die nicht argumentativ gestützt werden kann, als solche wertlos, denn die Aussage, daß etwas richtig sei, weil man selber meint, daß es richtig wäre, ist nicht reliabel und damit nicht zulässig. Das ist aber nicht Besserwisserei, sonder kommunikative Kultur, die nur aus einem abweichenden kulturellen Hintergrund als besserwisserisch mißverstanden werden kann.
  4. Anderen besserwisserisches Verhalten vorzuwerfen, ohne selber bessere Argumente zu haben, ist selber besserwisserisch (wie bei Arroganz ist es weit häufiger, daß jemand, der anderen Besserwisserei vorwirft, selber besserwisserisch ist und die Titulierung als besserwisserisch einfach nichts anderes als ein Lamento darüber ist, bei Betreffenden immer wieder Widerspruch zu erfahren und sich somit mit seiner Auffassung nicht eindach durchzusetzen).

In der Summe ist die Aussage zu pauschal, um überhaupt berechtigt getroffen werden zu können, läßt aber mit etwas höherer Berechtigung über die Art, wie diese Aussage getroffen wurde die Mutmaßung zu, daß die äußernde Person selber ggf. spießig (im Sinne von intolerant gegenüber anderen Lebensweisen und Kulturen) und besserwisserisch/rechthaberisch ist.

Hier scheint selten die Sonne, ich weiß, das klingt bescheuert, aber ich denke, dass das tatsächlich mehr mit der deutschen Mentalität zusammenhängt, als man denkt. In Ländern, in denen öfter die Sonne scheint, scheinen die Leute allgemein lockerer drauf zu sein, ich erinnere mal an das „Sommermärchen“ damals, da war Deutschland zum Beispiel komplett verändert. Wenn die Sonne scheint, sind Leute glücklicher und können besser über schlechte Dinge und Imperfektionen hinwegsehen

besserwisser und spießer?

....gibt es in jedem Land der Erde - die meisten Trolle scheint es allerdings bei GF zu geben. Die schlimmsten Trolle sind die mit dem IQ von 3 Metern Feldweg.

Das würde ich so nicht sagen....Wir sind eben sehr genau....das mag auf andere besserwisserisch wirken..

Aber vieles machen deutsche nun auch mal besser ;)

Deutsche lernen gerne und nehmen die Schule sehr ernst. Das ist wohl war. "Besserwisser" allerdings können sehr nervig sein und das ist keine sehr schöne Charaktereigenschaft. Umgekehrt solltest du es aber auch ernst nehmen, wenn jemand tatsächlich mal etwas "besser weiß". Asiaten lernen übrigens auch sehr viel und gerne und wir Deutsche respektieren das und wissen das sehr zu schätzen. Ja, es gibt kulturelle Unterschiede zwischen den Ländern dieser Welt, die hier in Deutschland so zahlreich sind und diese sollten wir respektieren und schätzen. So wie ich die Türken für ihre Döner, den Kaffee und Bauchtanz respektiere, solltest du uns Deutsche auch für unseren Hang zur Bildung, Kultur und Kunst respektieren. Ich denke das wäre nur fair und gerade von Gästen darf man doch wohl besonders erwarten, dass sie sich freundlich ihrem Gastgebern gegenüber verhalten. Oder fühlst du dich hier nicht wohl bei uns Deutschen und willst wieder zurück in das Land, wo du oder deine Eltern herkommen? Das wäre sehr natürlich traurig, aber bitte gebe nicht "den Deutschen" die Schuld dafür. Heimatliebe ist doch völlig ok und jeder Mensch hat nur eine Heimat! Für uns Deutsche ist das nun mal Deutschland.

Was möchtest Du wissen?