Warum sind Butterfly's in Deutschland illegal?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Man wollte angeblich mit dem Verbot die Jugendkriminalität senken. Dasselbe hat man 1955 in den USA mit dem Verbot von Springmessern ('Switch Blade Act') versucht. Wegen des überwältigenden Erfolgs ^^ gab es in Deutschland 2008 dann noch das Führungsverbot für bestimmte Messer.

Das lässt sich mit der damaligen Situation erklären. *)
Der deutsche Bürger fühlte sich nicht sicher und erwartete von der Politik dass sie irgendetwas zu seiner Sicherheit (genauer zu seinem Sicherheitsgefühl) unternimmt.
Die haben dann irgendwas unternommen und weil ihnen nichts billigeres eingefallen ist haben sie ein paar Messer verboten.
(An den Ursachen für das Unsicherheitsgefühl oder gar an der realen Kriminalität etwas zu ändern wäre wesentlich aufwändiger und teurer gewesen.)
Der deutsche Bürger war sehr dankbar, wählte die Politiker wieder und wenn sie nicht gestorben sind leben sie noch heute in Friede und Sicherheit.

*) Das kann man sich heute nicht mehr vorstellen, damals herrschte auf den Strassen Anarchie und Gewalt,
Banden mit Wurfsternen, Würgehölzern und Butterflymessern trieben Bürger und Polizei ob ihrer Hilflosigkeit zur Verzweiflung.
Zum Glück ist seit dem Verbot alles besser geworden. ;-)

Wieso?  - Drucksache 14/7758 / 07. 12. 2001 des deutschen Bundestages

Entwurf eines Gesetzes zur Neuregelung des Waffenrechts (WaffRNeuRegG)

...Änderungen gegenüber der bisherigen Rechtslage ergeben sich auf besonderen Wunsch der Länder in Bezug auf Messer (Nummer 1.4.1 bis
1.4.3):   Fall-, Faust- und Butterflymesser werden künftig generell verboten...Die Butterflymesser haben insbesondere in gewaltbereiten Kreisen von Jugendlichen eine weite Verbreitung.

Und weg waren sie...

Mal ehrlich - Und wieviel "Kiddieganster" siehst du mit Küchenmessern herum rennen?

Viel zu uncool, keiner läuft mit einem Küchenmesser herum, mit dem man nicht flippen oder damit angeben kann..

Weil Butterflys wohl ganz besonders bedrohlich sind. 

Die Öffentlichkeit hat nach Verschärfungen des Waffenrechts geschrien und das auch bekommen. Ob das Sinn macht oder nicht. 

Weil die Leute, die das Volk gewählt hat, das so beschlossen haben und das Volk das, was die beschließen, befolgen muß. Das nennt man Demokratie.

DrCyanide3 01.03.2017, 06:58

Nein, das nennt man Verarsche!

0
Jo3591 01.03.2017, 11:10
@DrCyanide3

1933 hat auch jemand die Reichstagswahlen gewonnen, mit der Mehrheit des Volkes.

0

Habe mich da nie professionell mit beschäftigt, aber ich denke es ist, weil viele Leute damit herumspielen, gefährliche Tricks machen und sich früher oder später daran verletzen... ein Küchenmesser lädt dazu nicht ein.

PatrickLassan 28.02.2017, 14:33

Mit Küchenmessern werden wahrscheinlich mehr Menschen verletzt und getötet als mit jedem anderen Messer. Sehr viele Gewalttaten sind Beziehungstaten, und Küchenmesser gibt es in jedem Haushalt.

4
Hunterallstar99 28.02.2017, 15:17
@PatrickLassan

Das stimmt! Allerdings denke ich, dass zu diesen gewaltsam "gelösten" Beziehungskonflikten ja nicht die Verletzungen durch Überschätzung von Jugendlichen, die damit Tricks aus YouTube-Videos nachmachen wollen, dazukommen müssen. Das Verbot ist sicherlich nicht komplett idiotisch.

0
Tuehpi 28.02.2017, 15:56
@Hunterallstar99

Das Verbot ist sicherlich nicht komplett idiotisch.

Ich kann deine Argumentation zwar nachvollziehen, aber um zu Verhindern das sich der ein oder andere in den Finger schnibbelt oder den Fuß piekst der gesamten Bevölkerung den Umgang mit Butterflys zu verbieten, ist idiotisch. Oder, wäre es, wenn das denn der Grund gewesen wäre. Zumal man sich mit allen anderen erlaubten Messern genau so gut in den Finger schnibbeln und in den Fuß pieksen kann. 

0
Trumpete 28.02.2017, 21:28
@Hunterallstar99

Die Messer wurden sicherlich nicht deswegen verboten weil ein paar Poser sich in die Finger geschnitten haben.

0

Es wurde in den 90ern wohl zu viel Unsinn damit getrieben, ein gutes Küchenmesser ist zwar weitaus gefährlicher, aber weit weniger "cool", deswegen kamen bisher auch keine minderbemittelten Halbstarken auf die Idee damit rumzuposen.

Ein Butterfly ist ein Einhandmesser und die sind alle verboten - ist nunmal so.

Ein Küchenmesser wurde ja nicht dafür konzipiert, jemand damit zu verletzen, die Einhandmesser dagegen schon.

Nimm es hin, der Gesetzgeber schreibt das nunmal so vor. Klappmesser sind ja auch verboten.

lg Lilo

Tuehpi 28.02.2017, 13:50

 - ist nunmal so.

Nein. 

die Einhandmesser dagegen schon.

Nein. 

Klappmesser sind ja auch verboten

Und, ehm, Nein. 

5
PatrickLassan 28.02.2017, 14:35
@Tuehpi

Klappmesser sind ja auch verboten.

Alle Schweizer Taschenmesser sind Klappmesser.

Möglicherweise verwechselst du Klappmesser mit Springmesser, aber selbst die sind nicht generell verboten.

3
ES1956 28.02.2017, 15:39

Die Antwort fällt in die Kategorie: Maximale Überzeugung bei absoluter Ahnungslosigkeit.

3
Tuehpi 28.02.2017, 15:40
@ES1956

Und ich bin mir fast sicher das ich schon einmal einen ähnlichen Beitrag von ihr korrigiert habe. 

1
Lestigter 28.02.2017, 23:11
@ES1956

So schön hats noch keiner auf den Punkt gebracht...

1

Die Frage stell ich mir auch oft. Kannst genau so gut fragen warum Gras in Deutschland illegal ist. Einfach weil die Regierung es so gesagt hat

Hasso67 28.02.2017, 13:42

In paar Jahren ist es Safe Legal die brauchen schließlich Steuergelder

0
ChristopherDab1 28.02.2017, 14:10

Da hast du recht außerdem wollen es immer mehr und irgendwann können die das nichtmehr mit ihren lächerlichen argumenten rechtfertigen

0

Was möchtest Du wissen?