Warum sind Bücher in Deutschland so teuer? o_o

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

auch ich möchte nochmals auf die buchpreisbindung eingehen - wie diese funktioniert wurde ja schon klargestellt (siehe antwort von Brabbit2000).

dazu muss gesagt werden, daß die buchpreisbindung auch dazu dient, daß nicht nur kleinere verlage mit einem speziellerem programm überleben können (und somit die vielfalt von veröffentlichungen auch abseits der bestsellerlisten zumindest ein wenig gewährleistet ist), sondern auch kleinere buchläden nicht ganz von den großen ketten vom markt gedrängt werden.

auch in ländern ohne buchpreisbindung (so zb auch im englischsprachigen raum) sind bücher nicht per se billiger - fachliteratur mit kleineren auflagen ist auch dort sehr teuer!

ausserdem lässt die qualität der bücher oft zu wünschen übrig - musst nur mal schauen wie schlecht die zT geklebt sind (einmal aufschlagen und du hast lose seiten), der schnitt ist oft ebenso grauenhaft genauso die papierqualität etc.

übersetzungskosten, rohstoffkosten, allgemeine unterschiede in den preisniveaus bei waren des alltäglichen bedarfs, etc. tragen natürlich ebenso dazu bei.

der von dir geschilderte preisunterschied ist natürlich schon besonders groß, aber sicher nicht der übliche maßstab!

In Deutschland gibt es die sogenannte Buchpreisbindung (http://de.wikipedia.org/wiki/Buchpreisbindung). Der Preis wird vom Verlag festgelegt, und jede Buchhandlung MUSS die Bücher zu diesem Preis anbieten. Da die englischen Bücher keiner Preisbindung unterliegen, können sie viel weniger kosten.

Kann mirs nur damit erklären, dass die Bücher in England/englisch sprachigem Raum einfach schön länger auf dem Markt sind. Deshalb sind diese vielleicht im Produkt-Lebens-Zyklus gesättig oder sogar schon am abfallen, d.h. Preise fallen....

in Deutschland gibt es eine Buchpreisbindung. Es herrscht also kein Wettbewerb. 30% gehen an die Händler. Die dürfen die Bücher einfach nicht billiger anbieten.

Dazu kommen für und günstige Wechselkurse, Kosten für die Übersetzung bei einer relativ geringen Leserschaft,...

Injure 19.03.2012, 15:52

Wenn die Händler viel Glück haben 30% !

In Österreich sind Presseerzeugnisse teurer als in Deutschland...

0

Ganz einfach: englischsprachige Bücher haben in Deutschland natürlich einen viel kleineren Umsatz, also weniger Nachfrage. Außerdem ist der Pfund/Euro Wechselkurs für uns relativ günstig.

Die meisten Bücher die ich kaufe gib's neu für nen 10er. Das einzige teure was ich mir zulege sind Fachbücher.

Weil Du die falschen Bücher am falschen Ort einkaufst !!


Schau Dir das Angebot an bei www.booklooker.de wo Du schon für 23 ct Bücher gebraucht bekommst - zzgl. Porto. Sehr oft sind die Bücher trotzdem neu - obwohl das FÜR MICH überhaupt nicht erforderlich ist.


Auf meinem Samstagsflohmarkt am Karlsplatz kannst Du jeden Samstag ab 50 ct. ebenfalls Bücher mitnehmen.

Offenbar hast Du noch nicht viel ausprobiert !!!

Wenn Du Dir natürlich von WERBE-Fritzen sagen läßt, was Du gerade kaufen mußt u. in welches Kino Du zu gehen hast, bist Du arm dran !

Wenn Du all diesen Mist konsumierst bleibt zuwenig Zeit für Hausies !!!

ClearDeepWaters 19.03.2012, 19:42

Ganz ruhig, ich kann wohl lesen was ich will.. o.O Und danke für die Tipps.

0
Ulenvater2 20.03.2012, 15:23
@ClearDeepWaters

Ja, Du kannst viele falsche Dinge tun, wenn Du möchtest und Deine Eltern bluten lassen, solange die sich das gefallen lassen.

Ich bekomme halt 30 bis 50 x soviele Bücher für das Geld und muß dann nicht weinen, wenn mal ein Taugenichts darunter ist.

Bevor die Bewertung zu Buch- u. Literatur-Ratgeber König abgeschafft wurde, war ich viele Monate die Nr. 1 in dem Metier.

Außerdem schreibe ich alltäglich 10 h ü. Bücher aus acht Jahrhunderten.

0

Guten Tag,

das ist ganz einfach:

Die Deutschen haben Geld (nicht alle aber viele) und sind von da aus auch gewohnt mehr zu zahlen. Wenn das wiederum alle machen sehen die Verlage keinen Grund was billiger anzubieten.

Gleiches mit dem Benzin. Vergleiche doch mal die Preise USA-Deutschland oder Dubai-Deutschland. Man wundert sich doch immer wieder wieso hier alles denn 20 fachen Preis hat. Vater-Staat!!

Brabbit2000 19.03.2012, 13:17

Dann vergleich mal die deutschen Alkoholpreise mit den amerikansichen, finnischen, irischen,...

Vergleich mal die deutschen PC-Hardwarepreise mit denen der Schweizer.

Vergleich mal die deutschen Käsepreise mit den kanadischen.

0
Hanskrampf 19.03.2012, 13:18

Der Benzinvergleich hinkt. Deutschland hat eine "Ökosteuer" auf Benzin, andere Länder nicht.

0
ErsGuteHardware 19.03.2012, 13:23
@Hanskrampf

Genau, und wer macht die Steuern ? Wieso sind die so hoch, warum kann man viele der Steuern nicht komplett weglassen? Das sollte man hinterfragen... Das kann(in meinen Augen) doch nicht sein das wenn ich bsp.: eine Tanke aufmache ich nicht mal ein Zehntel von dem verdiene was Vater Staat verdient. Denn mal ehrlich: Gehe ich pleite kommt der Staat nicht und sagt " Ey du bist ein guter Junge ich schenke dir mal 50.000€ damit du weiter machen kannst"....Im Gegenteil, gehst du pleite kommen die erst und wollen noch mehr Geld haben.

0
Brabbit2000 19.03.2012, 13:31
@ErsGuteHardware

Kannst ja versuchen dich von den Steuern befreien zu lassen und dafür selbst Kinder unterrichten, Straßen ausbessern, für Sicherheit sorgen,...

Die Steuern haben einen Sinn. Die Ökosteuer, die auf dem Benzin ist, wird dazu genutzt die Sozialabgaben geringer zu halten. Ohne diese müssten a) Renten, Arbeitslosengeld,... massiv gekürzt werden, oder b) die Soźialabgaben erhöht.

Also hör auf so nen Stuss zu schreiben und informier dich lieber, bevor du mit deiner Stammtischpolitik anfängst.

0
FrageAntwort13 19.03.2012, 13:32
@ErsGuteHardware

Und was hat das jetzt mit den Buchpreisen zu tun?

Mal abgesehen davon, dass in vielen EU-Staaten die Verbrauchssteuern (MwSt., Alkoholsteuer usw.) deutlich höher sind als bei uns.

0
ErsGuteHardware 19.03.2012, 14:42
@FrageAntwort13

Und was hat das jetzt mit den Buchpreisen zu tun?

Nicht mehr viel :)

@ Bandit :

Wie ich sehe bist du einer der ganz hellen Sorte... Wieso klappt es denn in anderen Ländern denn so gut? Mal ehrlich: Wer garantiert mir heute noch das ich meine Rente überhaupt noch bekomme ? Du? Der Staat? -Nein, keiner von denen!!

Vielleicht solltest du dein wissen mal erweitern und nicht so einen Müll schreiben. Ich denke das jeder so eine Ansichten hat, deshalb kann hier noch laaaaaaaange nicht die Rede von "Stuss" sein.

Meine Stammtischpolitik ist es sicherlich nicht, ich lasse nur nicht gerne für mich denken und erstrecht nicht für dumm verkaufen.

Dann würde ich dir raten: Lebe dein Leben weiter, lasse dir dein Leben vorschreiben und schalte deinen Kopf nicht ein (könnte nen kurzen geben).

0
Brabbit2000 19.03.2012, 15:33
@ErsGuteHardware

Ich vermute mal, dass dir Neologismen neu sind und du somit mit Brabbit nichts anfangen konntest, sodass dein Gehirn daraus Bandit gemacht hat...

In Deutschland haben wir ein Umlageverfahren. Das bedeutet, dass die jetzigen Arbeitnehmer für die derzeitigen Rentner zahlen. Damit also in 40 Jahren, oder wann du auch immer Rente bekommen solltest (dafür muss man mal gearbeitet haben. Also marsch marsch!) muss dafür gesorgt werden, dass die zukünftigen Steuerzahler auch nen Job haben.

Und was klappt in den anderen Ländern so gut? Meinst du Russland, wo Leute Hustensaft kaufen um sich zu besaufen, da sie sich keinen normalen Alkohol mehr leisten können? Meinst du die USA, die letztens mal wieder vor der Zahlungsunfähigkeit standen? Meinst du Griechenland, die gerade nen Schuldenschnitt hingelegt haben? Meinst du Spanien mit Jugendarbeitslosenquoten von über 40%?

Klar ist nicht alles perfekt. Die Spritpreise sind zu gering. Ebenso die Strompreise. Die Vorschriften für Windkraftanlagen zu hoch, der Bebauungsplan vielerorts Müll, zu viele Gewohnheitswähler, zu leichtes Abitur, überfüllte Unis, Aktionismus an jeder Ecke,... Aber nenn mir mal ein Land, in dem es keine Probleme gibt.

0
ErsGuteHardware 21.03.2012, 12:50
@Brabbit2000

Pardon, saß nicht an meinem Rechner, da ist der Bildschirm ein wenig größer, verguckt!!

Ich sage nicht das es Länder gibt wo man null Probleme hat, das sagen andere hier :)

Schau mal, meinst du im Ernst das alles immer nur an den Steuern liegt? -Es gib in Deutschland genug Junkys die Klebstoff schnüffeln(oder ihren Hustensaft oder Nasenspray). Das mein mein guter hat nix mit dem Steuern am Hut. Sondern mit dem gegebenen Umfeld, mit der Einstellung usw. Ist das gleiche wenn ich nun schreibe: Gestern hat sich mein Nachbar erschossen(hoffe es ja nicht) weil Vater Staat die Kippen teurer macht.

Was in Russland ist?-Das kann ich dir nicht sagen, das Land ist mir unsympathisch von daher weiß ich auch nix über die. USA: Das hat nix mit den Steuern zu tun, sondern weil die USA mehr Geld in ihre Armee steckt als wie sie überhaupt vertragen kann(einer der untergeordneten Gründe spielt aber auch die Steuer will ich nicht abstreiten). Die Arbeitslosigkeit in Spanien liegt bei 40%?-Kann sein, im Osten Deutschlands auch! Also wird es wieder eher eine untergeordnete Rolle spielen wie hoch oder tief die Steuern sind.

Naja so könnte man das jetzt den ganzen Tag weiter machen.

Fakt ist: In Deutschland sind die steuern viel zu hoch. Wieso klappt es denn in :

Belize

Liberia

Nauru

Andorra

Vanuatu

Die Marshallinseln

Dominica

Bahamas

Oder auch Monaco, Schweiz und Luxemburg ? (um nur ein paar zu nennen).

Klar kann ich immer die negativen nennen und die ganzen guten außer Acht lassen. Aber das ist ja bekanntlich nicht der Sinn wenn man ein Ergebnis haben will was auch aufgehen soll.

0
Brabbit2000 21.03.2012, 20:04
@ErsGuteHardware

Belize:

Hier muss eine wesentlich geringere Infrastruktur und ein weniger umfangreiches Sozialsystem aufrecht erhalten werden. Ein Drittel der dortigen Bevölkerung lebt unter der Armutsgrenze.

Was klappt hier so gut?


Liberia:

  • durchschnittliche Lebenserwartung: 58 Jahre
  • 23,5% der Kinder sterben

Ist das erstrebenswert?


Nauru

  • durchschnittliche Lebenserwartung: 64 Jahre
  • über 1/3 der Einwohner diabetiskrank

Ist das so gut? Außerdem schaffen die es nur, da sie von Australien gesponsert werden


Andorra

-abhängig von den Touristen, über die sie sich finanzieren. Funktioniert im kleinen, aber nicht im großen wie Deutschland


Vanuatu

  • mal wieder ein 3. Welt Land mit den typischen Problemen

Marshallinseln

  • Die Hälfte des BIP sind internationale Hilfen. Klappt bei Deutschland nicht.

Dominica

  • wird mit über 10% gesponsert
  • wesentlich geringere Infrastruktur, Sozialsystem,...

Bahamas

  • Geldwäscheparadis. Klappt auch nicht in Ausmaßen, die für Deutschland ausreichten

Monacco

  • finde genug Leute, die Glücksspiel machen und schon können wir das auch in Deutschland einführen. So 100 Millionen regelmäßige Spieler sollten reichen.

Die Schweiz und Luxemburg sind ein wenig komplexer, sodass ich hier jetzt nicht erklären möchte, warum das in Deutschland nicht klappen würde.

Was davon könnte man also in Deutschland kopieren und wär auch erstrebenswert?

0

Generell ist eig. alles teurer in Deutschland,wohl auch weil Deutschlands Bürger die meisten Steuern in Europa mein ich zahlt.Aber ich denk mal es gibt genug Seiten wo man sowas auch billiger findet...

Brabbit2000 19.03.2012, 13:19

Dann vergleich mal die deutschen Alkoholpreise mit den amerikansichen, finnischen, irischen,...

Vergleich mal die deutschen PC-Hardwarepreise mit denen der Schweizer.

Vergleich mal die deutschen Käsepreise mit den kanadischen.

und dann erzähl mir noch mal, dass alles in Deutschland teurer ist

0
FrageAntwort13 19.03.2012, 13:47

"wohl auch weil Deutschlands Bürger die meisten Steuern in Europa mein ich zahlt."

Mehrwertsteuersätze in Europa:

  • Frankreich: 19,6%
  • Österreich, Großbritannien, Tschechien....: 20%
  • Italien, Belgien, Irland: 21%
  • Griechenland, Polen, Portugal...: 23%
  • Ungarn, Norwegen, Schweden, Dänemark: 25%

Holland verlangt genau wie Deutschland 19%. Nur Spanien, die Schweiz und ein paar Kleinstaaten wie Luxemburg sind billiger. Auf Bücher und Zeitschriften gilt in Deutschland übrigens der ermäßigte MwSt.-Satz von 7%.

Soviel zum Thema "die meisten Steuern in Europa".

0
Smasherbos 25.03.2012, 04:05
@FrageAntwort13

Naja,ich weiß nur das so 40% vom Lohn eines deutschen für steuern und so weg gehen...

0

Bei amazon gebrauchte Bücher kaufen.

ClearDeepWaters 06.04.2012, 17:43

Das war nicht meine Frage...

0

Kaufe Taschenbücher, sind wesentlich günstiger!

ClearDeepWaters 19.03.2012, 13:15

Hab ich doch? o.ô Die haben ja so viel gekostet. Gebunden wäre der Preis noch wesentlich höher...

0
UmeaM 19.03.2012, 13:18
@ClearDeepWaters

Noch günstiger wäre die ALternative Bücher einfach bei der Bücherei holen! Ich leih mir den Potter immer aus :-)

0

huuh, dann komm mal nach Australien. Ein normales Taschenbuch in einer deutschen Buchhandlung: 9,99€. Ein Taschenbuch hier im Buchladen: $25. Mit dem momentanen Wechselkurs macht das knapp 20€. DAS ist verdammt teuer -.-

Naja, der Autor wird bezahlt, wie auf Englisch auch und dann der Autor, der den ganzen Rotz ins Deutsche geschrieben hat. Irgendwo von muss der Übersetzer ja auch leben. ^^ Einmal durch den google-Übersetzer jagen geht nicht. Gerade, was Sprichwörter und der gleichen angeht, die man ja nicht einfach eindeutschen kann.

ClearDeepWaters 19.03.2012, 13:16

Aber da muss der Buchpreis doch nicht aufs doppelte steigen.. :/

0

Was möchtest Du wissen?