warum sind baustellenampeln oft 10 ma solange rot?

3 Antworten

Die Zeit wie die Ampel eingestellt wird hängt von der Länge der Strecke ab. Und die Abschätzung erfolgt so dass man sich denkt wenn oben genau bei Rot ein Auto noch in den Bereich einfährt wie lange muss ich unten warten bis das Auto aufjedenfall wieder raus ist.

Das bedeutet die haben normal die Rotphase wenn die anderen Grün haben und eine recht lange zeit wo beide Rot haben und dadurch ergibt sich die insgesammt längere Rot-Zeit.

Bauampeln werden anders gesteuert als normale Verkehrsampeln. Entweder arbeiten die über Funk, werden verkabelt oder mit Quarz gesteuert (letztes eher selten) Also hat jede Seite eine bestimmte Grünphase und Rotphase. Die Rotphase ist meist etwas länger da man die Räumzeit berechnen muss also die Zeit, die der letzte PKW benötigt die Baustelle zu verlassen, das richtet sich nach Länge der Baustelle und nach der Verkehrsgeschwindigkeit sowie dem Verkehrsaufkommen.

Also etwas Geduld und irgendwann hat jede Baustelle auch mal ein Ende ;)

Weil sonst niemand auf der Baustelle arbeiten könnte, wenn alle 30 sekunden Autos durchfahren. Meist hantieren die ja da auch mit schwerem Gerät wie Baggern oder ähnlichem.

Was möchtest Du wissen?