Warum sind Baguettes und Croissants in Frankreich so beliebt?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Baguette eignet sich in kleine Scheibchen geschnitten hervorragend zur Herstellung sog. Canapees, beispielsweise mit einem Fetzchen Salatblatt einem Stückchen Räucherlachs und etwas Kaviar garniert, für den verwöhnten Esser. Der Bauarbeiter reißt sich einfach ein paar Stücke von der Weißbrotstange und stopft sich dazu ein Stück Wurst oder Käse in den Mund Als Fernfahrer habe ich das in F genauso gemacht. Ist einfach praktisch.

die sind nicht nur in F so beliebt.

Croissants sind beliebt, weil Franzosen selten ein ausgiebiges Frühstück zu sich nehmen, ein Croissant im Stehen mit einer Tasse Kaffee reicht den meisten völlig.

Was die Baguette anbelangt: du hast wohl noch nie eine gegessen, sonst würdest du nicht fragen ;-)

du hast wohl noch nie eine gegessen, sonst würdest du nicht fragen ;-)

Vermute ich auch :-)
Oder halt nur in D, und das ist kein Vergleich!
Ich ziehe allerdings eine flûte vor.

3
@latricolore

mehr Schale, weniger weicher Kern: wer's mag :-)  Übrigens sag man in den Alpen pain long für eine baguette, und eine flûte ist dort eine baguette. Irreführend für Nicht-Einheimische

1
@Duponi

Danke, wusste ich nicht. War allerdings auch erst einmal in den frz. Alpen - meins ist die Bretagne :-)

0

Weil Franzosen gutes Essen schätzen.
Nicht ohne Grund spricht man von
Leben wie Gott in Frankreich

Was möchtest Du wissen?