Warum sind Bäume grün und warum nicht blau?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Grün erscheint grün weil der Grünanteil des Lichtes reflektiert wird. Eine schwarze Fläche erscheint uns schwarz, weil alle Teile des Spektrums (sieht man zB. B. beim Regenboden) absorbiert werden.

Die Chlorophylle der höheren Pflanzen absorbieren nun mal kein Grün. Sie absorbieren Licht im roten und blauen Bereich und das muss von Vorteil sein, denn sonst hätte es sich in der Evolution so nicht durchsetzen können.

Warum das nun so ist, ist nicht wirklich bekannt. Die Evolution hat ja eine Reihe von anderen Blattfarbstoffen "erfunden", die auch eine Rolle bei der Photosynthese spielen.

Wahrscheinlich ist es chemisch gesehen sinnvoll, dass zwischen den absorbierten Lichtqualitäten eine größere Lücke besteht.

Die Spektralfarben der Sonne unterscheiden sich ja nicht nur durch ihre "Farbe" sondern auch in ihrem Energiegehalt und der Menge, in der sie von der Sonne abgegeben werden. Du kannst z.B. herausfinden, welche Lichtqualität besser bis in tiefere Meeresschichten eindringt.

Wichtig für die Frage ist auch eine Kenntnis  über die Bedeutung und die Evolution der Photosysteme l und ll .

Vielleicht kannst du mit dieser Seite etwas anfangen; die Evolution der Blattfarbstoffe wird hier kurz angerissen.

http://www.oekosystem-erde.de/html/leben-02.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Realer 23.08.2017, 10:28

"Warum das nun so ist, ist nicht wirklich bekannt."

Das ist doch ganz offensichtlich, der normale Tag ist die längste Zeit blau und nur Morgens und Abends rot, daher haben sich die Pflanzen auch auf genau diese zwei Farbfrequenzen spezialisiert und eben nicht grün.

0
agrabin 24.08.2017, 05:56
@Realer

Nein, die Grünlücke kann man so nicht erklären.

0

Das rote Licht wird für die Photsynthese herausgefiltert und der Rest wird wieder abgestrahlt. Weißes Licht minus rot ergibt eben grün.

Um blau zu sein, müsste das gelbe Licht herausgefiltert werden. Das ist für die Photosythese aber offensichtlich nicht so gut geeignet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

im Prinzip kann man sagen, dass die Bäume in Gewisser Weise auch Blau sind, denn das Blaue Licht, welches im Sonnenlicht enthalten ist, wird eben nur nicht reflektiert, sondern absorbiert.

Wie Du vielleicht weist hat das Licht verschiedene Wellenlengen, welche unterschiedliche Farben haben, was ja schließlich an einem Regenbogen sichtbar wird.

Die Farben die von einem Objekt absorbiert werden, sehen wir nicht, und die die reflektiert werden sehen wir eben. Das ist im Falle eines Baumes meistens grün und braun. Zudem spielt auch noch das in den Blättern enthaltene Chlorophyll eine Rolle.

Zusammenfassend kann man also sagen, dass der Baum eigentlich alle Farben hat, außer grün und braun.

Falls Du noch Fragen hast, stehe ich immer gerne zu Verfügung.

LG MrGreg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also die Evolution hat sich über viele Millionen Jahre an die Energieausbeute aus dem Sonnenlicht angepasst.

Das Licht besteht aus verschiedenen Wellenlängen, die wir als "Farben" wahrnehmen. Da blaues und rotes Licht energiereicher ist, als zb. grünes, absorbieren die Chloroplasten bzw. das Chlorophyll eben genau dieses energiereiche Lichtspektrum. Was nicht absorbiert wird, wird reflektiert.....das ist meistens das grüne Licht. Und so erscheinen die Blätter Grün. Nachts sind Blätter zb nicht grün ;)

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da ist ein Stoff in allen Pflanzen enthalten. er dient zur Sauerstoff Förderung. Dadurch wird die Pflanze grün.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil die Blätter alles Licht, außer des Grünen absorbieren können, und somit diese grüne licht zurückstrahlen. Deswegen sehen sie grün aus.

Das ist auch der Grund, warum etwas so aussieht, wie es aussieht ;)


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil das Chlorophyll, das jede Pflanze in den Blättern hat, eben grün ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
9795949392 13.07.2017, 07:28

Aber warum ist das Chlorophyll nicht blau

0
TheAllisons 13.07.2017, 07:30
@9795949392

Warum ist der Eidotter gelb, warum ist das Eiweiß weiß, warum ist das Wasser farblos, warum ist, diese Fragen kann man nicht beantworten, es ist eben so.

0

Wer weiß?, vielleicht sind sie ja blau - nur nennen wir was wir sehen grün.

Namen sind Schall und Rauch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man einen Schlumpf würgt welche Farbe bekommt er dann ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Xyrith 13.07.2017, 11:34

Lila

0

Es sind die Blätter, die grün sind, nicht die Bäume.

Die Blätter sind auch nicht immer grün.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum stellst Du nicht schlaue Fragen, sondern doofe?

Warum sind manche hohl und nicht schlau?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was hat denn Sex mit der Farbe eines Baumes zutun?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Tannibi 13.07.2017, 10:30

Die Rubrik wird gern dazugenommen,
weil man dann mehr Leser hat.

0

Was möchtest Du wissen?