warum sind auf der Urologie-station im krankenhaus vorallem alte Leute?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Zunächst mal sind (außer auf der Kinderstation, natürlich) fast überall im Krankenhaus vorwiegend alte Leute. Auf der Urologie liegt es daran, dass die Niere ein typisches Verschleißorgan ist, Dinge wie Krebserkrankungen nun mal im höheren Lebensalter auftreten, Inkontinenz auch ein Verschleißproblem ist und eine häufige Ursache für Nierenprobleme wenig Flüssigkeitszufuhr ist, wie sie bei alten Menschen häufig vorkommt. Es gibt aber auch viele Probleme von jüngeren Menschen, die urologisch behandelt werden: angeborene Tumoren (Wilms Tumor), Beschneidungen, Hodentorsionen, ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,weil gerade alte Menschen Probleme mit der Blase (zu wenig Flüssigkeitszufuhr) und oder den Nieren haben.

Bei der Frau tritt im Alter beispielsweise öfter eine Blasensenkung auf,oder auch Infektionen im Beckenbereich-das sind alles Erkrankungen,die in den urologischen Bereich fallen.

Bei Männern ist eine typische altersbedingte Krankheit Prostata Krebs ....

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

weil durch die Lebensweise etc, die Organe wahrscheinlich je älter manist umso mehr geschädigt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil im Krankenhaus kranke Menschen sind. Und Krankheiten treten vorrangig bei alten Menschen auf. Du bringst ja auch selten neuwertige Geräte zur Reparatur, sondern alte, verbrauchte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist nicht nur auf der Urologie so. Auf ALLEN Stationen (außer Kinder- und Wöchnerinnenstationen) findet man hauptsächlich alte Leute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

so fern ich mich erinnere war urologie doch innere medizin.alte leute sind alt und werden schneller krank gerade was "Inneres" angeht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?