Warum sind auf Camel-Zigaretten keine Warnbilder?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Tabakhersteller haben bevor das Verbot beschlossen wurde vorproduziert. Diese Bestände ohne Schockbilder können noch abverkauft werden.

Die Info war in den Nachrichten, weil damit auch vor der Umstellung das Tabaksteueraufkommen höher war. Das ist aber ein einmaliger Effekt wegen der Vorproduktion.

Marken, die sich besser verkaufen haben die Restbestände schneller abverkauft und darum früher die Schockbilder auf den Packungen.

Die Zigaretten herstellen werden wahrscheinlich noch alte Bestände besitzen. Dies dürfen sie auch NOCH. Aber ab Mitte/Ende nächsten Jahres müssen alle Schachteln mit Bildern ausgestattet sein und auch dürfen die ohne Bilder ab diesem Zeitpunkt nicht mehr verkauft werden. Bis dahin können diese aber ohne Einschränkungen verkauft werden.

Arbeite selbst km Einzelhandel und habe mit einem Vertreter geredet.

grüße

dachte ich auch, aber Camel ist ja eine Marke die sich sehr gut verkauft!? Bei meinem Späti direkt nach Marlboro... dagegen haben selbst HB oder Reval schon lange Bilder, also muss Camel einen gigantischen Vorrat gehortet haben

Entweder sind die Schachteln Uralt oder sie kommen aus dem Ausland, wo das nicht gilt.

Weil die dann vermutlich aus Polen kommen. 

Was möchtest Du wissen?