Warum sind Animes/Mangas so beliebt?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein Punkt, warum es Menschen gibt, die Manga und Anime mögen, sind wohl auch eben diese Zeichnungen, Animationen und Darstellungsformen. Viele finden diese schlecht gezeichnet, aber wir eben nicht. Das ist eben auch Geschmackssache und jeder sieht dies anders. Wir finden diese Figuren halt schön, mögen wie sie sind und wie sie gezeichnet sind. Viele Menschen, die Anime schauen und Manga lesen, machen dies zum einen nun mal wegen den Zeichnungen. Klar gibt es auch welche, die echt hässlich sind und teils so aussehen, oder sogar als hätte ein kleines Kind was gemalt, aber dafür wird dies dann doch oftmals durch eine gute Story wieder wett gemacht. Ich selber lese Manga und schaue Anime, weil mir nun mal besonders die Zeichnungen gefallen. Mit Comics konnte ich mich nie wirklich anfreunden, besonders bei den ganzen Superhelden-Comics / Cartoons mag ich die Zeichnungen gar nicht.

Bei vielen ist es auch so, dass man viele Kindheitserinnerungen damit verbindet. Sehr viele haben wie ich mit RTL2 und so angefangen. Wie sehr man sich jeden Tag darauf freute und immer nach der Schule sich das Anime-Programm angesehen hat. Damals wusste man aber noch nicht, dass es sich um Anime handelt, aber dennoch von den Zeichnungen und Story fasziniert war und es bis heute auch noch ist. Man hat, dann auch festgestellt, dass es Anime nicht nur für Kinder sondern auch für Erwachsene gibt und man somit, dann auch weiter gucken konnte, selbst wenn sich Interessen mit dem Alter zum Teil änderten. Somit gibt es Anime für jedes Alter. Bei mir war es zum Beispiel so, dass ich nach und nach immer weniger typische kitschigen Mädchen-Manga / Anime gelesen / geschaut habe, da es mich immer weniger interessierte und sehr unzufrieden damit bin, wenn es ewig dauert bis die Protagonisten zusammen kommen bzw sich zumindest nicht mal küssen. Dann habe ich halt gemerkt, dass es da sogar Manga mit erotischem Inhalt gibt, die eher an ein weibliches Publikum gerichtet sind. 

Auch in jedem Genre gibt es welche, genauso wie so einige eher typische Anime-Genre. Manchmal werden da auch gerne mal viele unterschiedliche Genre durcheinander gewürfelt und es kommt dennoch was Gutes bei raus. Von Slice-of-Life, über Comedy, Romance bis hin zu Horror ist alles dabei. Oder das Boys Love Genre ist hier sehr verbreitet, was man bei Comics oder anderen Medien nicht so sehr hat, und gerade bei weiblichen Fans sehr beliebt ist. Ohne Manga und Anime hätte ich dieses Genre wohl auch nie kennen gelernt. Bei der Umsetzung der Genre gibt es auch einiges, was man in Realserien so wohl gar nicht darstellen könnte. Beispiel Ecchi: Was da teils gezeigt wird, würden wohl kaum minderjähirge Mädchen wirklich mitmachen. Dasselbe bei Hentais.

Ein weiterer Grund ist nun mal, dass die Charaktere quasi "perfekt" sind. Sie entsprechen den Wünschen vieler Menschen, wie sie sich ein/e Freund/in wünschen. Sie sind süß, niedlich, lieb, sexy, aufrichtig, aufmerksam, witzig, hübsch usw. Es gibt viele verschiedene Charaktere, somit ist für jeden etwas dabei.

Aber es sind ja nicht nur die Zeichnungen, sondern auch der Inhalt. Anime und Manga orientieren sich nun mal an den Interessen der unterschiedlichen Menschen und beinhalten viele Themen, die man auch selber im Alltag begegnen kann / wird: Freundschaft, (erste) Liebe, Eifersucht, Hass, Verrat, Mobbing, Selbstfindung, Erwachsenwerden, Rache, Akzeptanz usw. Emotionen werden sehr deutlich zum Teil zwar übertrieben dargestellt, wodurch man aber genau erkennen kann was die Figur fühlt bzw wie sie sich fühlt. Man kann sich sehr gut in die Figuren hineinversetzen und mitfühlen, sich mit ihnen identifizieren. 

Auch der typische Anime-Humor ist ein entscheidender Punkt. Das ist etwas schwierig zu erklären, aber der Humor dort ist schon anders als zum Beispiel in anderen Komödien, welcher mir persönlich sehr gefällt, womit ich wohl auch nicht alleine bin. Auch ist dabei vieles übertrieben dargestellt, was in Realfilmen so gar nicht möglich wäre oder einfach nicht passen würde.

Für viele machen Anime auch einfach mehr Spaß als normale Serien, Filme oder andere Animations- und Zeichentrickserien. Dadurch, dass Anime und Manga immer noch nicht so sehr verbreitet sind, ist es auch irgendwie etwas besonderes, da man nicht wie jeder andere ist. Einen Anime zu schauen kann einem glücklich, traurig, nachdenklich oder wütend machen.Genauso wie wenn man Bücher liest oder Serien schaut, die einem gefallen.

Wenn andere und auch du sich nicht dafür begeistern können ist es ja in Ordnung. Jeder hat andere Interessen und Sachen die er mag.

Woher ich das weiß:Hobby – Jahrelanges Sammeln/Lesen von Manga & Schauen von Anime

Da dürfte es keinen pauschalen Grund geben, warum die Leuten Anime und Manga mögen. Wie bei anderen Hobbies auch gibt es eine riesige Palette an Gründen, denn im Grunde ist es ja nur ein normales Hobby, das eben momentan an Beliebtheit gewinnt.

Die größten Unterschiede zu amerikanischen Cartoons sind vermutlich zum einen die Optik (der typische Anime-Stil unterscheidet sich wirklich stark vom typischen Cartoon-Stil) und eben die Art der Geschichten. Anime kommen aus einer anderen Kultur und dementsprechend bedienen sie sich völlig anderen Klischees und Storytropes. In dem Zuge fällt auch auf, dass Anime oftmals kürzer sind, dafür aber komplett durchgehende Handlungsstränge haben, wohingegen Cartoons meist episodisch mit eher minimaler episodenübergreifender Story aufgebaut sind.

Anime haben einfach viel mehr Möglichkeiten Geschichten zu erzählen, Emotionen und Bindungen aufzubauen und und und. Dazu sind die meistens Anime mit einer durchschnittlichen Länge von 24 minuten pro folge wesentlich kompakter als normale Serien.Das selbe gilt btw auch für Mangas im Vergleich zu normalem Büchern

Woher ich das weiß:Hobby – Über 3000 Folgen geschaut

Anime haben ein ganz anderes Feeling als Cartoons. Auch der Zeichenstil ist anders. Manche mögen halt normale Filme und Serien und manche Animes. Außerdem ist es für die High-Fantasy Zuschauer viel besser, da in Animes "Magie" oder ähnliche übernatürliche Sachen, viel leichter dargestellt werden können. Außerdem gibt es fast jeden Anime auf irgendwelchen Webseiten(Aber halt illegal).

  • viele sind damit aufgewachsen
  • vieles gibts halt kostenlos und illegal im Netz = günstiges Hobby

WIe es sich unterscheiden lässt? Unter anderem in der Produktion.

Woher ich das weiß:Hobby – Anime-Blogger, über 1.800 Anime gesehen

Was möchtest Du wissen?