Warum sind Aminosäuen so gut wasserlöslich und warum haben sie einen so hohen Siedepkt.?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Aminosäuren haben an jedem Ende der Molekülkette eine polare Gruppe: COO- und NH3+. Die solvatisieren mit Wasser, daher die gute Löslichkeit. Den Rest hat Krümel70 schon gut erklärt. DH!

Aminosäuren sind schlicht und einfach polar (so ähnlich wie Salze). Wasser hat eine hohe Dielektrizitätskonstante von 81 und vermindert deshalb das elektrische Feld zwischen den Dipolen, weshalb die Bindungsenergie stark herabgesetzt wird und sich die Aminosäure gut in Wasser löst.

Man hört eigentlich immer, dass Aminosäuren "keinen Siedepunkt" haben. Was man damit meint, weiß ich nicht genau, aber Aminosäuren zersetzen sich bei höheren Temperaturen, so dass sie bereits unterhalb des Siedepunktes möglicherweise einfach nicht mehr existieren.

Jah des wirds wohl sein hab mich nur gefragt obs da nicht noch nen andren grund gibt

was du mim 2. meinst weiß ich nicht weil siedepunkte ham sie ja schon (glycin z.b. 233°C) aber da frag ich morgen wohl den klassenbesten^^

0

Bei komplexen Molekülen (hier ist die Vielzahl der Wechselmöglichkeiten mit der Matrix gemeint) setzt halt erst die Thermolyse ein, lange bevor der theoretische Siedepunkt erreicht ist.

0

Ich weiß es nicht, würde aber auf die Wasserstoffbrücken tippen.

habt ihr immer noch keine Ferien?

2 wochen noch aber donnerstag is notenschluß :)

0

Was möchtest Du wissen?