Warum sind amerikanische Filme besser?

14 Antworten

oh, dann hast du noch nicht den "Bergdoktor" gesehen, wobei ich mir nicht sicher bin, ob der aus Deutschland, Österreicht oder Schweiz ist... Weil in den USA sie es besser vermarkten, mehr Geld ausgeben, die Schauspieler auch richtig vermarktet werden. Hättest du in den Medien usw. z.B. nicht so viel über James Bond gehört, dann hätte dir der Film vermutlich nicht gefallen. Mit Werbung wird vieles Schmackhaft gemacht, Film war früher eine Kunst, und ist heute eine Industrie, die Industrie in Hallywood ist eben am weitesten entwickelt. Dennoch mögen gute Filmkenner eben nicht diese industriell produzierten Filme. Befasse dich einwenig mit den Filmwissenschaften und du wirst sehen worauf es ankommt. Meistens sind sehr sehr alte Filme immer noch auf den ersten Plätzen.

oh, dann hast du noch nicht den "Bergdoktor" gesehen ...

Da verschlägt es mir glatt den Kommentar!

5

Deutsche Filme sind meistens langweilig. Man merkt sofort wenn ein Film deutsch ist. Die einzigen Ausnahmen sind Komedie Filme. Da sind schon manchmal gute dabei. Aber Action Filme oder Horrorfilme koennen die deutschen nicht sehr gut machen. Es ist einfach nicht fesselnd und bedrueckend genug. Kann man schlecht erklaeren. Dafuer koennen die Franzosen gute Horrorfilme machen. Aber du hast schon recht, die meisten guten Filme kommen aus den USA, weil dort auch die groessten Firmen sind und die meisten Leute leben.

Du leidest entweder an Geschmacksverirrung (wie sich schon bei der Erwähnung der armseligen Serien Family Guy und South Park andeutet), oder Du hast eine höchst selektive Wahrnehmung. Es gibt zahlreiche unheimlich gute deutsche Filme, an die die meisten US-Produktionen nicht heranreichen, weil es eben in deutschen Filmen nicht immer nur um Spezialeffekte geht, sondern um schauspielerisches Können und eine gute und gut erzählte Geschichte, egal, um welches Genre es geht.

Beispiele für sehr gute deutsche Filme:

  • Drei
  • Das weiße Band
  • Soul Kitchen
  • Der Baader Meinhof Komplex
  • Die Welle
  • Wolke Neun
  • Contergan
  • Keinohrhasen
  • Yella
  • Elementarteilchen
  • Knallhart
  • Das Leben der Anderen
  • Das Parfum
  • Requiem
  • Sommer vorm Balkon
  • Sophie Scholl – Die letzten Tage
  • Agnes und seine Brüder
  • Die fetten Jahre sind vorbei
  • Gegen die Wand
  • (T)Raumschiff Surprise
  • Der Untergang
  • Good Bye, Lenin!
  • Herr Lehmann
  • Rosenstraße
  • Schultze gets the blues
  • Das Wunder von Bern
  • Halbe Treppe
  • Heaven
  • Bella Martha
  • Das Experiment
  • Nirgendwo in Afrika
  • Der Schuh des Manitu
  • Anatomie
  • Der Krieger und die Kaiserin
  • Aimée und Jaguar
  • Buena Vista Social Club
  • Sonnenallee
  • 23 – Nichts ist so wie es scheint
  • Lola rennt
  • Zugvögel – einmal nach Inari
  • Comedian Harmonists
  • Das Leben ist eine Baustelle
  • Knockin’ on Heaven’s Door
  • Rossini
  • Winterschläfer
  • Jenseits der Stille
  • Männerpension
  • Schlafes Bruder
  • Der Totmacher
  • Der bewegte Mann
  • Kaspar Hauser
  • Stalingrad
  • Wir können auch anders…
  • Kleine Haie
  • Schtonk! (
  • Hitlerjunge Salomon
  • Homo faber
  • Pappa ante Portas
  • Letzte Ausfahrt Brooklyn
  • Herbstmilch
  • Die Katze
  • Ödipussi
  • Der Himmel über Berlin
  • Out of Rosenheim
  • 40 qm Deutschland
  • Der Name der Rose
  • Rosa Luxemburg
  • Männer
  • Paris, Texas
  • Die unendliche Geschichte
  • Momo
  • Abwärts
  • Sexy Sadie
  • Nach fünf im Urwald
  • Abgeschminkt
  • Zweiohrküken
  • Keiner liebt mich
  • Die Apothekerin

Sowas von DH!

6
@earnest

Das finde ich auch, jedoch nur fast...

Denn hier sind nicht alle Filme "richtig gut", unter Anderem starke Geschmackssache. (z.B. bei "Der Schuh des Manitu", da braucht man schon einen solchen Humor, um den lustig zu finden, und auch z. T. das Vorwissen von den anderen Karl May Filmen, oder, besser, auch den Büchern.)

3
@EliaTFS

Ach, und noch was:

Diese Aufzählung ist noch nicht vollständig!

Du hast die ganzen schönen alten Filme vergessen, gerade auch Karl May, aber auch mit Heinz Rühmann, Ruth Leuwerik, Hans Moser, Theo Lingen, Willy Reichert, Heinz Erhardt und viele mehr!

2
@EliaTFS

mit Heinz Rühmann, Ruth Leuwerik, Hans Moser, Theo Lingen...

Das ist nun wieder auch Geschmackssache...:)

3
@EliaTFS

Diese Aufzählung ist noch nicht vollständig!

Wer will hier schon den Anspruch auf Vollständigkeit erheben?

4
@EliaTFS

Nein, natürlich ist eine Nennung von Beispielen keine vollständige Aufzählung. Soll sie ja auch nicht sein.

2

Da gibt es verschiedene Gründe. Zum einen ist die ARt von amerikanischen Filmen nicht die Sache aller deutschen Regisseure. Dann sind die Stimmen der Schauspieler synchronisiert, dabei werden professionelle Sprecher verwendet. Im original Englischen oder in deutschen Filmen sidn die STimmen aber mal schlechter zu verstehen, nuscheln oder was auch immer.

Ganz wichtig ist das Geld. Amis haben für Serien und FIlme wahnsinnig viel Geld übrig,d a die Bevölkerung so groß ist. Sie produzieren für ein riesiges Publikum, welches englische Sprache versteht, sind sicher, dass die Filme in einigen Ländern synchronisiert werden und noch mehr Geld bringen.

Deutsche Filme sind im Prinzip nur für D-A-CH interessant, also ein wesentlich kleineres Publikum, also ist weniger Geld zu verdienen, also muss auch billiger produziert werden.

Die amerikanischen sind bekanner, weil sie auf englisch gedreht wurden und es deshalb viel mehr leute gibt, die es sehen wollen. Von Deutsch in eine andere sprache wird oft nicht syncronisiert. Außerdem ist die USA schon ziemlich groß und wenn die in den USA das alle gucken, ist es schon gleich 100x bekannter als wenn alle in deutschland das gucken, weil die eben viel mehr sind.

Ich finde family guy allerdings nicht unbedingt besser als irgendwelche deutsche serien....

Was möchtest Du wissen?