Warum sind alte verlassene Kernkraftwerke noch an?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo RoniCangames

Auch nach der Abschaltung eines AKWs müssen die Reaktorkammern noch einige Zeit gekühlt werden.

Trotzdem glaube ich nicht, dass diese Videos echt sind AKWs sind recht gut gesichert und auch nach der Abschaltung kommt man da so ohne weiteres nicht rein außerdem arbeitet da immernoch Personal, die die Kühlung und später die Demontage betreiben und überwachen.

Wenn die Demontage irgendwann abgeschlossen ist und die strahlenden Rest weggeschafft sind bleibt natürlich auch nichts mehr an vielleicht geht höchstens mal noch ein Licht an weil die Verbindung zum Stromnetz noch nicht abgeschaltet wurde oder das manche Rest der Elektronik noch stehen.

Edit: Nachdem ich dieses Video mal überflogen habe kann es nur sein, dass das die Reaktoren und die Kühlkreisläufe schon demontiert sind dann wurde wahrscheinlich einfach vergessen die zurückgelassene Elektronik vom Stromnetz zu trennen.

LG

Darkmalvet

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Anlage, die Du meinst, ist sicherlich das Kernkraftwerk Shoreham, denn tatsächlich handelt es sich um ein Kernkraftwerk, das bereits aber nur sehr kurz in Betrieb war, aber dann nach Protesten stillgelegt wurde und für den symbolischen Preis von 1 Dollar an den Bundesstaat New York verkauft. Die Anlage wurde danach vom nuklearen Material befreit und radioaktiv belastete Komponenten entfernt. Dadurch die Anlage nur sehr kurz in Betrieb war, ist die Kontamination nur sehr gering gewesen und daher nichts im Gebäude mehr zu messen, zumal eben die Komponenten ja schon entfernt sind.

Die Anlage wurde vor einigen Jahren aus dem Atomgesetz entlassen. Damit handelt es sich formal nur noch um ein leerstehendes Industriegebäude. Die Anlage wäre für den Abriss bereit, allerdings werden Teile des Gebäudes noch nachgenutzt, sodass ein Abriss nicht möglich ist. Das Gelände zu betreten ist zwar eigentlich verboten, allerdings wird auch nicht viel daran gesetzt das zu verhindern. Daher kann man durchaus das Kernkraftwerk als lost place besuchen.

Es gibt ansonsten nur eine Vielzahl von anderen Anlagen, die zwar im fortgeschrittenen Bauzustand waren, jedoch nie vollenden wurden und aufgegeben worden sind. Viele der Anlagen kann man daher betreten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die "abgebrannten" Brennelemente müssen noch 5 bis 10 Jahre gekühlt werden im Becken -> Danach Verladung in den CASTOR

Danach Abriss, je nach Strahlen-Belastung & Kontamination ... Das kann 30+ Jahre dauern wie bei Greifswald / Lubmin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also erst mal würde ich gerne wissen, wie man in solche lost places überhaupt rein kommt. immerhin ist es doch enorm krtiische infrastruktur. wissen würde ich das gerne, weil ich da auch mal hin gehen würde.

warum da noch strom ist und die knöpfe alle blinken? nun, der nukleare mist der da im "keller" des reaktors schlummert, strahlt ja noch immer. also müssen diverse überwachungssysteme, aber vor allem auch die kühlung aufrecht zu erhalten. was passiert, wenn die kühlung des Reaktors ausfällt, haben wir ja in fokushima und Tscheronobyl eindrucksvoll erlebt.

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein AKW, dass vom Netz geht (also keinen Strom mehr für die Verbraucher bereitstellt) ist noch jahrelang in Betrieb. Es produziert keinen Strom mehr, kostet aber noch Geld. Außerdem hängen auch Kraftwerke am Versorgungsnetz und ziehen Strom von anderen Kraftwerken.

Angenommen, ein AKW ist komplett runtergefahren und die Brennelemente sind aus dem Reaktorkern entfernt und auch in den Abklingbecken ist alles raus, hat das Gebäude selbst immer noch Betriebsstrom aus dem Netz.

Da der Rückbau eines abgeschalteten AKW sehr teuer und aufwändig ist, bleiben die Gebäude durchaus noch viele Jahre stehen. In den Kontrollräumen werden auch noch verschiedene Anzeigen aktiv sein, da man die teilweise gar nicht abschalten kann. Erst mit dem Abbau der Anlage hören da die Lämpchen auf zu leuchten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey,
es ist ziemlich sicher, dass du auf einen Fake hereingefallen bist. Kernkraftwerke, die außer Betrieb genommen werden, müssen rückgebaut werden. So etwas wie ein verlassenes Kernkraftwerk gibt es daher nicht, da ein Kernkraftwerk erst dann wirklich außer Betrieb ist, wenn wieder eine grüne Wiese am ehemaligen Standort ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IUPAC
30.06.2017, 22:28

Video 1: Ein Kernkraftwerk, das nie in Betrieb war. Kaum 20 Sekunden im Video sagt er es. Dann war es vielleicht kein Fake, aber es ist natürlich auch kein Kernkraftwerk, wenn es nie fertig gebaut wurde. Video 2 schaue ich gar nicht erst. Wird ähnlich sein. Wie gesagt: es gibt keine stillgelegten Kernkraftwerke ^^

0

Kühlprozesse müssen aufrecht erhalten werden.

Günter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Atomkraftwerke lassen sich nur sehr schwer ausschalten. Es dauert Jahre bis angeblich abgeschaltete Kernkraftwerke wirklich endgültig keinen Strom mehr erzeugen.

Allerdings frage ich mich auch, wie du in so ein Kernkraftwerk gelangst, da es strikt verboten ist, Kernkraftwerke (egal ob abgeschaltet oder nicht) zu betreten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RoniCangames
30.06.2017, 20:41

ich? hast dich wohl verlesen 

1

Was möchtest Du wissen?