Warum sind adobe produkte so teuer?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo!

Weil sich die Programme von Adobe für Profis und professionelle Berufe richtet und dementsprechend auch viel kann. Leider werden/wurden die CS (zb. CS 6) von den Regalen genommen, sodass man zur Mietversion CC greifen muss.

Es gibt auch noch die Adobe Photoshop/Premiere Elements Reihe, die sich als Hobby Fotografen/Filmer lohnt oder Adobe Photoshop Lightroom. Diese Programme sind von Adobe günstiger und für Private vorgesehen.

Geheim Tipp^^: Wenn du ein günstiges professionelles Bildbearbeitungsprogramm suchst und mit Photoshop mithalten kann, kann ich dir nur Affinity Photo wärmstens empfehlen. Dieses Programm sind die 50€ wirklich wert, denn man kann wirklich (fast) alles damit machen, was man mit Photoshop auch kann und ist damit auch die wirklich ernst gemeinte Photoshop Alternative. Dieses Programm war 5 Jahre lang in der Entwicklung und die haben echt ein super Produkt entwickelt, dass man sich auch mal leisten kann, als Privatperson.

Hier der Link (Zurzeit nur für Mac):

https://affinity.serif.com/de/photo/

Es wird bereits auch für eine Windows Version gearbeitet. Hier kann man sich für die Beta anmelden/registrieren:

https://affinity.serif.com/blog/affinity-is-coming-to-windows/

Von der gleichen Firma, gibt es auch noch Affinity Designer, dass ein Vektorgrafikprogramm ist, so wie z. B. Adobe Illustrator.

MfG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil da womit Menschen viel verdienen können, auch viel abkassiert wird. Die meisten wollen das so, und machem am Mehr abschöpfen mit. Je mehr Manager&Co daran beteiligt sind, desto mehr wird damit abgeschöpft!
1 Profikamara kostet allein das Gehäuse locker 5000 Euro!
1 einziges Promifoto kann 1.5 und mehr Millionen Euro bringen. Je mehr Megapixel und je mehr Promi, desto mehr bekommt der Fotograf. Je größer etwas ist, desto mehr und grössere werden Abschöpfer zu finden sein. Oft wird wie es auch nur geht, unter anderem auch über die Allgemeinheit abgeschöpft. Zum Bleisft über Steuern, Subventionen, Billigjobs, GEZ-POLITIK-MAFIA usw. Je mehr es Mehrverdiener gibt, desto mehr Geringerverdiener muss es geben. ALLES Mehr was Mehrverdiener bekommen, müssen ALLE Geringerverdiener erarbeiten&über zig Subventionen bezahlen! Ohne das weniger der Geringerverdiener gibt&gäbe es kein Mehr für Mehrverdiener! Das Mehr der Mehrverdiener verhindert das Ende der Armut!
Die Mehrheit ist leider nicht gewillt, auf das Mehr zu verzichten, was jedoch zwingend nötig wäre, um alle satt zu bekommen. Lieber verdient man unter anderem an Überproduktionen, das über die Allgemeinheit, macht Arbeitsplätze damit kaputt und schafft so zwingend Sklavenbilligsjobs. Die Globale Weltwirtschaft schafft so den Obigen Reichtum, der zwangsläufig die Armut immer größer macht. Die fehlende Einigkeit für ein verzicht auf Überproduktionen und auf Mehr, verhindert eine Änderung. Einigkeit macht stark. Die Einigkeit ist schon zig Generationen auf Mehr fixirt! Es geht längst nicht mehr, um ob oder ob nicht, sondern nur noch, wer kann möglichst viel mehr abschöpfen. Jedes auch nur so kleines Mehr, wird und muss einem anderen verweigert und oder weggenommen werden.
Die Veränderung beginnt in einem selbst!?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube nicht, dass deine Rechnung aufgeht. Diejenigen, denen PS zu teuer ist, würden es auch für die Hälfte nicht kaufen. Und jene, die den Funktionsumfang wirklich brauchen, würden vermutlich sogar mehr ausgeben, wenn sie müssten.

Es gibt halt keine Anwendung, die in Umfang und Qualität vergleichbar wäre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da sind viele Medien-Designer etc. drauf angewiesen, und so machen die halt mega gutes Geld. Photoshop kannst du gar nicht mehr so kaufen, nur noch mieten per Monat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kokett12
08.09.2016, 03:24

So ist es! In der Firma der ich arbeite haben sie bestimmt schon über 100.000€ausgegben für die Lizenzen.

0

Wie bereits geschrieben sind die Hauptkunden von Adobe große Unternehmen, welche diese Programme unbedingt brauchen und nicht cracken dürfen. Wären sie billiger, würden bestimmt mehr Privatpersonen eine Lizenz legal erwerben, das wäre schon richtig. Adobe wird schon wissen wie sie den maximalen Gewinn erwirtschaften.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die sind nicht für private Zwecke gedacht, sondern dienen eher den Geschäftsbereich.

Da ist der Preis völlig in Ordnung. Das höchste, was private Leute benutzen, ist ja der Reader, der auch kostenlos ist.

Und die müssen den Preis nicht fallen lassen. Sie haben auch so gute Einnahmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie sind teilweise wirklich gut, da steckt viel Arbeit hinter und natürlich bezahlt man auch für den Namen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Adobe Produkte werden in vielen Arbeitsbereichen professionell genutzt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?