Warum sind Adobe / Maxon / Sony so dumm?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du verwechselst wohl Codierung mit Grafik.

Ein Video zu animieren ist zu 100% die Aufgabe der GPU. Wenn du in AE die Polygone einer 3D Schrift definierst und animierst, wird das von der GPU innerhalb von Millisekunden aus dem Ärmel geschüttelt.

Damit DU aber etwas damit anfangen kannst, muss das ganze erzeugte Videomaterial erstmal zurückgeholt und dann komprimiert werden. Das kann in Maßen die GPU übernehmen, wenn auch nur bedingt. Die Befehlssätze der Grafikeinheit sind dafür nicht effizient oder überhaupt nicht nutzbar.

Zudem müssen einige Dinge wie Keyframes oder Ähnliche Bestandteile, die AE für sich selbst benötigt, errechnet werden. Für komplexe Programmschritte sind die Befehlssätze der GPU nicht geeignet, sondern nur die der CPU.

Unterm Strich bedeutet das, dass alles was möglich ist bereits in die GPU ausgelagert wurde. Dass deine CPU beim Rendern mit 100% am Anschlag läuft liegt einfach daran, dass extrem viele Programmschritte gar nicht von der Grafikkarte übernommen werden können, weil sie dafür noch viel länger brauchen würde.

Wenn es schneller gehen würde, hätte man es schon längst getan. Die Konkurrenz schläft ja auch nicht.

Wie kommst du darauf dass Programme wie Premiere, Sony Vegas oder Cinema 4D die GPU nicht benutzen würden?

weil sie auf 0-10% auslastung ist !

0

Weil du auf cpu gestellt hast

bei Blender und Cinema 4d kann man auf gpu stellen

0

Wovon genau redest du?

für das wo die Grafikkarte für gedacht ist wird sie benutzt, von allen Herstellern.

Ich denke du verwechselst da was ein Sportwagen ist auch leistungsstark aber ganz schlecht darin 40tonnen Ladungen zu ziehen.

Das ist doch kompletter schwachsinn. AE rendert bilder usw Vegas auch und C4D rendert auch bilder. Was ist zum Rendern von Bildern gemacht worden ? Genau die Grafikkarte, warum ist die dann auf 0-15% wärend des renderns und der cpu auf 100% ? müsste doch eigentlich andersrum sein...

0
@AntiVegetarier1

Laut adobe selbst nutzen sie die gpu nur zur unterstützung beim rendern, anstatt komplett.

0
@TTTRumpelkiste

Wegen den fehlenden befehlssätzen von gpus

alte intelprozzessoren (Xeon) funktionieren noch in aktuellen Games super weil sie mehr befehlssätze haben als normale

deswegen sind Radeon pro oder NVIDIA quadro auch besser zum rendern weil sie einfach mehr befehlssätze als eine 1070ti haben und das was bei der 1070 ti fehlt übernimmt dein Prozessor und es ist halt noch sehr viel

1

Warum ist mein Video nach dem Rendern/Komprimieren größer als vorher?

Hallo.

Ich schnippele gerade ein Best of zusammen und da dieVideodateien, die ich verwende möchte sehr groß sind, wollte ich sie vorher rendern bzw. komprimieren.

Ich arbeite mit Sony Vegas Pro 13. Meine Videodatei war vorher ca. 101 mb groß und später ca. 500 mb! Wie kann das denn sein? Ich dachte beim Rendern/Komprimieren wird die Datei kleiner .-.

Meine Einstellungen bei Vegas Pro 13: Einstellungen:

Frame rate: 29.970 ( NTSC)

Pixel Format: 8 bit

Renderqualität bei Vollauflösung: Gut

Quellmedien gemäß Projekt- oder Rendereinstellungen optimal anpassen: Ein

Render Einstellungen

  • Sony AVC/MVC (*mp4. *m3fs. *avc.9)
  • Internet 1280 x 720 - 30p

Video Format: AVC

Frame Größe: high-definition (1920 x 1080)

Anpassen der Framegröße durch Quelle zulassen: Aus

Bitrate: 15.000.000

Encodiermodus: Mit GPU rendern, falls vorhanden

Anpassen der Framerate durch Quelle zulassen: Aus

Progressiven Download aktivieren: Ein

Audio

Bitrate: 384.00

Projekt

Video Renderqualität: Gut

Eigenschaften des Videos

Wiedergabe aus: Aus

Sperren: Aus

Loop: Ein

Seitenverhältnis beibehalten: Ein

Kantenflimmern reduzieren: Ein

Intelligentes Resampling: Aus

Resampling erzwingen: Aus

Reampling Deaktivieren: Ein

Im Internet steht, dass das die besten Einstellungen sind... Warum ist die Datei danach größer?

Ich hab auch auch noch mit Freemake Video Converter versucht, aber auch hier ist es größer.

Kann mir jemand helfen?

...zur Frage

Welches Mainboard könnt ihr für den Ryzen 5 2600 für 2019 empfehlen?

Hi Leute ich will meinen PC aufrüsten und habe mir die letzten Tage darüber den Kopf zerbrochen, ob ich Intel oder AMD nehme. Naja hab mich nun für den ryzen 5 2600 entschieden, da er für 150 sehr preiswert ist und trotzdem ne gute Leistung von einem i5 8600k schafft. So nun bin ich beim Mainboard angekommen. Trotz vieler Youtube Videos und bereits gestellten Forum Fragen bin ich überfordert und weiß nicht was ich mir holen soll. Könntet Ihr mir ein paar Mainboards in der Preisklasse von 115 Euro empfehlen und ebenso dazu passenden RAM, auch so 100 Euro.

Ich weiß, dass ich einen B450 Chipsatz brauche und das die Transistoren nicht zu heiß werden sollten.

Ich hätte gerne 4x 3.0 aber 2x geht auch.

Bluetooth wäre schön aber keine Muss.

Nun Zum RAM

Ich brauche DDR4 RAM mit 16GB.

Meine anderen Computerteile:

Netzteil: bequiet straight power 10 - 500W (80 Gold Plus)

GPU: geforce gtx 1060 palit jetstream 6gb - verbrauch 120W

2x HHDS

1x SSD

Den Verbrauch der Festplatten kenne ich nicht aber der ist ja nicht so groß.

Der PC wird Hauptsächlich zum zocken benutzt aber auch zum Rendern von Videos oder programmieren von Spielen z.B. in Unity, Android Studios oder Eclipse. Falls das wichtig ist

RGBs und der ganze Schnickschnack ist mir ziemlich egal. Leistung ist wichtiger

Wäre cool wenn Ihr mir helfen könntet. Wenn Ihr ein Mainboard vorschlägt schreibt mir bitte auf warum Ihr dieses nehmen würdet, da ich das gerne nachvollziehen würde

Danke im voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?