Warum sind 80% der im Vorstellungsgespräch beauftragte Personen unglaublich unfreundlich?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Vielleicht ist das das subjektive Empfinden eines Bewerbers, der glaubt auf Grund seines soeben beendeten Studiums wüsste er schon alles.

Das ist deshalb so, weil die meisten Personaler dort eigentlich nicht hingehören - weil sie nur ihren "Job" machen, und vor Allem: Weil sie die Menschen nicht lieben!

Ich habe bei mindestens zwanzig (eigenen) Bewerbungsgesprächen nur ein einziges Mal (!) wirklich das Gefühl gehabt, dass ich willkommen war. Mein Gesprächspartner war der Mitarbeiter einer renommierten internationalen Personalberatungsgesellschaft.

Der Leitspruch heißt: "Wenn Du aufhörst, die Menschen zu lieben, gehe ´raus aus dem Personalwesen!"

Vor Jahren bin ich einer nicht ganz alltäglichen Situation bei einem öffentlichen Arbeitgeber zum Opfer gefallen. Eine Chance auf ein Berufsleben dürfte ich nie wirklich gehabt haben (Mobbing, sittenwidrige Beschäftigung...). Hauptübel war der Personalchef, der gleichzeitig Jurist war. Und der immer wieder ausrichten ließ, dass ich da ruhig versauern könnte. Ja, nur die wirklich Bösen schaffen es vielerorts zum Personalchef. Die beschäftigen sich den ganzen Tag mit nichts anderem, wie man Mitarbeitern das Leben schwer macht und sie knechtet. Überdies gibts auch Rhetorikkurse, wie man Mitarbeiter einschüchtert.

Ich hatte unlängst ein Bewerbungsgespräch.

Der beauftragte war auch relativ kalt aber wir sprachen über lebhafte Themen ^^ Musik. Er hat mir gesagt dass sie für ihn entspannend ist... Er hat mir ein Kompliment gemacht dass ich sehr groß sei und eventuell nebenbei als Basketballer spielen sollte ;D War ganz lustig... Aber sein Verhalten blieb dabei relativ kalt. Ich schätze das ist die Professionalität die sie ausstrahlen müssen.

Weil sobald der Bewerber einen wärmeren Bezug zu ihm hat, ist er bearbeitbar und das soll verhindert werden um eine genaue Liste führen zu können über die Bewerber.

Hab ich erst bei einem Gespräch erlebt. Vielleicht liegt es an deiner Mimik/Gestik?

Das ist nicht so, ganz im Gegenteil. Namhafte Unternehmen suchen gute Leute und da müssen sie auch für sich werben, die Zeiten in denen man zu qualifizierten Bewerbern unfreundlich sein kann, ist lange vorbei!

Leviathan64 08.09.2014, 14:03

das mag stimmen es gibt aber immer noch branchen mit bewerberüberangebot

0
HawaiiMyLove 08.09.2014, 14:04
@Leviathan64

Ja, aber trotzdem muss man sich Unfreundlichkeiten im Gespräch nicht gefallen lassen, ich würde aufstehen und gehen, wenn mir so einer gegenübersitzt. Wie soll das erst gehen, wenn man mit dem Laden einen Vertrag hat?

1

Was möchtest Du wissen?