Warum sind 25 Millionen Schusswaffen in Deutschland im Privatbesitz?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Bei dieser Zahl geht es um Waffen, nicht nur um Schusswaffen (z. B. Messer u. a.). Und selbst bei den Schusswaffen muss man berücksichtigen, dass längst nicht alle wirklich einsatzbereit sind oder aber zu den Gasdruckwaffen gehören. Richtige "Ballermänner" liegen im ganz niedrigen Millionenbereich und davon sind viele bei Sicherheitskräften oder Bundeswehr gewissermaßen in staatlicher Obhut.

Also in Deutschland konnte jeder der 18 Jahre alt ist bis 1972 Schusswaffen kaufen. Einfach so....in den Laden gehen:

Tag, hätte gerne diese Flinte Kaliber 12.

Hier bitte macht 120 DM, schönen Tag noch.

Aus den Handelsbüchern ist ersichtlich das knapp 20 Millionen Schusswaffen verkauft wurden. Dann wurde 1972 das Waffengesetz eingeführt und alle diese vormals legalen Schusswaffen wurden von einen auf den anderen Tag plötzlich illegal.

Etwa 3 Millionen dieser 20 Millionen Schusswaffen wurden von den Bürgern nachträglich angemeldet. Diese illegalen Waffen wurden also von unserer damaligen Regierung "erschaffen" einfach durch den Erlass des neuen Waffengesetzes. So einfach is dat... ^^

Ansonsten weiß man nicht wieviele Schusswaffen nach Deutschland geschmuggelt werden, diese Zahlen von einigen Millionen sind reine Schätzungen.

HarryKlopfer 04.09.2015, 19:07

Interessanter Kommentar von dir. Ich denke mal, dass das damalige Waffengesetz von 1972 hauptsächlich wegen dem RAF-Terror eingeführt wurde

0
PatSich 05.09.2015, 04:00
@HarryKlopfer

Naja, wie das meistens der Fall ist gingen die erlassenen Gesetze am Problem vorbei. Die RAF besorgte sich vollautomatische Waffen und Sprengstoff aus dem Ausland.

0

Nicht warum - warum nicht?!

HarryKlopfer 03.09.2015, 15:38

Warum nicht? Weil mit Waffen und Schusswaffen viel Unfug getrieben werden kann. Wieviele Leute werden bei uns allein jährlich erschossen und erstochen? Darüberhinaus kannst du deine Frage auch noch an die Angehörigen von Opfern stellen, die von Amokläufern regelrecht hingerichtet wurden.

0
ES1956 03.09.2015, 20:40
@HarryKlopfer

werden kann. 

Stimmt. Aber im Vergleich zur Anzahl, wieviel Unfug wird mit Waffen getrieben und wieviel mit Kraftfahrzeugen oder Alkohol? 

Statt der Hinterbliebenen frag doch die Opfer wie viele gerne eine Waffe gehabt hätten als sie angegriffen wurden.

0
ES1956 03.09.2015, 20:45
@HarryKlopfer

Wieviele Leute werden bei uns allein jährlich erschossen und erstochen?

Ja, wie viele waren es denn 2014/15 ? Es ging dir zwar erst um Schusswaffen aber zähl die Erstochenen gerne dazu.

0
HarryKlopfer 04.09.2015, 17:01
@ES1956

Oder frage du diejenigen, die angeschossen oder die eine Messerattacke überlebt haben.

0
HarryKlopfer 04.09.2015, 17:29
@ES1956

Ohne Autos geht es nicht mehr, aber es geht ohne priv. Schusswaffenbesitz. Jede Schusswaffe ist ein Unfall, der nur darauf wartet zu geschehen.

0

um vorbereitet zu sein falls ein Krieg ausbricht eventuell

HarryKlopfer 30.08.2015, 00:10

Oder um vor Einbrechern und anderen Gangstern vorbereitet zu sein

0

Was möchtest Du wissen?