Warum sind 1740 preussische Truppen im zu Österreich gehörenden Schlesien einmarschiert?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Der damalige Kaiser war eine Kaiserin und zwar Maria Theresia. Die Staaten, die zum heiligen römischen Reich deutscher Nation gehörten, bildeten keinen Staatenverbund, wie das in der Bundesrepublik Deutschland der Fall ist, sondern das Reich bestand nur nominell. In Wirklichkeit waren alle Länder unabhängige Staaten und Preußen hat sich halt Schlesien gekrallt. Das führte dann zum 7-jährigen Krieg, den Preußen nur mit Mühe gewonnen hat. Hintergründe findet man ganz bestimmt in Wikipedia. Zu einem Staatengebilde, das in etwa mit der heutigen Bundesrepublik vergleichbar wäre, kam es erst durch die Reichsgründung 1871.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PatrickLassan
10.07.2017, 15:00

1740 war der Erste Schlesische Krieg, der Siebenjährig Krieg war später.

2
Kommentar von babylon12345
10.07.2017, 15:02

Also hatte das Heilige Römische Reich keine eigene Armee?

0

Weil Preußen und Österreich um die Vorherrschaft innerhalb des HRR kämpften und in diesem Rahmen eroberte FdG Schlesien. Dadurch wurde Österreich geschwächt und Preußen gestärkt. Auf Dauer ging das Kalkül Friedrichs sogar auf, den Preußen entwickelte sich zu der bestimmenden Großmacht Mitteleuropas.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wäre vergleichbar wenn heute 2 Staaten welche in der UN sind Krieg führen würden was auch schon vorgekommen ist, da es kein Staatenbund wie z.B die EU ist und war.

Preußen war eine Militärmacht ,es hieß sogar " Preußen ist kein Staat wo sich eine Armee hält , sondern eine Armee wo sich einen Staat hält ".

Der neue König Friedrich II war Rumsüchtig ,teilweise durch die extrem harte Erziehung durch seinen Vater gezeichnet und wollt so sein Gebiet vergrößern und sich mental aus den Schatten seines Vaters befreien. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Friedrich der Große wollte sein kleines Preußen vergrößern und bei Österreich-Ungarn dünkte ihm leichtes Spiel zu haben. Die blutjunge Maria Theresia gerade den Thron bestiegen und er war der Meinung, der Platz gehört ihm. 

Das "Heilige römische Reich" mit einem Kaiser an der Spitze war nur ein loser Staatenbund, der zunehmend an Bedeutung verlor. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deutschland mit den HRR zu Vergleichen ist wie Brot und Wasser zu Vergleichen. Das HRR ist eine Art Förderation. Innerlands wird Krieg geführt, aber wehe dem der  von Aussen einem HRR Staat den Krieg erklärt! Preußen wie auch Österreich-Ungarn waren im HRR mit Gebieten ausserhalb des HRR. Friedrich II der Große hatte Schlesien militärisch Annektiert. Das machte den Erzfeind Österreichs zu einer gefährlichen Großmacht. Militärisch wie auch Wirtschaftlich. Ein Krieg gegen Preußen hätte die Kaiserliche Macht zu sehr geschwächt, und ein Tor für den anderen Erzfeind der Habsburger: Das Empire Français geöffnet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Preußen hat sich im Lauf seiner Geschichte nie um Recht und Gesetz gekümmert, sondern immer nur ganz brutal seine eigenen Interessen verfolgt. So hat Preußen auch im Jahr 1866 gemeinsam mit Italien dem Deutschen Bund den Krieg erklärt und leider gegen die tapfer kämpfenden, aber waffenmäßig unterlegenen Bayern und Österreicher gewonnen. Diese militärische Arroganz hat direkt in die beiden Weltkriege geführt.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Um das eigene Staatsgebiet zu vergrößern. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von babylon12345
10.07.2017, 14:54

Schon.Aber Arizona greift ja auch nicht Kalifornien an um sein Staatsgebiet zu vergrössern oder Quebec Neufundland.

0

Was möchtest Du wissen?