Warum sind 100 Grad im Wasser brennend aber in der Sauna angenehm?

4 Antworten

Dabei ist sie so einfach.
Wasser ist der bessere Wärmeleiter!

Das ist auch der Grund, warum bei einem Aufguss in einer Sauna alle stöhnen "zu heiss" obwohl die Temperatur gar nicht höher wird, sondern eher im Gegenteil sogar durch das Wasser auf dem Ofen abkühlt...
Doch die feuchte Luft ist nun der bessere Wärmeleiter und transportiert die Wärmeenergie schneller an den Körper wo sie sich dann niederschlägt.
Das wird oft falsch verstanden als "Schweiss" ist jedoch eher eine Mischung aus Niederschlag und Schweiss.

Durch die Dichte ist das Wasser der bessere Wärmeleiter.
Metall wäre noch ein besserer Wärmeleiter. So laden sich in der Sauna frei hängende!
Metallstücke sehr schnell mit der Wärme auf, was man dann bei Berührung deutlich zu spüren bekommt.
Eng an der Haut anliegende Metallstücke geben die Wärme direkt an die Haut weiter, so dass sie sich NICHT erhitzen.

So viel zu Wärme und Wärme - Leiter in der Sauna!

Viel Erfolg

saunatom
(saunafans.de)

Wasser hat eine hohe Wärmekapazität.

Die Frage gibt es schon, schau mal in die Fragen, die direkt unter deiner stehen.

Wasser hat eine Dichte von 1, Luft je nach Feuchtigkeit eine von 0,0irgendwas.

Weil Wasser dichter ist als Luft bzw Dampf.

Was möchtest Du wissen?