Warum sieht Stift wie Gummi aus, wenn man ihn hin und her schwingt bzw bewegt?

4 Antworten

Wenn du den Stift in der Hand wie ein Pendel hin und her schwingen läßt, bewegt sich der Punkt an dem du den Stift festhältst am langsamsten und die Spitze des Stiftes am schnellsten. Dadurch, dass das Auge nur ca. 50 Bilder pro Sekunde wahrnehmen kann, entsteht dadurch der Eindruck, dass der Stift wie gummi hin- und herschwingt denn die Bewegung der langsamsten Teile kannst dein Auge noch erfassen, die Bewegung der schnelleren Teile nicht.

Das Auge kann pro Sekunde nur eine bestimmte Anzahl von Bildern erfassen. Deswegen sehen wir im Fernsehen ja auch flüssige Bewegungen, obwohl das viele Einzelbilder sind. Wellensittiche zum Beispiel nehmen das als Einzelbilder wahr.

Hat mehr damit zu tun das dein Auge weniger Bilder wahrnimmt als Bewegungen da sind (simpel gesagt) dadurch verzerrt alles und es sieht aus wie gummi...

Mit Physik hat das nicht viel zu tun. Das ist ne optische Täuschung die dadurch zustande kommt das du 'nur' 14 bis 16 Bilder pro Sekunde siehst und dein Gehirn den Rest durch Erfahrungen ausfüllt schätz ich mal.

Was möchtest Du wissen?