Warum sieht man keine Veränderung?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ja, Flashbong sagt es, na klar nimmst du nicht stark ab.

In der ersten Zeit solltest du viel abgenommen haben aber nach kurzer zeit kaum mehr,das problem sind die 1300 kcal das sind zu wenig, am besten rechnest du dir deinene kalorienbedarf aus (internet) und verscuhst diesen täglich zu decken, dein problem ist, dass dein körper merkt, dass er nicht genug energie bekommt und stellt sich so um, dass er auch weniger verbrauch. So... Das Ziel dass du aber anstreben musst ist folgendes du musst deinen täglichen bedarf decken, aber nur mit den Sachen, die deine Stoffwechselkur vorschreibt und noch was ... ich weiß nicht wie das genau ist mit einer stoffwechselkur, aber normalerweise kann man nicht gleichzeitig abnehmen (definieren) und aufbauen (masse bekommen), denn das eine benötigt (meistens) ein kaloriendefizit und das andere einen kalorienüberschuss.

Hoffe ich konnte dir helfen

PS: ich schätze so ungefähr, dass du mehr als 2000 kalorien benötigst, wenn nicht noch mehr

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenne "stoffwechselkuren" nicht aber was ich dir sagen kann ist dass sport samt krafttraining mit bloß 1300 kalorien schwachsinn ist. Das ist zu wenig um irgendwelche gesunden effekte zu haben. Dein körper hätte einen permanenten energiemangel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht war dein Stoffwechsel einfach vorher schon so gut das sich nichts ändern kann? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bist du männlich?

Was ist denn dein Ziel mit dem ganzen?

Nicht über 1300kcal kommen? Das heißt? Du strebst die 1300 an oder nimmst auch mal 900kcal zu dir?

Paar mehr Infos wären ganz hilfreich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
NEUER1488 28.04.2016, 11:44

Ich bin Männlich und seit den besagten 8 Wochen versuche ich nicht mehr als als diese 1300kcal zu mir zu nehmen meistens auch weniger da mein jetziger BMI Wert 37 ist und ich einen BMI Wert von 20 erreichen möchte  auf meine Körpergröße von 182cm

0
Rishek 28.04.2016, 12:10
@NEUER1488

Dein Ziel ist also abnehmen.

Vorweg. Ich persönlich halte nichts von solchen Diäten oder auch Stoffwechselkuren, was im Grunde nichts anderes ist.

Wieso? Weil diese Diäten dem Körper mehr schaden als sonst was, auch wenn sie von den Medien hochgelobt werden. (Ist alles nur Marketing und Geldmacherei).

So haben wir das Thema mal beseitigt.

Zu dir:

1. du isst viel zu wenig für einen Mann

2. du trainierst zu viel

Zu 1.:

Da du jetzt selbst gemerkt hast, dass sich selbst nach 8 Wochen nichts tut, ist dieser Ernährungsplan fürn A***! Ganz einfach.

Was du jetzt tun solltest.

Berechne deinen täglichen Grundumsatz. Hast du diesen festgelegt, nehme min. 200kcal aber max. 500kcal weg. Tracke dein Essen weiterhin und schaue wie sich dein Gewicht verhält. Reduziert sich dein Gewicht, passt alles. Sollte aber nichts geschehen, musst du deinen Grundumsatz anpassen, da es im Internet nur Theoretisch ist. Jeder Körper verhält sich anders, kann also nicht verallgemeinert werden. Die ersten 2-3 Wochen sind erst mal da zum "testen" und "messen".

Hast du das erst mal erfolgreich umgestellt, werden die Pfunde von alleine Purzeln, das verspreche ich dir. Zusätzlich hältst du deinen Körper Gesund und er bekommt genug Nährstoffe ab.

Zu 2.:

3-4x Training die Woche ist ok.

Jeweils 3 stunden ist aber definitiv zu viel.

Du solltest auch zwischen deinen Trainingstagen einen freien Tag einplanen. Regeneration ist mindestens genauso wichtig, wie das Training selber. Dein Ausdauertraining kannst du separat an einem Tag machen und nicht zusätzlich zum Krafttraining. Wenn du richtig trainierst reicht eine Trainingszeit zwischen 60-90min. Auch das ist wieder Körperabhängig und auch davon wie fit du bereits bist. In dieser Zeit beginnt nämlich die Katabole Phase und der Muskel macht "zu". Sprich weiteres Training ist hier eher Sinn frei.

Meine Empfehlung nach Jahrelangem Kraftraining mit Abnehmphasen und Massephasen ist folgender:

Entferne dich von Radikaldiäten. Richte dich an deinen Grundumsatz denn das braucht dein Körper. Fährst du einen minimales Defizit, tust du deinem Körper beim Abnehmen nicht weh. Auch alles andere wird dir wesentlich leichter fallen. Auch alle Organe und dein Gehirn profitieren von einer Gesunden und Ausreichenden Ernährung.

Hältst du dich daran, verspreche ich dir, dass du dich deinem Ziel schneller näherst.

1

Vielleicht will Gott dir einfach beim leiden zusehen, der ist auch nicht immer 100% heilig. Deswegen bin ich auch Satanist geworden, was mir geholfen hat mein ganzes Fett zu verbrennen. Klingt jetzt wie ein Scherz, aber das stimmt wirklich, probier doch einfach mal aus wie Satanismus dir dabei hilft.

lg

 - (Gesundheit, Sport, Fitness)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?