Warum sieht keiner den Fortschritt den Donald Trump bringen könnte?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Neuen Wind ! Trump hat keine Politische Erfahrung, aber das braucht er auch nicht, dafür gibt es spezialisten die er sich sicher holen würde. Aber er ist ein guter Geschäftsmann, und das kann auch in der Politik hlfreich sein ! Und Clinton ? Sie ist von jeher eine Verlogene Natter, ihr traue ich es zu einen Großen Krieg vom Zaun zu brechen, wegen nichts , genauso wie damals G.W. Bush !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lewei90
05.11.2016, 01:58

Naja, auch Trump kann durchaus Kriege provozieren. Allein schon mit seiner grenzenlosen Unverschämtheit. Da braucht man nur das falsche Staatsoberhaupt reizen und das reicht aus, um bestimmte Regierende auf dieser Welt zum Krieg zu bewegen. 

Wie gesagt, dieses Mal taugen beide Kandidaten gar nichts! Ich bin froh, dass ich nicht an dieser Wahl teilnehmen muss/darf!

1
Kommentar von lupoklick
05.11.2016, 12:45

Jeder Zuhälter ist ein "Geschäftsmann"

******* grrrrrr *******

0

Der Präsident repräsentiert die ganze Bevölkerung. Ich persönlich würde nicht wollen, dass mich jemand vertritt, der Witze über Behinderte macht , obszöne und unangemessene Witze und Aussagen macht und allgemein viele aktuelle negativen Schlagzeilen bringt . Es gibt viele Eigenschaften die ein Präsident haben sollte und einige die Menschlich sind und über die man durchaus auch übersehen kann, aber eine derartige Respektlosigkeit gegenüber anderen Menschen und dazu die Überheblichkeit gehören wohl nicht dazu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jeanettex
05.11.2016, 12:48

Meine Grammatik und Rechtschreibung tut mir leid! Es war leider schon spät..

0

Wieviele solcher dämlichen Fragen willst du noch stellen!? Meine ganze Liste an Fragen ist voll gemüllt mit deinen Lobeshymnen über die USA....

Und welchen Fortschritt sollte...

1. Eine einzige Person bringen!? (Ich versteh nicht, warum alle Menschen immer so sehr auf einzelne Personen fokusiert sind! Seid ihr nicht im Stande selbst zu denken, zu entscheiden und zu handeln!? Weshalb braucht ihr immer Führer, dennen ihr wie Dackel nachlaufen könnt!?!)

2. Ist Trump nur ein selbstgefälliger und Narzisstischer Rassist.

3. Ist die Wahl in den USA völlig belanglos. Das Amt des Präsidenten hat in den USA mehr Repräsentative Zwecke.

4. Ist die Wahl zwischen Trump und Clinton, wie die Wahl zwischen Pest und Cholera!

Und jetzt tu allen einen Gefallen und singe deine Lobeshymnen auf die USA, Trump und co. Zuhause unter der Dusche, ganz im Stillen für dich alleine! Danke!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PatrickLassan
30.01.2017, 14:52

Das Amt des Präsidenten hat in den USA mehr Repräsentative Zwecke.

Schön wär's. Leider hat der US-Präsident eine ganze Menge an Macht.

0

Weil bei Donald Dumpf kein Fortschritt vorhanden ist, abgesehen von fortschreitender Verdummung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lewei90
05.11.2016, 01:54

Was man, wenn man unbedingt will, natürlich auch als "Fortschritt" verbuchen kann, um seine Ansichten schön zureden. Offenbar tun das hier manche Leute.

2

Ich weiß nicht, in wiefern wirtschaftlicher Fortschritt Rassismus, Frauenfeindlichkeit, schlechtes Benehmen und Größenwahn (eine verdammt gefährliche Kombination!) rechtfertigen. Damit treibt er vielleicht die US-Wirtschaft an, aber die Kultur, das Sozial- und Gesundheitswesen in den Abgrund. Und dem Rest der Welt tut er mit seiner Kandidatur auch keinen Gefallen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von barfussjim
05.11.2016, 01:58

Seit wann wird die Wirtschaft durch Rassismus und Frauenfeindlichkeit "angetrieben"? 

Wenn einem Unternehmen Rassismus und Frauenfeindlichkeit vorgeworfen werden, entsteht ein Millionenschaden und das Image ist dauerhaft lädiert. Eine Nation oder Region, die als rassistisch und frauenfeindlich gilt, schreckt die Mehrzahl der Investoren ab.

Wenn Trump Präsident würde, geht's bergab mit der US-wirtschaft.

4

Hilary ist schlimmer.

Mit Clinton weiß man doch jetzt schon wie es weitergeht. Die alten Lobbyisten, Seilschaften, die die Welt schon an den Rand des Abgrund brachten machen fröhlich weiter. Die Sch..... geht weiter bis zum bitteren Ende.
Trump ist zwar ein Tölpel, aber er weiß, dass es Änderungen geben muss. So kann man nicht noch weitere 8 Jahre weiterwurschteln.
Außerdem, wenn jemand glaubt, dass Trump den letzten Schritt in den Abgrund macht kann ich beruhigen. Die USA ist nicht Nord Korea und auch nicht Russland. Allzuviel kann ein US Präsident nicht ändern. Keine Angst vorm 3. Weltkrieg. Positiv ist schon dass er sich mit putin gut versteht.
Bsp. Obama. Konnte praktisch keine seiner Versprechungen richtig umsetzen. Ich kauf ihn aber sein " yes we can " ab. Er hat ehrlich geglaubt dass man richtig was ändern kann. Bei seinen Versprechungen hat er mM nach nicht gelogen, trotzdem scheiterte er kläglich. Er ist zu naiv an die Sache ran gegangen bzw. hat die Rolle des Präsidenten überschätzt.
Ergo, viel kann Trump nicht kaputt machen. Aber einige Typen, die schon seit Jahren die US Politik manipulieren haben es unter ihm nicht so leicht wie unter Clinton.
Aber leider wird es eh Clinton und die Sch.... geht weiter.
3. Weltkrieg ist unter ihr eher größer als unter Trump.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PatrickLassan
30.01.2017, 14:55

Mr. Trumps Minister und Berater sind mittlerweile bekannt, darunter mehrere Banker von der Wallstreet. Soviel zum Thema 'Lobbyismus'.

0

Und worin sollte der "Fortschritt" nun genau bestehen?

In einer Mauer? ("niemand hat die Absicht, eine Mauer zu bauen")
In einer reichenfreundlichen Politik?
In einer frauenfeindlichen Politik? (Frauen müssen nur gut aussehen, haben aber nichts zu sagen)
In einer schwarzen- und latinofeindlichen Politik?

Wo ist der Fortschritt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Schlechte überwiegt leider. Ich habe trotzdem nichts dagegen, wenn Trump gewinnen sollte. Dann wird die USA eben sehen, was es ihnen bringt und wenn doch alles besser werden sollte, dann ist das doch auch schön :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Brutus141414
05.11.2016, 01:34

Ich will auch dass der wird, dann sieht die Welt mal wie komplett bedäbbert die Amis sind

1

Eines steht fest, die Schreckschraube bringt Rückschritt und vllt den 3. Weltkrieg.

Was Trump bringt wird man sehen, hoffe er gewinnt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lewei90
05.11.2016, 01:52

Clinton ist auch keine gute Alternative. Genau da liegt das Problem. In den USA hat man nur die Wahl zwischen zwei ungeeigneten Kandidaten, die alle beide nicht ganz koscher sind.

0

Bitte??? Dein Ernst? Der Typ ist einfach nur dumm, unberechenbar und gefährlich!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von pritsche05
05.11.2016, 02:01

Das gleiche trifft auf Clinton zu.

0

Welchen Fortschritt? Für wen? Was genau siehst du denn da...?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Welchen Fortschritt bitte könnte er bringen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dakotadanny
05.11.2016, 01:32

Sicherheit

1

Was möchtest Du wissen?