Warum sie nicht sterben will?

6 Antworten

Hallo ArianaB,

ich denke mal das Du auch weißt, dass sie denn bald sterben wird, weil es

einfach auch zum Leben dazu gehört.

Du machst doch alles gut, wenn Du bei ihr bist oder sein kannst, mal die Hand zu halten, wenn sie auch nicht mehr sprechen kann.

Es ist für alle nicht angenehm zuzuschauen wie ein Mensch sich leise verabschiedet von Menschen, die sie gern hatten ich nehme an so wie Du es bestimmt auch hast.

Deine Oma wird schon Gut von Dir denken, da mache Dir mal keine Sorgen, denn auch sie hat es gefühlt wie lieb und gern Du sie hast und gehabt haben

wirst.

Ariana, sei nicht Traurig, behalte sie immer so in Erinnerung, weil Du sie doch nie im Stich gelassen hast, was Deine Oma bestimmt auch weiß.LG.kh.

Danke :) 

0
@ArianaB

Hallo ArianaB, wünsche Dir viel Kraft Deine Oma, den Übergang zu erleichtern, in dem Du einfach ihr mit Deinen Gedanken nahe sein kannst. LG.kh.

1

Leider musst du diesen langen Abschied durchstehen. Wenn du jetzt kneifst, sie nicht mehr besuchst und nur noch darauf wartest, dass sie wirklich stirbt, wirst du hinterher mit einem wahnsinnig schlechten Gewissen zu kämpfen haben, und wirst nichts mehr ändern können.

Setz dich zu ihr, sing Lieder, die sie kennt, erzähl ihr Geschichten aus der Zeit, als sie noch ein junges Mädchen war, halt ihre Hand. Damit linderst du vielleicht ihr Leiden und schaffst dir eine bitter-schöne Erinneung an ihren Abgang. Ich wünsch dir alle Kraft der Welt.

Ich war gestern den ganzen Tag bei ihr. Ich habe nur geweint. Ich schaffe das nicht mehr. Ich will sie nicht so leiden sehen. 

1
@ArianaB

Du weißt nicht, ob sie leidet. Ihr Bewusstsein ist sicher getrübt, so dass sie vieles gar nicht mitbekommt. Wenn du wieder hingehst (und das empfehle ich dir, ich habe es mit meiner Mutter erlebt), zeig ihr, wie lieb du sie hast und versuch, sie gehen zu lassen. Wenn du ihr zu deutlich deine Trautrigkeit zeigst, spürt sie das. Gönn ihr die Erlösung.

1

Nicht essen und Trinken sind ein Zeichen des baldigen Sterbens. Man hat kein Bedürfnis zur FLüssigkeit/Nahrungsaufnahme.

Ja und das geht jetzt schon seit drei Tagen so. Sie ist nur noch haut und knochen. :( wiegt höchstens noch 30kg 

0

Brauche ich Hilfe, wenn ich über den Tod nachdenke?

Hallo erstmal zusammen,

Ich möchte mal ein ganz “Außergewöhnliches” Thema ansprechen. Kurze Beschreibung über mich und meine Vorgeschichte. Ich bin jetzt mittlerweile in meinem 15. Lebensjahr und musste leider unter schwierigen Umständen aufwachsen. Meine Mutter leidet unter einer Psychose. Ich bin über viele Jahre in meiner Familie zu anderen Familienmitgliedern gewandert. Letztendlich bin ich bei meiner sehr großzügigen Tante untergekommen. Meine Großeltern mütterlicherseits sind leider früh verstorben. Nun zum eigentlichen Thema..ich mache mir regelmäßig bis täglich Gedanken über das sterben. Ich träume auch sehr viel vom sterben und von Todesfällen meiner Familienmitglieder oder Freunden. Ist das vielleicht auf meine etwas umständliche Kindheit zurückzuführen. Ich wurde regelrecht vom Jugendamt geprägt und habe nie wirklich das Familienleben miterleben dürfen. Auch häusliche Gewalt war damals ein sehr groß thematisierter Bereich. Leider wurde ich bis heute nie wirklich über das Krankheitsbild meiner Mutter aufgeklärt. Viel Menschen aus meinem Umfeld, die mich schon seit kleinauf kennen, finden, dass ich eine sehr positive und auch “Erwachsene” Entwicklung gemacht habe, weshalb ich mir gar nicht erklären kann, wie ich zu solchen Gedanken komme. Mir ist das sterben regelrecht gleichgültig und habe schon lange akzeptiert und mich damit abgefunden, dass es irgendwann passieren wird. Ich sehe mich auch des Öfteren bildlich bzw. Gedanklich vor eine bahn springen, sollte ich Situationsbedingt an einer Bahnstrecke oder einem Bahnhof stehen. Sollte ich mir Hilfe nehmen ? Kennt sich da jemand aus ?

...zur Frage

Zwerghamster regungslos

Hallo liebe Community,

ich habe vor paar Stunden folgende Frage gestellt:

Hallo, Mein Zwerghamster hat eine ziemlich böse Verletzung am Bein, es ist geknickt am unteren Bereich zur Pfote, zusätzlich ist es rot am hinteren Bereich des Beines, war auch schon beim TA aber der meinte, wird wahrscheinlich nicht mehr heilen, ich kanns nicht mitansehen das mein kleiner leidet :( Hat er eventuell sein Bein gebrochen? :(

wurde gut beantwortet.

Jetzt habe ich noch eine Nachfrage,

mein Hami liegt nur noch regungslos am Boden und macht nichts außer schwer atmen, meine Mutter hat gemeint das er nicht mehr richtig schlafen kann,

Was ist los mit meinem kleinen ;( ?

...zur Frage

Meerschweinchen liegt im Sterben! Was soll ich tun? Trinkt und Isst nichts seit 3-4 Tagen

Meine Schwester Ihr Meerschweinchen liegt im Sterben.

Seit 3-4 Tagen Drinkt sie nicht und Frisst nicht!

Wir haben es paar mal Versucht Wasser zu geben aber Sie schluckt sehr schwer oder garnicht.

Meine Mutter kann das Tier nicht mehr zusehn wie es leidet und darum möchte sie irgendwas machen.

Es zu ersticken lassen ist zu grausam

Aber wie würde Sie sich verhalten (das Meerschweinchen) wenn wir es drausen auf den Schnee legen?

Klingt schrecklich aber wir möchten es nicht mehr leiden sehn

Beim Tierarzt waren wir schon die Zähne sind alle OK ! Aber der Tierarzt weiß nicht mehr weiter

Was sollen wir tun Sie bewegt sich noch und quitscht manchmal

...zur Frage

Meine oma liegt im sterben soll ich zu ihr fahren?

Hey ihr ich hab grad erfahren dass meine oma die ich nie kennengelernt habe im sterben liegt. Meine mutter hatte ein schlechtes verhältnis zu ihr und deswegen hat sie auch erst jetzt etwas davon erfahren weil mein onkel sie angerufen hat dass meine oma sie nochmal sehen will. Jetzt will meine mutter zu meiner oma ins hospiz und ich könnte evtl mitkommen aber ich weiss nicht ob das meine oma will und ob ich es verkrafte. Vlt ist es besser wenn sie mich nicht mehr kennenlernt

...zur Frage

Was würdet ihr in dem Moment machen, wenn ihr plötzlich stirbt und wie seht ihr euer Leben?

Ich denke, falls es dazu kommen würde, dass es eben so ist und man es nicht ändern kann. Aber wenn noch Zeit ist, denke ich, dass man an einen positiven Moment im Leben denken soll oder eben ein Danke ausspricht, falls man dazu noch in der Lage wäre oder eine andere dankbare Geste macht, bspw. ein Lächeln.

Ich halte es für Schwachsinn jeden Tag zu leben, als wäre es der Letzte. Ich würde dann wohl eher Angst haben, dass ich nicht alle Erfahrungen gemacht habe, die ich hätte machen können und naja.. hätte mein Leben nicht genossen und vor Allem nicht gelebt. Leben bedeutet für mich nicht, dass jeder Tag perfekt ist, sondern dass sich meine Lebenszeit ergänzt und ich gelebt habe. Dass ich einfach jeden Tag gelebt habe du geatmet habe und Eindrücke gewonnen habe und Erfahrungen gemacht habe und meine Emotionen gespürt und mich reflektiert habe und gelernt habe.

...zur Frage

Wie erklärt man Kindern den Tod?

Bei meiner Nachbarin liegt die Oma- also deren Mutter- im Sterben und sie sucht nach einer Möglichkeit, das ihren Kindern (vier und sechs Jahre) zu erklären. Bin da auch nicht so versiert. Schließlich wissen wir alle ja auch nicht so viel darüber... Wie sollte sie es also am besten erklären? Was meint Ihr?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?