Warum setzt der Darmm/magen beim essen/verdauen keinen schimmel an ,es müssten doch minimale essensreste enthalten bleiben?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Weil dieser normalerweise zunächst durch die Säure im Magen zerstört werden würde. Außerdem ist der Magen und Darm Trakt von mehreren Millionen Bakterien besiedelt , die im Normalfall auch die Schimmelpilze abtöten würden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von linksgewinde
01.06.2016, 20:15

ich denke, das hast du gut beantwortet.

1

Schimmel gehört ja auch zu den lebewesen die sich in form von sporen verbreiten und dort gedeien wo notwendige bedingungen herrschen. Diese herrschen nicht im magen, denn der magen ist dazu ausgelegt ungewolltes abzutöten

in der lunge kann es dir aber passieren, dass sich schimmel ansetzt, wenn du von zu viel schimmel umgeben bist und zu viele sporen eingeatmet werden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, poppedelfoppe.

Der Verdauungstrakt ist ein reinliches Teil.

1. der Magen (= Hauptzollamt = grober Warencheck) bewegt sich wellenartig bei der Verdauung und schließst die Nahrung für Kollegen Dünndarm auf, der den Brei vorgereinigt bekommt, weil er ja hochkonzentrierte Salzsäure passierte.

Der macht dann die Schleierfahndung.

2. Nachdem alles ihn passierte, beginnt Dünndarm zu knurren (nicht M., wie man oft meint) und fegt sich in einer grossen peristaltischen Welle selbst aus.

3. Nun nimmt sich Freund Dickdarm des Dinges an und er hat ca. 2 kg. mikrobische Freunde zur Hilfe: das Zeug wird nun durch x Durchleuchtungsanlagen gelotst.

Fällt es an nur einer Stelle negativ auf, wird es per Dünnpfiff raus geworfen.

Aber Darm nimmt sich dazu Zeit, wälzt seinen Inhalt regelrecht genüsslich vor und zurück, wendet und macht und tut, damit der Mikroben Check up möglichst erfolgreich ist.

Dadurch können sie auch jedes kleine nahrhafte Teil noch raus ziehen, lG.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?