Warum setzen die restlichen Staaten der OPEC keinen Mindestpreis fest?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das liegt auch daran, dass sich OPEC momentan selbst nicht einig ist und in Nordamerika Unmengen an Öl gefunden worden sind. 

Durch Fracking und Shells kann sich die USA zur Zeit selbst versorgen und darf erstmals sogar Öl exportieren. Dadurch ist das Angebot stark nach oben gegangen. 

OPEC allein (die die auch zusammen halten würden) ist bei einem Mindestpreis dann der teuerste und würde gar nichts mehr verkaufen. Und es ist ja Nicht so das diese Nationen Verluste einfahren - sie verdienen nur weniger als zuvor. 

Bei Fracking könnte es zu Verlusten kommen, da die Beschaffungsart deutlich teurere ist. Hier heißt es dann durchhalten und Verluste minimierten. 

Wir (als Verbraucher und die Pharmaindustrie) dürfen uns zur Zeit glücklich schätzen dass es zur Zeit keinen Zusammenschluss gibt der groß genug wäre um den Ölpreis stark zu beeinflussen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun, der aktuelle Preis ist das Ergebnis von Angebot und Nachfrage !! ( Da gehört die Spekulation natürlich auch dazu ).

Ein Mindestpreis bringt da nichts . Da müssten diejenigen, die Öl fördern , ihr eigenes Öl kaufen , um den Preis dort zu halten.

Ein paar wenige ( oder viele ) könnten - auch einseitig - ihre Förderquoten senken. Das würde was bringen, weil dann verringert sich das Angebot.

Aber einfach einen Mickey Mouse Preis nach gutdünken festlegen ändert nichts an den Marktverhältnissen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Haha, so informieren sich also die Minister wie sie der Wirtschaft in den ...

Ok ernsthaft jetzt. Ganz einfach: Die OPEC ist sich im Moment selbst uneinig und die USA exportieren momentan im großen Stil um den Preis zu drücken. Das tun sie, weil Öl eh nicht ein wichtiges Exportgeschäft für sie ist und sie damit die Wirtschaft von Russland schwächen können. Ist wieder mal der alte hegemonielle Anspruch der Amis.

Wenn sich die OPEC Staaten einig wären, könnten sie den Preis schon anheben, ABER: Sie würden damit wahrscheinlich gegen internationales Kartellrecht verstoßen. Ob sie dafür belangt werden könnten? Offiziell nicht. Aber offiziell sind die Golfkriege und der Irakkrieg ja auch wegen anderen Gründen geführt worden, als inoffiziell. Und bitte, das ist jetzt keine Verschwörungstheorie mehr, das ist schon lange Zeit common-knowledge.

Wenn die OPEC-Länder also versuchen würden gegen die derzeitigen Ziele der amerikanischen Außenpolitik zu arbeiten, würde sie das teuer zu stehen kommen, wirtschaftliche Sanktionen wären da noch das Harmloseste.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Diamantpeter
18.01.2016, 13:09

Nur so als Bemerkung. Falls es überhaupt ein internationales Kartellrecht gibt was man je in den OPEC Staaten durchsetzen könnte, dann hat diese das in den letzten 40 Jahren auch nicht geoß gekümmert. Ist schon seit je her ein offenes Kartell

0

Was möchtest Du wissen?