Warum sehen viele einen hohen Altersunterschied in jungen Jahren so extrem kritisch?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

So ein großer Altersunterschied in jungen Jahren führt sehr schnell zu einem Abhängigkeitsverhältnis. Der jüngere orientiert sich am älteren Part, ganz automatisch, insbesondere in der Pubertät weil man sich da allgemein an ausgewählten Bezugspersonen wie z.B Freunden oder anderen Vorbildern orientiert und das ist in dem Fall meist der ältere Partner.

Die Eltern haben in dem Alter ja meistens eh keine Ahnung und man lernt sich gerade von diesen abzunabeln und eigene Entscheidungen zu treffen, deshalb ist dieses Alter ein denkbar schlechter Zeitpunkt. Der ältere Part beeinflusst die Entwicklung anders als ein gleich alter Part, ganz unbewusst (also nicht immer beabsichtigt) durch eine ganz andere Reife.

Diese ablehnende Einstellung hatte ich in dem Alter natürlich nicht, weil man sich für ach so erwachsen und frühreif hält, alles ganz normal, entspricht nur leider nicht den Tatsachen, was man dann erst feststellt, wenn man einige Jahre älter ist.

Hey, ich bin mit 16 Jahren mit meinem Partner zusammen gekommen, der fast 30 Jahre älter ist als ich.
Da gab und gibt es bis jetzt noch immer Vorurteile und auch Beleidigungen. Selbst in der Familie.
Ich bin ganz ehrlich. Mit 16 ist es etwas anderes, als mit 14.
Ich war eigentlich auch mit 16 noch nicht alt genug für diese Beziehung, denn ich habe sie erst nach 1 1/2 Jahren wirklich zu schätzen gewusst.
Klar sind beides nur Zahlen, aber 14 ist auch in meinen Augen zu jung für einen größeren Altersunterschied als 4 Jahre.
Aber eins sage ich dazu: du darfst bei so etwas nie auf die Meinung anderer hören.
Man hört ständig blöde Kommentare, Beleidigungen, Vorurteile usw. Wenn man auch nur ansatzweise ein Problem damit hat, kann die Beziehung nichts werden, da man dann wirklich darüber nachdenkt, ob es nicht wirklich so sein kann.
LG

Viele sehen das kritisch weil die meisten Jungs in diesem Alter hauptsächlich mit ihrem Unterleib denken auf Sex aus sind. Ein 14-jähriges, naives Mädchen ist dahingehend leicht zu manipulieren. Einfach weil sie noch keine ausgereifte Persönlichkeit und zu wenig Lebenserfahrung hat und dem 18-jährigen geistig unterlegen ist.
Die Eltern wollen als Erziehungsberechtigte natürlich ihr Kind davor beschützen.

Man kann das wie immer nicht verallgemeinern. Aber bei so einem Altersunterschied ist die Gefahr, dass der jüngere Part ausgenutzt wird, um ein Vielfaches höher als bei Gleichaltrigen.

Hallo,

Aber warum seht IHR so einen Altersunterschied so kritisch?

Sehe ich nicht. Aber diejenigen, die das so sehen, werden vermutlich davon ausgehen, dass eine 14-jährige Person von vornherein unreifer ist als eine volljährige Person, was natürlich Quatsch ist. Jeder Mensch entwickelt sich unterschiedlich. Die einen verhalten sich mit 14 wie 18-jährige, die anderen verhalten sich mit 18 wie 14-jährige.

Was veranlasst euch so zu denken?

Eventuell sind sie neidsich, haben schlechte Erfahrungen gemacht, verallgemeinern alles und und und.

Gerade Eltern sehen sowas ja kritisch. Warum?

Einigen Eltern fällt es schwer, zu akzeptieren, dass ihr kleines Mädchen/kleiner Junge eben doch nicht mehr so klein ist. Ihr Kind, was eben noch in die Windeln gemacht hat, beginnt häufiger mit Freunden unterwegs zu sein (gerne auch länger), sammelt erste Erfahrungen mit dem anderen Geschlecht (oder auch mit dem selben Geschlecht), interessiert sich weniger für Mama und/oder Papa usw. Und nun kommt da eben eine ältere Person, die viel Zeit mit ihrem vermeintlich kleinen Kind verbringen möchte und das gefällt ihnen natürlich nicht. Sie möchten ihr Kind beschützen, was zwar gut gemeint ist, aber nicht gut ist. Hier auf gutefrage.net lese ich auch immer wieder, dass Eltern ihrem Kind eine Beziehung zu einer gleichaltrigen Person verbieten, daher scheint der Altersunterschied nicht prinzipiell das Problem zu sein, sondern auch die Beziehung an sich.

Wart ihr vielleicht schon mal selbst in einer solchen Situation oder seht es genau so wie ich?

Ich sehe es wie du. Mein Freund und ich sind 23 und 18. Jetzt klingt der Altersunterschied nicht mehr so daramatisch, allerdings sind wir seit mehr als viereinhalb Jahren zusammen. Meine Mutter war damals nicht wirklich begeistert, was ich durchaus verstehen kann, allerdings hat sie auch nicht versucht, mich von ihm fernzuhalten. Sie wollte ihn kennenlernen und hat ihn dann für gut befunden.

Liebe Grüße

Oh mann, also ich stecke momentan in einer folgenden Situation, ich bin 24 Jahre alt und in eine(wie ich bis letzten Sonntag dachte 16-jaehrige) 15-jaehrige verliebt, die ich nur vom Sehen her kenne und von der ich den Namen weiss, weil er auf der Trainingsjacke draufsteht die sie traegt. Es hat mir gereicht sie 1 Mal zu sehen und ich konnte meinen Blick nicht von ihr lassen , ich wollte sie eig. sofort bei fb abschreiben, aber als ich bei fb sah, dass sie noch minderjährig ist, hab ich beschlossen die Finger von ihr zu lassen, aber dann sah ich sie noch 2 Mal und verliebte mich in sie. 3 Monate ist es nun her.

Sie ist auch voll mein Typ, total suesses und huebsches Gesicht, bezauberndes Laecheln, tolle Figur und ,wie ich jetzt von Freunden weiss, ist sie auch noch total lieb und nett, nur halt leider noch total unreif und kindlich und wenn sie ein fremder Junge anspricht, geschweige denn Einer der 8,5 Jahre aelter ist als sie, wuerde sie das total ueberfordern. Und ich Depp hab sie vor 1,5 Wochen(wo ich das alles noch nicht wusste und dachte sie waere 16 und bald 17) bei Facebook geaddet und angeschrieben , weil ich mich nicht getraut habe sie anzusprechen. Und jetzt hab ich Angst, dass sie jetzt anfaengt von mir wegzulaufen und mich extra zu meiden. Und dabei ist allein sie zu sehen schon  die groesste Freude momentan fuer mich die ich habe und jetzt koennte ich mir dafuer selbst ins Gesicht schlagen dafuer, dass ich sie bei Facebook kontaktiert habe, so haette sie wenigstens nichts gewusst und ich haette warten koennen bis sie aelter ist.

So , nun zu dir: Wie ich gerade beschrieben habe weiß ich jetzt selbst nur allzu gut, dass Liebe kein Alter kennt, aber ich glaube das größte Problem dabei was sein kann ist, dass man bei einem hohen Altersunterschied in diesen jungen Jahren noch doch leicht verschiedene Interessen und Weltansichten hat, obwohl das alles Subjektiv ist und ich ja weder weiß wie du drauf bist noch wie er drauf ist . 

Der ältere Partnerteil kann auch Probleme mit dem Gesetz bekommen, wenn es zum Sex kommt, aber auch da kenn ich alle Einzelheiten nicht und das ist auch nur unter bestimmten Umständen strafbar.

Und was die anderen sagen, sag ich dir nur soviel dazu:

LASS SIE LABERN SO VIEL WIE SIE WOLLEN UND HÖR DENEN KEINE SEKUNDE ZU !!!!!!

Ich bekam hier auf gutefrage.net auch schon solche Antworten wie von wegen ich wär pädophil usw. dabei kennen die Leute wahrscheinlich nichtmal die wahre Bedeutung dieses Wortes und müssen einfach iwas daherlabern weil denen langweilig ist, Leute haben schon immer Gerüchte verbreitet und über andere herzuziehen ist auch immer am Einfachsten! Also wenn man sich liebt und wenn es wahre Liebe sit wie ich finde sollte es einem echt egal sein was die anderen dazu sagen und seine Liebe ausleben und genießen, Liebe kennt echt kein Alter! Liebe Grüße und lass die Leute reden ! Links rein, rechts raus!!! ;) 

LG

99NekoChan 22.08.2017, 10:08

Super Antwort! Allerdings muss ich sagen, dass ich selbst nicht in einer solchen Situation bin sondern war. Ich bin als ich 14 war mit meinem letzten Freund zusammen gekommen. Der war damals fast 19. Seitdem verfolge ich solche Fragen und stelle immer wieder fest, dass beide Partner sofort verurteilt werden. Ich finds einfach traurig, dass beiden nichtmal eine Chance gegeben werden soll. 

1
BoyMarki1992 22.08.2017, 19:21
@99NekoChan

ja ist wirklich so, ist echt traurig! oh mann das leben und vor allem die liebe ist so kompliziert

0
Bellaaa333 13.09.2017, 15:35

Ich habe momentan ein ähnliches Problem und mir könnte bis jetzt niemand wirklich ne Antwort geben...

0
BoyMarki1992 13.09.2017, 21:48
@Bellaaa333

erzähl mir bitte von deinem problem und ich werde schauen wie ich dir helfen kann, wenn ich kann helfe ich jeder zeit gerne ;)

LG

0

Weil eben die 14 jährige noch nicht so reif ist. Auch wenn sie das gerne sein möchte.

Kinder, egal wie alt, wollen vieles können und machen. Geht aber nicht weil sie eben von der Entwicklung her noch nicht so weit sind.

Und eine 14 jährige muss eben erst noch reifen.

Noch dazu kommt das der Mann dann auch auf vieles verzichten müsste, weil eine 14 jährige eben vieles noch nicht darf. Sei es von den Eltern her oder vom GEsetzt her.

Oder er darf sich Szenen anschauen.

Eltern haben vermutlich die Befürchtung dass ihre junge Tochter ausgenutzt wird. Zumal ein 18 jähriger wesentlich weiter in seinem Leben ist als ein 14 jähriges Mädchen. Da sind ganz andere Prioritäten gesetzt. 

Allein deswegen würde ich es als schwierig einstufen. Wie gesagt nicht wegen des Altersunterschieds sondern wegen den sehr verschiedenen Lebensabschnitten. 

GulschSueppchen 09.07.2017, 13:00

Das ist es. 14 jährige Mädchen, frisch in der Pubertät, lassen sich nun einmal leicht ausnutzen. Aber es geht auch genauso leicht andersrum. 

Spricht nichts gegen die Beziehung, wenn beide es ernst meinen. 

0
99NekoChan 12.07.2017, 18:11
@GulschSueppchen

Frisch in der Pubertät? Durchschnittlich kommen Mädchen mit 10 Jahren in dürre Pubertät! ;)

0

Es ist nicht der Altersunterschied :
Es ist der Erfahrungsunterschied!
Wenn die ältere Person genauso entwickelt ist wie die jüngere dann ist es in Ordnung bloß in der Pubertät verändert sich nicht nur dein Körper sondern dein Verstand umso mehr.
und ich muss sagen dass ich (19) eine 14 Jährige zu Sachen bringen würde die sie eigentlich gar nicht will.
aber durch ihre eingeschränkte Sichtweise gar nicht weiß was passiert.

Ganz genau, "Liebe kennt kein Alter" ist nur eine Phrase. Wenn Du Dir die vielen Antworten durchgelesen hast,die das kritisch sehen, hast Du doch auch die vielen Begründungen gelesen,also warum fragst Du hier abermals?

Es ist nun mal Fakt, dass ein junges Mädchen zwischen 13-15 ca. einfach geistig noch nicht soweit ausgereift ist, sie hat noch keine ausgereifte Persönlichkeit, ist meistens von Selbstzweifeln, mangelndem Selbstbewusstsein etc. geplagt, ein viel älterer- bereits erwachsener-Mann dagegen schon. Da gibt es unweigerlich ein Gefälle, man kann sich nicht auf Augenhöhe begegnen. Abgesehen davon, dass sich natürlich jedes Mädel in dem Alter als vieeeel reifer als ihre Altersgenossinnen bezeichnet und sieht,aber sie irren sich alle. Die emotionale Oberhand hat da der Erwachsene (meistens) und das ist eben ungesund.  Abgesehen von den Gemeinsamkeiten, die da fehlen, gibt es Probleme bei Unternehmungen, im Erfahrungsstand und die beiden sind an völlig unterschiedlichen Punkten in ihrem Leben.

Solche Konstellationen halten in den seltensten Fällen.

Und nicht zu vergessen: Ist sie noch unter 14 und er erwachsen, ist sexueller Kontakt jeder Art auch noch strafbar.

LIebe mag kein Alter kennen, aber eine anständige auf Augenhöhe funktionierende Beziehung eben schon. Und da gibt es dann auch meistens die großen Probleme.

Ich finde das nicht so schlimm, weil Mädchen meistens weiter in der Entwicklung sind als Jungs.
Klar manche Mädchen sind mit 14 immernoch sehr kindlich, andere aber eben nicht mehr, deshalb ist es auch schwer zu sagen, ob sie reif genug sind für eine Beziehung mit einem Älteren.
Ich selbst hatte mit 15 einen 19-jährigen Freund und weiß deshalb wie es ist.
Fakt ist aber, dass die Jungs mit 18-19 in sexueller Sicht weiter sind, deshalb sollte sich das Mädchen auf keinen Fall zu etwas drängen lassen, zu dem sie noch nicht bereit ist.

weil in beiden Fällen mit noch nicht reife Menschen sind

"Eine 14 Jährige ist dann nur noch ein Kind, dass keine Ahnung vom Leben hat und ein 18 Jähriger angeblich total erwachsen." Das ist auch so. Zwar grob formuliert aber ist so.

GulschSueppchen 09.07.2017, 12:59

Beide haben keine Ahnung vom Leben xD. 

Ahnung hast du frühestens mit 25. Ich bin 21 und noch lange nicht erwachsen. Muss man sich nun einmal eingestehen. 

0
screa01 09.07.2017, 12:59
@GulschSueppchen

Trotzdem ist der Unterschied in Sachen geistiger Reife zwischen 18 und 14 sehr groß. 

0
GulschSueppchen 09.07.2017, 13:00
@screa01

Man sagt, Mädchen reifen früher als Jungs. Meine persönliche Erfahrung bestätigt das. 

0
99NekoChan 09.07.2017, 13:06

Anhand dieser Zahl kann niemand erfahren was ein Mensch durchmachen musste. Du kannst daran nicht festmachen ob so eine Beziehung passt und ob ein Mensch im Kopf noch ein Kind oder schon ein Erwachsener ist. 

So oder so ähnlich hatte es mal ein Fragesteller ausgedrückt der sich ähnliches wie oben beschrieben anhören musste.

0
Tragosso 09.07.2017, 13:11
@99NekoChan

Etwas "durchzumachen" beschleunigt weder die Pubertät noch beeinflusst es die Reife. Die entwickelt sich erst. Man ist mit 14 nicht in der Lage wie ein Erwachsener zu denken, weil man kein Erwachsener ist.

3
99NekoChan 09.07.2017, 13:28
@Tragosso

Wo Rede ich von einer 14 Jährigen? 

Aber doch. Bestimme Geschehnisse können die geistige Entwicklung bis zu einem bestimmten Maß beeinflussen. 

0
konstanze85 09.07.2017, 13:38
@99NekoChan

Wenn Du Dich medizinisch mal ein wenig beliest, wirst Du feststellen, dass bei einem ca. 14 jährigen Menschen auch das Gehirn noch nicht voll ausgereift ist (nicht nur körperliche, also äußerliche Entwickung). Es ist also gar nicht möglich wie eine ausgewachsener Erwachsener zu denken und zu empfinden, etwas "durchgemacht" haben oder bestimmte "Geschehnisse" hin oder her. Die Pubertät erledigt dann noch den Rest.

1
Tragosso 09.07.2017, 15:23
@99NekoChan

War auch mit auf die Antwort von screa bezogen, weil du dich darauf bezogen hast.

1

Was möchtest Du wissen?