Warum sehen mit dem Smartphone aufgenommene 1080p Videos nicht aus wie "echtes" 1080p?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das hat zum einen was mit der Optik zu tun, denn wenn ein Objektiv nur X Linien pro Millimeter an Schärfe auf den Sensor projiziert, dann kann dieser auch nur ein Bild mit einem Detailgrad von Y realen Megapixel aufzeichnen.

Sprich, die Linsen sind meist einfach zu schlecht.

Dann haben die Teile, wegen ihrer kleinen Sensoren, auch noch das Problem, dass sie unter extrem Rauschen leiden, welches dann von eier Software beretuschiert wird und dabei verwäscht diese nicht nur das Rauschen sondern auch wichtige Details.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das hat was mit dem sogenannten Pixelrauschen zu tun. damit der Sensor einer Kamera das Bild klar erkennen kann, muss eine bestimmte anzahl von Photonen auf jede sensorzelle fallen....

ich habe eine HD Cam mit einem Objektiv, das alleine schon so groß ist, wie eine große kaffetasse...  eben damit genügend Licht auf den Sensor fällt, der wiederum schon so groß ist, dass er selbst ohne optik in deinem Smartphone keinen Platz finden würde...

lg, Nicki

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Smartphones haben nunmal keine Profikamera drin. Allerdings kann ich mich über die 1.080er Videos von iPhone (ich) und S4 (Frau) nicht so beklagen. Die sehen nicht aus wie hochskaliert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie sehen hochskaliert aus, weil sie es auch sind. Außerdem spielen auch Kameraoptik und Art und Stärke der Komprimierung eine große Rolle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?