warum sehen frauen vieles sehr oft negativ und befürchten immer das schlimmste?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich denke, es liegt daran, dass viele Frauen emotionaler reagieren als die meisten Männer, die oft eher rational gestrickt sind. Das soll keine Verallgemeinerung sein, es gibt sicher auf beiden Seiten Ausnahmen. Je rationeller man die Dinge bewertet, desto leichter ist es in der Regel auch, Informationen auf der Sachebene wahrzunehmen. Kommen hingegen Emotionen ist Spiel, zum Beispiel die Angst um das Kind oder dergleichen, fällt die Bewertung derselben Situation oft ganz anders aus.

wie heisst es so schön... ausnahmen bestätigen die regel.

0

Wie das kommt ... ? Es kommt gar nicht ... Du legst nur etwas falsch aus.

Das hat nichts mit Frau zu tun! Sondern eher mit der eigenen Persönlichkeit. Wer Dinge negativ sieht, kann nicht enttäuscht werden. Die "Niederlage" ist einkalkuliert.

Wie kommt es das manche Männer/Frauen eine Geschlechtsumwandlung wollen?

Ist das nicht irgendwie schon Krank?

...zur Frage

Stimmt es, dass Frauen meistens auf Machos und primitive Männer stehen?

Ich habe schon so oft gehört, das Frauen oft auf Machos und primitive Männer stehen, weil sie ihre Art anmacht.

Jetzt wollte ich fragen stimmt das? Stehen wirklich alle Frauen oder die meisten Frauen auf Männer, die sie hintergehen, betrügen, belügen, und sitzen lassen?

Weil ich erlebe häufig, das Frauen von Männern sitzen gelassen werden, weil sie z.b eine neue Freundin kennengelernt haben.

Auch habe ich oft erlebt, das Männer ihre Schwangere Freundin oder Frauen haben sitzen lassen, weil er kein Kind will.

Warum suchen sich eigentlich Frauen immer die Männer aus die sie Schwanger sitzen lassen, und sich dann einfach nicht mehr melden?

Warum suchen sich Frauen immer diese oben genannten Männer aus?

Generell und liebe Männer die alles für die Frauen tuhen würden, bekommen ein Atritt nach dem anderen.

Warum ist das so?

...zur Frage

Was denken Frauen über Männer, positiv oder negativ?

...zur Frage

Warum ist es so schwer deutsche Freunde zu finden?

Vorab: Ich möchte niemanden beleidigen und verletzen. Ich hoffe, dass meine Frage sachlich beantwortet wird.

Ich bin 23, weiblich, stamme aus der Ukraine und bin in Deutschland aufgewachsen. Vorhin habe ich nachgedacht und meine gesamte Schul- und die bisherige Studienzeit Revue passieren lassen und mir ist aufgefallen, dass ich nie deutsche Freunde hatte. Ich hab mich mit jedem gut verstanden, mit Russen, Polen, Kroaten, Türken, Afghanen, Afrikanern, Lateinamerikanern abgehangen, aber es nie geschafft mit einem Deutschen eine echte, langanhaltende Freundschaft aufzubauen.

Wenn ich auf Deutsche treffe, kommt es mir vor, als stehe vor mir eine unüberwindbare Mauer. Zu hoch, um sie zu erklimmen. Und dieses Gefühl habe ich bislang immer empfunden, wenn ich mich mit Deutschen getroffen haben. Selbst wenn wir einen schönen gemeinsamen Abend verbracht haben – am Ende war wieder alles auf Anfang, jeder ging zurück in sein eigenes Leben, es gab keine Gemeinsamkeit.

Meine Erfahrung mit deutschen Männern ist auch nicht gut. Meist verfliegt bei denen die anfängliche Begeisterung und die wenden sich ab und laufen irgendwann an mir vorbei, als hätten sie mich nie gekannt. Ausländische Männer scheinen mir irgendwie warmherziger und man kann, selbst wenn keine Beziehungen klappen, echte Freundschaften fürs Leben aufbauen.

Wie gesagt, ich möchte niemanden beleidigen und auch niemanden pauschalisieren. Aber das ist nun mal meine Erfahrung und ich überlege, was ich falsch mache :D

...zur Frage

Was ist der grösste Fehler?

Was ist der grösste Fehler, den man im Leben machen kann?

Ausser Straftaten.

...zur Frage

Warum gibt es mehr Muttersöhnchen als Muttertöchter?

Hallo.

Warum höre ich so viel von Männer die Muttersöhnchen sind aber bis jetzt noch nie von einer Frau die eine Muttertochter ist?

Fällt es bei Frauen evtl. nicht so auf oder empfindet die Gesellschaft, eine Frau die sehr anhänglich zu ihrer Mutter ist als akzeptabel, aber bei Männern nicht?

Liegt es vielleicht an der Erziehung das Mütter mehr die Söhne verwöhnen als die Tochter. Die Tochter viel früher zur Selbstständigkeit und erzogen werden als die Söhne und sie schon mehr Verantwortung tragen muss, vielleicht weil Tochter eher eine Konkurrenz für die Mutter ist?

Ich kenne einige Muttersöhnchen aber bei einer Frau die eine Muttertochter ist, ist mir sowas bis jetzt ehrlichgesagt auch noch nicht wirklich so aufgefallen. Oder liegt es daran das Frauen eher Vatertöchter sind?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?