Warum sehen alle Frauen in den Medien gleich aus?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

So wie Du die These formulierst halte ich sie für falsch. So sehen z.B. die Schauspielerinnen Willa Holland und Karen Gillan alles andere als gleich aus, obwohl sie teilweise für ähnliche Rollen besetzt werden.

Wenn Du aber so formulierst das die Medienwelt in der Regel für bestimmte "Verwendungen" einen bestimmten Typ favorisiert, hast Du recht.

So wird in der Modewelt nahezu der Typ magersüchtige Lolita bevorzugt. Während z.B. Moderatorinnen zwar auch schlank und langbeinig sind, aber in der Regel mehr Rundungen und vor allem deutlich mehr Oberweite aufzuweisen haben. Kleidung, Frisuren und die Art des Schminkens unterliegen ohnehin dem Zeitgeist.

Auf Rubens Bildern kannst Du sehen das der Geschmack zu seiner Zeit deutlich vom heutigen Bild der Frau abwich.

Gewissermaßen eingeleitet wurde die heutige Entwicklung 1966 durch  das Fotomodell Twiggy. https://de.wikipedia.org/wiki/Twiggy

Ich stimme zwar nicht allen Aussagen zu, aber du hast dir echt Mühe gegeben und scheinst Ahnung vom Thema zu haben. :)

0

Die Zuschauer bestimmen, was und wer zu sehen ist. Daher ist das ganze nur ein Abklatsch des Willens des Durchschnittszuschauers. 

Was möchtest Du wissen?