Warum sehe ich Quadrate hochgezogen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das Phänomen nennt sich "anamorphotische Verzerrung". Wenn du Brillenträger bist, dann hast du sehrwahrscheinlich einen Astigmatismus (Hornhautverkrümmung). Wenn du kein Brillenträger bist, dann wäre es an der Zeit, einer zu werden. Geh dafür zum Optiker. Der kann das am besten checken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FamilieBrokoli
23.01.2016, 18:23

Danke für deine Antwort. Witzigerweise war ich vor etwa 2 Monaten beim Augenarzt, da meine Sportlehrerin meinte, ich bräuchte vielleicht eine Brille... Dem war überraschenderweise nicht so (bin einfach nur unkoordinert xD). Mit mir wurden zahlreiche Tests durchgeführt, der Arzt hat auch meine Augen getropft, doch raus kam: Ich besitze 100% Sehkraft, und brauche deshalb defintiv keine Brille. Zusammenfassend kann man sagen, dass es höchstwahrscheinlich nicht an meinen Augen liegt. :)

0

Mit dem Auge glaube ich nicht das was nicht stimmt, eher, dass dein Gehirn die Daten, die das Auge liefert falsch verarbeitet...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FamilieBrokoli
23.01.2016, 18:25

Hallo. :)

Kannst du mir das vielleicht weiter erläutern?

0

Man kennt doch diese optische Täuschung, bei der ein Zylinderhut gezeichnet wird. Seine Krempe ist genauso breit, wie der Hut hoch ist. Trotzdem wirkt er höher, als er breit ist. Eine mögliche Erklärung ist, dass senkrecht verlaufende Linien in der Natur häufig in die dritte Dimension hineinreichen, also von uns weg laufen. Sie sehen daher immer kürzer aus, als sie sind. (Beispiel: du stehst auf einer gerade verlaufenden Landstraße und blickst den Mittelstreifen entlang. Sieht senkrecht aus, die Linien verlaufen aber von dir weg). Das Gehirn gleicht dies aus, indem es senkrechte Linien länger einschätzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?