Warum sehe ich im Spiegel gut und auf Fotos schlecht aus?

11 Antworten

das hat einen einfachen grund:

im spiegel siehst du dich spiegelverkehrt. da du dich jeden tag mehrfach im spiegel siehst, gewöhnst du dich an den anblick im spiegel. wenn du dich nun selber auf fotos siehst, siehst du dort dein "richtiges" gesicht. den anblick bist du nicht gewohnt und du erscheinst dir selber als unästhetisch

Das liegt ganz einfach an einer optischen Täuschung. Während du im Spiegel genau seitengleich wie in der Realität dargestellt wirst, werden Bilder sozusagen gespiegelt, d.h. links ist auf Fotos rechts und umgekehrt :) Versuch doch das nächste mal die Fotos einfach vertikal zu spiegeln, dann erzielst du den selben Effekt, wie den des Spiegels.

Das ist doch bei jedem so. Weil Fotos nur in 2D sind und eben nicht in 3D, wirkt man auch oft anders. Oder man kann eben nicht fotografieren.. :D

Und der SPiegel ist 3D??? SOrry, aber blödsinnige ANtwort

0
@Cocktailian

Jaa, da habe ich auch kurz überlegen müssen.. Wahrscheinlich liegt es auch eher an den Lichtverhältnissen etc

0
@fireandwater

Ganz unrecht ahst du ja nciht, das was du mit 2d/3d meinst ist, das man auf Bildern "flach" erscheint im GEgensatz zum SPiegel und der Blickwinkel verändert viel

0

Bei Fotos fehlt zum einen eine Dimension komplett und zum anderen hängt der Eindruck sehr von der Qualität der Fotos ab. die meisten Selfies u.ä. sind einfach nur grottenschlecht.

Besonders die mit der Entenschnute.

0
@Dummie42

Ich meine nicht die Posen. Ich meine die Bildqualität, die bedingt durch die Weitwinkeloptik verzerrte Perspektive und die Ausleuchtung bei Blitzeinsatz.

Bei einem halbwegs erfahrenen Fotografen mit einer DSLR kommen auch schöne Bilder zustande.

0

Wandel die Fotos mal mit der Sofware spiegelverkehrt um und taaataaaaaa
:)

Was möchtest Du wissen?