Warum sehe ich dick aus, obwohl ich abgenommen habe?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das bildest Du Dir nur ein. Die Einzige der Dir die Wahrheit sagt ist deine Waage.

Okay ;)

0

Hallo! Du hast doch eine gestörte Wahrnehmung. Die eigene Figur subjektiv wahrnehmen ist fast unmöglich, aber du bist ein ganz krasser Fall. Alle Freunde spinnen, die Waage geht ebenso falsch wie das Zentimeterband. Du bist der Geisterfahrer auf der Autobahn der meint, dass alle anderen falsch fahren. Aufpassen : Das ist vom Ansatz her die "Denke" einer Magersüchtigen. Ich wünsche Dir alles Gute.

Ich hoffe auch alles wird gut, wenn ich 50 wiege. Wenn es nicht klappt, dann 45. Spâtestens da muss ich es aehen, sonst bin ich wirklich eigenartig! O.o

0

das ist weil du dich jeden tag siehst (im spiegel) und andere die dich nicht jeden tag sehen merken eher wie du dich veränderst, keine sorge, so viel wie du abgenommen hast, kannst du gar nicht mehr dick aussehen:)

Ich schwöre auf alles, das sieht noch immer wie früher aus trotz Sport.

0
@madamekoks

Ja, doch paar Größen kleiner, nur ich sehe so nichts von mir aus garnichts.

0

Gestörte Wahrnehmung oder was ist das!?

Ich bin ca 1.70 groß und wiege 74 kg. Ich fühle mich sehr dick und fett. Alle sagen das ich super aussehe. Aber ich finde mich fett. Warum? Liegt es daran das ich früher mal fett war?

...zur Frage

habe ich eine gestörte Wahrnehmung?

Hallo,

mir ist das jetzt schon öfter aufgefallen und ich dachte mir, ich frage einfach mal nach. Ich bekomme oft zu hören, dass ich ja so dünn sein etc. Ich selber aber sehe das nicht... Ich kann mich noch so lange im Spiegel betrachten und komme mir richtig dick vor. Ich traue mich manchmal gar nicht raus, weil ich Angst habe, dass die Leute auf der Straße gucken, weil ich so unförmig und dick und schwabbelig bin. Immer wieder aber sagen mir Freunde, Familie und zum Teil auch Lehrer, ich sollte doch mehr essen, weil ich viel zu dünn bin. Selbst auf Fotos kann ich nicht sehen, dass ich dünn bin. Ich weiß innerlich, dass ich nicht zu dick bin, da mein Gewicht und der BMI im Untergewicht sind, aber wieso sehe ich das nicht?!?! Ich sehe immer nur dicke Oberschenkel, einen schwabbeligen Bauch und ein Doppelkinn und das macht mich total fertig. Wenn ich doch angeblich dünn bin, warum kann ich das dann nicht sehen? Kennt das jemand? Gibt es irgendetwas, das dabei hilft, die eigene Wahrnehmung zu verändern? Mittlerweile weiß ich gar nicht, wem ich glauben soll. Den anderen oder mir selbst? Bitte um Ratschläge :(

...zur Frage

Wie sehen sich die Leute mit falscher wahrnehmunh?

Hallo,meine Frage ist wie sich die Menschen mit falscher Wahrnehmung sehen.Zum Beispiel wenn sie sich dick fühlen aber es nicht sind.Sehen sie sich so wie sie wirklich sind oder sehen sie sich so als ob man ihren Kopf wo anders einfügt?

...zur Frage

65kg zu dick?

W. 1,67m 65kg zu dick? Und JA ich habe keine Lücke zwischen den Beinen. Ist das ungesund? Ich ernähre mich eigentlich ganz gesund finde mich aber zu dick. Dumme Kommentare bitte weg lassen :P

...zur Frage

Hab ich eine gestörte selbstwahrnehmung (finde mich dick)?

Hallo:) es geht um folgendes : ich finde mich zu dick und möchte schon sehr lange abnehmen (leider ohne Erfolg). In den letzten 2 Jahren hab ich etwas abgenommen und stark wieder zugenommen (ps bin 15 Jahre alt). Ich fand mich damals mit etwa 50 kg viiel zu dick, und jetzt, 1 Jahr später schaue ich mir Bilder von damals an und denke, ich war da eigentlich schon schlank .. Jedenfalls wiege ich jetzt deutlich (!) mehr leider, aufgrund vieler fressattacken.. Ich möchte jetzt einfach eure Meinung hören : sehe ich dick aus ? Ich finde meine Oberschenkel viiiel zu dick, mit dem Rest meiner Figur bin ich noch einigermaßen zufrieden. Obwohl ich auch Bauch habe.. Na ja . Im Anhang findet ihr ein Bild von meinen Beinen. Sagt bitte eure Meinung. Danke :)

...zur Frage

Magersucht - gestörte Selbstwahrnehmung?

Hallo :-)

Ich habe eine Frage (ist wahrscheinlich klar ;-) )

Also: wenn jemand magersüchtig ist, hat die betroffene Person ja eine gestörte Selbstwahrnehmung. Auf Bildern wird das so dargestellt, dass ein Mensch dünn ist und das Spiegelbild dick. Jetzt zu meiner Frage: ist das wirklich so? Ja, die Wahrnehmung ist gestört, aber wie genau. Sieht die betroffene Person sich wirklich dick (also als zweite Person) im Spiegel oder sieht sie sich so wie sie ist (also dünn) aber findet, dass sie zu dick ist und kann nicht fühlen bzw. "sehen", dass sie dünn ist?

Ich hoffe es war einigermaßen verständlich!

LG und danke für eure Antworten :-)

P.s.: Sorry für das hässliche Bild, aber besser konnte ich das am Handy nicht aufzeichnen. :-/

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?