Warum schwimmt Eis oben auf dem Wasser?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Erstmal grundlegend hat Eis eine geringere dichte. Eis erhält genug Auftrieb, sodass die Gewichtskraft es nicht auf den Boden sinken lässt. Der höhere Auftrieb entsteht dadurch, dass Eis mehr Wasser verdrängt als es schwer ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eis schwimmt auf dem Wasser, weil Wasser sich als Folge der Anomalie unter 4° C ausdehnt. Andere Flüssigkeiten dehnen sich bei Temperaturen über ihrem Festpunkt aus, darunter verringert sich ihr Volumen. https://de.wikipedia.org/wiki/Dichteanomalie#Wasser (Speziell Text nach der Formel beachten!)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da reicht Archimedes. Da die Dichte von Eis geringer ist als von Wasser, schwimmt es oben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also ganz einfach ausgedrückt weil die gleiche menge wasser in gefrorenem zustand mehr platz einnimmt.  das heißt eis hat eine geringere dichte deswegen schwimmt es auf dem ungefrorenen wasser.

die eigentlich frage ist also --- warum hat wasser beim übergang vom aggregatszustand flüssig nach fest eine geringere dichte danach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Liv0013
12.11.2015, 14:33

okay ich denke das hilft mir, Danke

0

Solltest vielleicht auch die dichte mut einbeziehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du das Thema nicht verstehst, frag mitschüler oder den lehrer.

Das hängt mit dichte von wasser genauer mit der dichteanomalie zusammen, google einfach mal

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?