Warum schwimmt ein Körper, wenn die Gewichtskraft höher als die Auftriebskraft ist?

6 Antworten

Die Aussage ist, wenn man von speziellen Fällen, wo das Gefäß (oder welche andere Form auch immer) zu flach ist (und dass Objekt also zu groß) falsch.Wenn die Kraft, die ein Objekt zum Erdmittelpunkt zieht größer ist, als die Kraft, die es von der Erde aus "wegdrückt", wird es auch zu Boden sinken.Du hast da was verwechselt.

Tut er nicht, er geht unter - außer der Unterschied ist nicht so groß, dann könnte vielleicht die Oberflächenspannung noch ausreichen, die größere Gewichtskraft zu kompensieren.

Wenn die Gewichtskraft höher als die Auftriebskraft ist,

dann geht der Körper in der Flüssigkeit unter, weil die Summe der Kräfte nach unten gerichtet ist.

Was möchtest Du wissen?