Warum schwankt der Wert des Geldes?

9 Antworten

Früher gab es feste Wechselkurse. Die haben aber den Warenwert international gehandelter Waren draszisch verzerrt und manche Länder dazu gebracht, ihre Währung künstlich abzuwerten, damit die eigenen Waren weltweit "billiger" werden. Das mach übigend China noch heute so.

Freie Wechselkurse haben den Vorteil, dass sie den Wert einer Währung und der dahinter stehenden Volkswirtschaft realistisch darzustellen. Sie haben aber auch den Nachteil, dass man sie leicht manipulieren und eine Volkswirtschaft damit in den Abgrund treiben kann.

Der letzte große Wurf fester Wechselkurse ist die Einführung des Euro im Jahr 1999, als beispielsweise der Wert der D-Mark gegenüber dem Euro auf 1,95583 festgelegt wurde. Seither bestehen im Euro-Raum nicht nur feste Wechselkurse, sondern sogar eine einheitliche Währung, die den Handel zwischen den beteiligten Staaten deutlich vereinfacht.

Das ist unmöglich. Würden die USA entscheiden ihr Geld zu entwerten, indem sie mehr in den Umlauf bringen, dann würde der Euro auch an Wert verlieren, automatisch. Demnach ist es wichtig, um einigermassen eine Wertstabilität zu wahren, dass die unterschiedlichen Währungen konkurrieren

Sich an fixe Werte zu klammern ist ohnehin totaler Schwachsinn. Es besteht ein immenser Unterschied zwischen nominalen Werten und realen Werten.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Wächst die Geldmenge in einem Land schneller als die Produktion dort, steigt die Nachfrage nach Waren und Dienstleistungen an. ... Steigen die Löhne und Gehälter jedoch langsamer als die Preise, sinkt die Kaufkraft und es kommt zur Inflation.

Naja weil ja jede währung auch einen anderen wert hat. Der Euro ist zum beispiel ja viel mehr wert als die türkische lira. Weil die euro zone einfach wichtiger ist. Kommt auch von politik, angebot nachfrage….

Was möchtest Du wissen?