Warum schwanken die Preise für Zahnbleichung so?

8 Antworten

Hallo, ich bin Zahnarzt und möchte dir gerne Auskunft darüber geben. 1. Bleaching ist eine reine Privatleistung, deshalb kann jeder dafür verlangen was er möchte.2.kommt es auf das Verfahren und Material an und 3.wird der Preis meistens betriebswirtschaftlich berechnet, d.h. in einer Praxis muss pro Stunde etwa 150-200 Euro Umsatz gemacht werden nur um die Unkosten wie Personal, Miete usw. reinzuholen. Die Unkosten variieren natürlich von Praxis zu Praxis und der gewünschte Gewinn ist Entscheidungssache vom Praxisbetreiber. Zudem ist es auch die Frage in wie vielen Sitzungen die Behandlung stattfindet, ob eine profesionelle Zahnreinigung oder Airflow dabei ist. Bei mir z.B. PZR 90€, Airflow 60€ Bleaching pro Sitzung 80€ (meist 2-3 notwendig),abhängig vom gewünschten "weissheitsgrad". Ich hoffe geholfen zu haben. Gruß betasplendens

"Bleaching" ist eine Trend-Behandlung. Sie unterliegt wie auch die Mode Preiskalkulationen, die je nach Wunsch des Kunden (hier ist die Bezeichnung "Patient" nicht passend) hingenommen werden kann - oder man muss eben weitersuchen.- Oftmals ist aber der Bleichungseffekt für den Menschentyp (Gesichtsfarbe, Haarfarbe etc.)unpassend, - aber der Träger einer solchen Bleichung ist meistens "blind" für Selbstkritik.-

weil es verschiedene Arten des Bleachings gibt. Es gibt im Handel diese White Strips die gehen nur über einen Teil der Zähne (kommt auf Deine Zahngröße an)- Kosten ca. 65 Euro ! Dann gibt es das Bleaching in der Zahnarztpraxis - man bleibt die komplette Zeit in der Praxis. Es wird unter einem Spanngummi das Bleachngmaterial augetragen unter UV Licht. Dann gibt es die Variante zu Hause mit den Bleachingschienen für zu Hause. Dabei müssen vorher 2 Abdrücke gemacht werden wodurch dann modelle und darauf die Schienen hergestellt werden( dabei kommt es wieder drauf an macht die Praxis die schienen selber oder muß es ins denatallabor- deswegen schon mal ein "kleiner" Preisuntgerschied. Kasse zahlt nix. Dann bekommst Bleachinggel mit nach Hause mußt es auf die Schiene auftragen und dann eine gewisse Zeit im Mund lassen. Wichtig vor jedem Bleaching egal welcher Art solltest Du Professionelle Zahnreinigung machen lassen, denn Verfärbungen sollten vorher weg sein. Die preiswerteste und beste Variante ist das mit den Schienen denn dann brauchst immer nur neues Material ( solange sich Gebißtechnisch nix ändert wie z.B. neue Krone)! Laß Dich generell beraten, denn Füllungen besonders die im sichtbaren Bereich und Kronenkönnen nicht gebleicht werden und die Zähne sind sehr empfindlich danach ( wie Haare blondieren ist das ein heftiger Prozess für die Zähne was nicht jeder mag)..wenn man Raucher oder starker Kaffeetrinker ist rate ich ab, weil es schnell wieder nachdunkeln kann.

Whitening Pen - Erfahrungen? :)

Hat damit jemand Erfahrungen gemacht? Gibt schon so einige Fragen dazu hier, aber ich behaupte mal, dass die die Produkte anpreisenden Antworten unecht sind, da die Profile immer nur 1 oder 2 Fragen insgesamt beantwortet haben, und diese nur zum Thema Whitening Pens.. Hat vielleicht in der Zwischenzeit jemand das Produkt benutzt?

...zur Frage

Weissere Zähne? ohne schmerzen ;)

Ich bin zwar erst 14 aber ich hätte gerne ein bisschen weissere Zähne. Meine Zähne sind, obwohl ich sie sehr gut pflege, von Natur aus gelblich (s. Bild links) .

Ich habe viel von Perlweiss und Whitestripes gelesen, aber habe Angst dass ich dadurch dauerhaft schmerzende Zähne (oder Löcher etc.) bekomme.

Ach und sagt bitte nicht eine professionelle Zahnreinigung reicht, die mache ich aller 6 Monate ;)

Ich hoffe ihr könnt mir von euren Erfahrungen damit erzählen oder mir neue Tipps geben :) Danke schon im Voraus! :) LG

...zur Frage

Warum sind Blend-a-Med WHITESTRIPS nicht mehr zu kriegen bzw. verboten in der EU?

Hi, ich suche schon länger die Blend-a-med Whitestrips doch dies ohne Erfolg. Ich lese immer wieder, dass man diese nicht mehr kriegen kann aber es gibt noch andere Whitestrips von anderen Marken aber wieso kann man diese kaufen und die von Blend-a-med nicht ?

...zur Frage

Wird der Zahnarzt einen gesunden Zahn ziehen und durch eine Zahnkrone ersetzen?

In der Kindheit hatte ich ein Fahrradunfall und habe deshalb an einem Schneidezahn vorne eine Zahnkrone. Die Zahnkrone unterscheidet sich aber ein wenig von dem echten Zahn in der Zahnfarbe und der form. Man sieht es zwar erst, wenn man genauer hinguckt aber es stört. Kann mir der Zahnarzt den gesunden Schneidezahn abschleifen und auch durch eine Zahnkrone ersetzen? Was gibt es für Lösungen?

Danke.

...zur Frage

Hilfe! Wie ist hier die rechtslage? ..Schönheits-OP mit folgen..

Hallo zusammen,

meine sitation ist momentan die, das ich nicht weiss ob ich überhaupt eine Chance habe gegen den Arzt vorzugehen oder nicht. Deswegen brauche ich eure Hilfe.

Kurz beschrieben geht es darum dass ich bei einem HNO Arzt eine Nasenscheidewand OP hatte und er gleichzeitig auch noch eine Schönheits-OP an der Nase durchgeführt hat. Gegen Bezahlung. Nachdem die Schwellung abgeklungen war, war ein neuer kleiner Höcker zu sehen. Dann hat mir der Arzt eine Schönheits-OP an meinen Ohren durchgeführt. Ebenfalls gegen Bezahlung. Währen dessen hat der die Nase korrigiert. Mittlerweile ist auch dass verheilt und er hat die Nase diesmal zu geschwungen gemacht von oben, so dass nun die Nase immer noch nicht so aussieht wie sie aussehen soll. Sieht nicht toll aus. Nun will er sie im Herbst nochmal korrigieren. Ich habe allerdings Angst das es schlimmer wird. Abgesehen davon will er es diesmal im Dämmerschlaf durchführen, da ich für die Korrektur nicht bezahle und somit die Narkoseärztin nicht bezahlt wird und nicht kommt. Ich möchte nur das die Nase schön wird, so wie geplant, doch leider kann ich dem Arzt nicht mehr vertrauen da er schon 2 Mal an der Nase dran war. Habe ich eine Chance mein Geld zurück zu bekommen? oder Schmerzensgeld zu bekommen? Oder das er die Kosten für eine Korrektur bei einem anderen Arzt übernimmt? Es ist jetzt nicht so dass ich total verschandelt aussehe aber es sind einfach Fehler vorhanden und sichtbar die nicht da sein sollten und die auch der Arzt einsieht. Abgesehen von der Sache habe ich von der Ohren-OP eine lange Narbe an der Stirn. Der Arzt hat mir den Verband (An den Ohren über die Stirn) viel zu fest gebunden und es hat mir in die Stirn eingeschnitten. Nun habe ich dort eine Narbe. Ich hatte gesagt das es zu fest sei, doch er meinte das muss so sein.

Ich bin etwas überfragt in diesem Fall und weiß nicht wie die Rechtslage ist. Bin echt verweifelt. Ich wäre euch sehr dankbar wenn ihr mir sagen könnt ob ich eine Chance habe dagegen vor zugehen. Immerhin möchte ich bald die Nase korrigieren lassen damit sie so aussieht wie am anfang geplant..

Ich danke euch schon mal herzlich für eure Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?