Warum schüttet mein Körper unnötig Viel Adrenalin aus, wenn ich einen Vortrag für die Schule halten muss oder vor vielen Menschen reden bzw. stehen muss?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es hilft da leider wirklich nur Konfrontationstherapie.

Die einzig sinnvolle Droge heißt Übung. Je mehr - sehr gut vorbereitete und zu hause geübte - Vorträge du hältst, desto weniger Angst hast du davor.

Und glaub mir, ich weiß wovon ich rede. Ich hatte diese Panik früher sogar noch in den ersten Semestern des Studiums. Heute bin ich nur noch nervös, wenn ich weiß, dass ich mich hätte besser vorbereiten sollen. Aber Panik habe ich keine mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist Lampenfieber.

Leider interpretiert dein Gehirn, vielmehr das Unterbewusstsein die Situation da vorne auf der Bühne als Gefahr. Das hat mit dem Fluchtinstinkt des Menschen zu tun und den haben wir schon seit der Steinzeit. Angst ist im Grunde genommen auch eine solche Reaktion. Ein Automatismus des Körpers um sich selbst zu schützen.

Das kannst Du eventuell nur durch Trainings beeinflussen bzw. mindern. Z.B. durch Meditation und Autosuggestion, eventuell durch Hypnose. Dein Hirn muss einfach lernen, dass von einer Bühne keine Gefahr ausgeht. Hört sich simpel an, ist es leider nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dagegen etwas machen kannst du nur, indem du übst, also oft Vorträge hältst. Ich hatte auch früher eher solche Probleme, habe das aber über 3 Jahre ziemlich gut abbauen können. Einfach üben, üben, üben ...

Finger weg von Drogen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Körper schüttet Adrenalin aus, da Du diese Situation als Gefahrensituation einschätzt. Du hat Angst Dich zu blamieren, zu versagen, dich beim Sprechen zu verhaspeln oder etwa den Faden zu verlieren und während deiner Präsentation nichtmehr weiter zu wissen.

Glaube mir, jeder Mensch hat diese Angst und empfindet öffentliches reden als unangenehm. Die beste Methode dagegen anzugehen ist in der Tat üben üben üben. Wenn Du diese einige Male gemacht hast, wirst Du merken, dass es doch garnicht so schlimm ist, wie Du es Dir im Vorfeld ausgemahlt hast.

Ich halte mittlerweile Präsentationen ohne mich groß vorzubereiten und ich hatte zu Anfang auch panische Angst davor. Mach es einfach. Du wirst sehen, dass deine Angst vergehen wird, da Du durch jeden weiteren Vortrag mehr Sicherheit bekommst.

Es ist wirklich garnicht schwer.

Versuche dich zu entspannen und der Situation etwas positives abzugewinnen. Denn es ist etwas positives. Du verlässt deine Komfortzone und erweiters deine Fähigkeiten.

Das ist doch ein toller Gewinn oder ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?