Warum schrumpft man im Alter?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wusstest Du eigentlich schon, daß Du sogar Morgens beim Aufstehen etwas größer bist als Abends beim zu Bett gehen? Das liegt an den Bandscheiben. Sie werden den ganzen Tag über einander gedrückt. Dadurch Schrumpft der Mensch um ca. 2-3 mm zwischen Früh und Abends. Mit zunehmenden Alter prägen sich die Bandscheiben immer mehr aus. Sieh mal hier:

http://de.wikipedia.org/wiki/Bandscheibe

Die Bandscheiben "speichern" Wasser. Diese werden bei jungen Menschen regeneriert, ->mit Wasser gefüllt . Im zunehmenden Alter wird dies immer weniger passieren, was zu "dünneren" Bandscheiben führt-> man schrumpft.

das liegt an den Zellen, weil die Ganz langsahm den geist aufgeben udn so wird mann dann älter, und durch das aufrecht gehen wird mann dan etwas zusammen gestaucht.

Ich glaub weil die Anzahl kollagener Fasern im Alter abnimmt... Diese Fasern haben was mit der Elastizität zu tun ... kannst ja mal bei Wikipedia danach schauen wenns dich weiter interessiert.

aktive homogene lassen nach

Die Bandscheiben sacken etwas in sich zusammen.

Wegen den Bandscheiben.

Was möchtest Du wissen?