Warum schreien alle Klimawandel wenn es Sommer ist?

34 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Weil sie sich gehirnwaschen haben lassen durch den Blödsinn mit dem menschengemachten Klimawandel. Seit Milliarden von Jahren gibt es natürlichen Klimawandel, aber vor dem brauchen wir keine Angst zu haben und so auch jetzt nicht. Siehe: "Warum und wie ändert sich das Erdklima?": https://www.eike-klima-energie.eu/2019/06/22/warum-und-wie-aendert-sich-das-erdklima/

Woher ich das weiß:Recherche

Vielen Dank für "Hilfreichste Antwort". Was natürlich schon ein Problem ist, ist die massive Umweltzerstörung durch den Menschen, die schlimmer kaum noch sein kann, die wohl auch zu Naturkatastrophen führen kann. Das hat dann aber nichts mit einem menschengemachten Klimawandel zu tun. Dieser Unsinn lenkt uns im Moment nur ab von den wahren Problemen und bringt die Menschen dazu sich absolut verrückte, ja schon gefährliche "Lösungen" gegen den menschengemachten Klimawandel einfallen zu lassen, wie z. B. mit riesigen Maschinen die Luft einzusaugen und das CO2 rauszufiltern und zu neutralisieren. Wir brauchen aber das CO2 in der Atmosphäre, es erfüllt wichtige Aufgaben und stellt kein Problem dar, selbst wenn es mal was mehr vorhanden ist.

Ganz abstrus wird es, wenn jetzt sogar Menschen mit Gasmasken anfangen rumzulaufen, die CO2-Ausstoß reduzieren. Da kann man sich nur noch an den Kopf fassen, wie weit dieser Irrwahn geht: siehe hier:

https://www.eike-klima-energie.eu/2012/12/08/doha-ist-vorreiter-teilnehmer-tragen-gas-masken-zur-verminderung-ihres-co2-ausstosses/

2

...

0

Heißt also, 99% Aller Weltweiten Wissenschaftler liegen falsch, die letzten 4 Jahre waren nicht die heißesten unserer Aufzeichnungen, der Meeresspiegel steigt nicht, Tausende arten sind noch nicht ausgestorben, Millionen Arten stehen nicht vor dem Aussterben und Naturkatastrophen nehmen nicht zu?

https://www.volksverpetzer.de/hintergrund/97-klima/

https://taz.de/Vor-UN-Artenschutzkonferenz/!5590435/

https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/meeresspiegel-steigt-auf-rekordwert-a-1260193.html

Also wer da noch den Klimawandel leugnet hat einfach keinen Bock einzusehen das er auf seinen Massenkonsum verzichten müsste und hinterlässt eine kaputte Erde den Generationen die nach ihnen kommen.

0
@MollyHatchet

Natürlich hat der Mensch die Erde zugrunde gerichtet bis zum es geht nicht mehr und das wird auch Folgen haben. Worum es hier geht ist, dass man sich nicht von einem nicht existierenden menschengemachten Fata-Morgana-Klimawandel ablenken lassen sollte von den tatsächlichen krassen Problemen die wir haben. Da sollte man einfach mal die physikalischen Tatsachen zur Kenntnis nehmen und sich nicht von dieser abrgrundtief bösartigen Klimawandel-Propaganda kirre machen lassen, die in Wirklichkeit alles nur noch mehr gegen die Wand fahren will und die Zustände nur noch mehr verschlimmert und nicht daran interessiert ist, dass die wirklich stattgefundene Umweltzerstörung aufhört und Schäden so gut es geht wieder behoben.

WARUM UND WIE ÄNDERT SICH DAS KLIMA?! Einfach mal zur Kenntnis nehmen, was da im obigen Link dargelegt wird.

Und schau Dir mal das hier an: "Leschs & Rahmstorfs Behauptungen zu „AfD-Quiz“ von Karsten Hilse": https://youtu.be/cItG0BLq3uM

0
@MollyHatchet

und um es gleich vorweg zu nehmen: Ich bin kein Anhänger der AFD-Partei. Hier geht es nur um die zur Kenntnisnahme der Fakten, die in diesem Video genannt werden.

0

Es ist kein "richtiges Sommerwetter", is IST VIEL ZU HEISS.

Wir hatten in den letzten 15 Jahre FÜNF 500-Jahr Sommer.

Also Sommer, die so EXTREM sind, wie es normalerweise nur alle 500 Jahre vorkommt.

Davon hatten wir jetzt 5 in 15 Jahren.

Das heißt: 5 der heißesten Sommer der letzten 500 Jahre wren in den letzten 15 Jahren. OHNE dieses Jahr!

https://www.nationalgeographic.co.uk/environment-and-conservation/2019/06/europe-has-had-five-500-year-summers-15-years-and-now

Und zudem ist der Sommer WETTER, und KEIN KLIMA. Klima ist die Gesamtheit, weltweit, nicht das Wetter in Deutschland.

Dazu gehört auch, dass das Eis in Grönland schneller schmilzt, als je zuvor...

Und wegen deinem "endlich Sommer" sterben in Europa MENSCHEN.

Weil Klimawandel nicht nur angenehme Wärme bedeutet. Zwar liebe auch ich die Wärme und habe oder ergreife auch ich die Mittel, um meine Wohnung angenehm kühl zu halten. Im Moment habe ich angenehme 24 °C, sitze in T-Shirt und Boxershorts, mit kühlen Händen und Füßen, am Rande, mir was überzuziehen.

Aber gestern war ich seit längerem mal wieder im Kreis Lüchow-Dannenberg unterwegs und war erschrocken. Überall vertrocknete oder schon tote Bäume, in Baumgruppen, an Waldrändern, am Straßenrand.

Wenn du älter als 8 Jahre bist, solltest du sowas wie ein Bewusstsein für die Realität haben, dass die Welt nicht magisch ist, sondern nach unerbittlichen Gesetzen funktioniert. Und diese Gesetze bewirken, dass die Erwärmung allen positiven und individuellen Vorteilen zum Trotz globale Auswirkungen hat.

Ein paar hundert Grönländer mögen sich freuen, dass sie (teils unter Glas) Kartoffeln oder sogar Erdbeeren anbauen können. Ein paar tausend Grönländern mögen sich ärgern, dass es immer weniger Eis gibt, auf das sie hinausfahren können, um Robben zu jagen. Aber alle Grönländer sind sich einig, dass sie nicht hunderttausende Klimaflüchtlinge aufnehemen können, deren Heimat unbewohnbar wurde.

Weißt du das alles nicht, wo deine Themen dieses Wissen doch nahelegen? Willst du nur provozieren oder aufmischen? Willst du uns für dumm verkaufen?

Lüchw-Dannenberg, hast du das Zwischenlager besucht? Ist die Strahlung am Tor wirklich höher als erwartet?

1
Aber gestern war ich seit längerem mal wieder im Kreis Lüchow-Dannenberg unterwegs und war erschrocken. Überall vertrocknete oder schon tote Bäume, in Baumgruppen, an Waldrändern, am Straßenrand.

Tja....., so richtig Verlass scheint auf den Klimawandel aber nicht zu sein....

Ich hatte extra mein Boot Mitte Mai aus der Halle zu mir nach Hause geholt, um Rumpf und Holzteile umfangreich neu zu lackieren.

Ist mir leider nicht gelungen, weil es wochenlang alle paar Tage geregnet hat.

Lüchow-Dannenberg ist übrigens gar nicht so weit weg und hier ist von Dürre nix zu merken.....

Aber ich habe ja inzwischen gelernt, daß nicht nur Wetterextreme oder inzwischen auch bloß schlechtes / unerwünschtes Wetter immer neue " Beweise " für den Mensch-verschuldeten Klimawandel sind, sondern sogar auch schon das Ausbleiben irgendwelcher angekündigter Katastrophen.

0

Was möchtest Du wissen?