Warum schreibt man „recht machen“ und nicht „Recht machen“, da „Recht“ ein Nomen und Nomen-Verb Verbindungen, getrennt geschrieben werden?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

"Recht" ist in diesem Fall kein Nomen.

Du hast Recht, es sieht so aus, aber es ist mir nicht recht, dass du das weiter denkst. Wenn du es mir oder jemandem anders recht machten willst, muss du es hier klein schreiben, denn "recht" ist in diesem Fall ein Adjektiv und bedeutet "richtig". So wie im rechten Winkel oder beim rechten Weg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil das Wort "Recht" in diesem Fall seine Bedeutung verliert: Das eigentliche Recht ist das, was einem gesetzlich zusteht, und wenn man jemandem etwas recht macht, dann macht man etwas so, wie er es gerne hätte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil das kleingeschriebene "recht" eine Abwandlung von richtig ist.

Beispiel: Du hast recht.......... heißt: es ist richtig, was du sagt.
Aber Du hast das Recht, dagegen zu sein.

Nach neuer Schreibweise wird "recht" richtig falsch geschrieben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?