Warum schreibt man bei „das Zu-Bett-Gehen“ alle drei Wörter gross,obwohl nur Bett ein Nomen und das Zu nur das Gehen substantiviert?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Werden ganze Wortgruppen  zum Hauptwort gemacht (= substantiviert=nominalisiert), werden das erste und das letzte Wort jedenfalls großgeschrieben und  dazwischen alle anderen Wörter so (d.h. klein bzw. groß), wie sie im Allgemeinen  geschrieben werden.

Das siehst du beispielsweise im Schülerduden-Rechtschreibtrainer:

beim Tafel-mit-dem-Schwamm-Wischen

https://books.google.at/books?id=iJeeCAAAQBAJ&pg=PA57&lpg=PA57&dq=Nominalisieren+von+Wortgruppen&source=bl&ots=F2yyfmRvCc&sig=Nymk6Qf\_saq8qD39485M6Jtge2M&hl=de&sa=X&ved=0ahUKEwj0vZG8657JAhWG2hoKHStHC7kQ6AEIMTAD#v=onepage&q=Nominalisieren%20von%20Wortgruppen&f=false

Man könnte im Extremfall also sogar schreiben:

Sein  tägliches  Ich-mag-nicht-immer-sofort-nach-dem-Abendessen-die Zähne-putzen-und-dann-so-früh-zu-Bett-gehn-Müssen ist nervtötend.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zu-Bett-Gehen ist ein (eher umgangssprachliches) Nomen, und deswegen wird es vorne groß geschrieben, Bett ist ebenfalls ein Nomen und muss mit einem Großbuchstaben anfangen und Gehen ist eine Substantivierung (das Gehen) also wird es auch groß geschrieben :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mexp123
20.11.2015, 08:25

Du kannst natürlich auch schreiben "ich will zu Bett gehen", das ist dann aber ein anderer Kontext. Die Bindestriche können alles zu einem Nomen verbinden :)

1

Was möchtest Du wissen?