Warum schnarcht man, wenn man Alkohol getrunken hat?

3 Antworten

Nicht nur der Alkoholkonsum verstärkt das Schnarchen. Aber beim Alkohol ist die Ursächliche Verbindung leicht Nachzuvollziehen. Man braucht im Netz nicht lange Suchen um fündig zu werden. Muskulatur im Rachenraum, die Verängung der Luftwege. Die Muskelentspannende Wirkung von Alkohol... und schon wird das Thema klar. Ausführlicher erklärt unter http://schnarchen-ratgeber.de/schnarchen/schnarchen-und-alkohol.html

Im Focusartikel werden leider Äpfel mit Birnen verglichen: eine Schlafapneu und "normales" Schnarchen sind zwei völlig unterschiedliche Dinge, die allerdings manchmal zusammen kommen.

Schnarchen entsteht in Rückenlage des Schläfers und zwar durch starke Vibrationen des Zäpfchens im Rachenraum. Mit zunehmendem Alter und damit abnehmender Gewebestraffheit nimmt auch das Schnarchen zu, bei Männer genauso wie bei Frauen.

Alkohol wirkt darüber hinaus muskelentspannend und lockert dadurch das Zäpfchen und das Gewebe im Rachen, es flattert beim Luftholen dadurch noch mehr hin- und her als unter normalen Umständen: der Schläfer schnarcht, sägt ganze Wälder ab ;-)

Durch den heftigen Tiefschlaf, den der Alkohl zusätzlich mindestens zu Beginn des Schlafes auslöst, bewegt sich der Schläfer weniger und nimmt lange keine andere Lage ein, das Schnarchen hält länger an als beim Nüchternen. Auch wird er nicht durch seine eigene Geräuschkulisse wach, was ihn sich normalerweise umdrehen läßt.

Durch den Alkoholgenuss können die Muskeln und Bänder erschlaffen. Damit kommt es verstärkt zum Schnarchen, weil das Zäpfchen "stärker durchhängt".

Was möchtest Du wissen?