Warum schmückt man eingentlich fenster an Weihnachten?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich denke, das in dieser eher dunklen Zeit die Menschen vermehrt zum Licht hingezogen werden und Freude haben die Dunkelheit zu erhellen. Bei mir persönlich, brennt die ganze Nacht vor dem Haus eine Kerze in einer grossen Laterne. Licht in jeder Form, zaubert ein Lächeln in die manchmal traurigen Gesichter. Viele Menschen in dieser Zeit sind einsam und sind dankbar für alles warme. zbsp. Ein lieber Blick, ein liebes Lächeln, ein liebes Wort ein bisschen Verständniss sind lichtvolle Momente. Alles liebe dir, sonyl

Vielleicht weil man wenn ein kind geboren ist, vor dem Fenster auch Luftbalone (bei uns jedenfalls) aufhängt um das freudige Ereignis mit anderen teilen zu können und weihnachten ist Christigeburt. Könnte damit zusammenhängen.

Es ist aber so: es sieht schön aus. Man will nach außen zeigen, dass hier Leute wohnen, die sich auf Weihnachten freuen. Einen tieferen Sinn hat es meiner Meinung nach nicht.

das kommt aus dem Erzgebirge,dort hat man Kerzen ins Fenster gestellt,damit die Grubenarbeiter im dunkeln ihr zuhause wiederfinden,ein pfiffiger mann hat dann den Schwippbogen erfunden,und irgendjemandder keine verwandte in der DDR hatte dekorierte sein Fenster eben mit Bildern und Kugeln.

Da es keine gesetzliche Verpflichtung zum Fensterschmücken gibt, bleibt es Jedem selbst überlassen, seine Fenster zu schmücken oder auch nicht.

Du mußt in diesem Fall jeden Einzelnen fragen, weshalb er seine Fenster geschmückt hat, denn Jeder hat andere Beweggründe.

Der Eine macht es wegen der Tradition, der Andere, weil seine Nachbarn auch geschmückt haben usw.

Was möchtest Du wissen?