Warum schmeckt Wasser nicht gut?

19 Antworten

Und schmecken Evolutionsbedingt Sachen gut, die dem Körper Energie liefern.

Süße Getränke (Zucker) schmecken deshalb besser als neutrales Wasser genauso wie Chips und Pommes (Fett) den meisten besser als gekochte Kartoffeln schmecken.

Dass besonders fettiges oder süßes Essen ungesund ist, liegt insbesondere daran, dass es viele Kalorien hat und somit zu Übergewicht usw. führen kann. Früher, als man nicht sich sicher sein konnte jeden Tag etwas essen zu können, könnten Energiereserven einem das Überleben sichern und man sollte möglich dass essen mit der meisten Energie zu sich nehmen.

Wenn man Durst hat, möchte man eh irgendwas trinken und wenn man lange nichts trinkt, ist dem Körper alles Recht, dann ist auch Wasser richtig toll, aber vorher möchte der Körper halt lieber etwas, dass zusätzlich noch Energie liefert.

Würde Wasser zu gut schmecken, gibt es zudem auch Evolutionssicht ein weiteres Problem: Da Wasser zumindest in der Nähe von Flüssen/Seen oder auch in Form von Schnee, den man schmelzen kann, ständig verfügbar ist, würde man mehr Wasser trinken als notwendig. Das kostet zum einen Energie (Wasser muss erwähnt werden und man muss es mit sich rumschleppen ohne dass es Energie liefert), zum anderen ist der Magen voll und wenn man etwas findet (oder jemand etwas mitbringt), dass Energie liefert, kann man das nicht mehr zu sich nehmen (oder: man entscheidet sich bei der Wahl zwischen energiereicher Nahrung und Wasser fürs Wasser).

Kurz: Wasser (und rohes Gemüse) haben wenig Kalorien. Im allgemeinen schmecken einem aber Lebensmittel umso besser umso mehr Energie sie liefern, da es früher so war, dass es fürs Überleben am wichtigsten war genügend Kalorien zu sich zu nehmen.

Wasser ist nun mal je nach Mineralien unterschiedlich vom Geschmack. Auch Ablagerungen und Verunreinigungen machen was mit dem Geschmack. Nicht jedes wasser schmeckt gleich.

Zu deiner Frage, hast du schon ein mal was gesundes gegessen was gut schmeckt 🤣. Es ist nunmal unser Spleen als Mensch, Dinge zu verändern und neues zu produzieren und vieles ist sehr schädlich und auf Lagersicht ungesund für alles...

Früher hatten wir nur Wasser aus dem Fluss, Beeren aus dem Wald... Da war alles noch viel Arbeit und nicht so viel chichi mit vegan, glutenfrei, low Cap und so ein Mist 🤣 da wurde gegessen was es gab. Da gab es nur die Erfahrung okay das zeug ist nicht gut das essen wir nicht. Das kommt alles mit der moderne und unseren Konsum leben. Ohne das, würden wir wie die Ureinwohner wasser trinken, was oft so dreckig ist, das es ein Großstadt kind nicht ungefiltert verträgt, da unser Magen das garnicht verkraften würde.

Wasser schmeckt dir nur deshalb nicht gut, weil dein Geschmack auf andere Dinge trainiert wurde. Die Nahrungsmittelindustrie hat dich "abgerichtet" und so konditioniert, dass du sehr gern dein Geld für ihren Müll ausgibst. Es ist nicht einfach diese Konditionierung rückgängig zu machen, aber es geht. Wenn du nur noch Wasser aus der Leitung trinkst, wenn du es vorher 10 Sekunden ablaufen lässt so dass es wirklich kalt ist, dann wirst du dich an den Geschmack des Wassers gewöhnen und ihn mit der Zeit sogar lieben. Wenn du dann einmal so richtigen großen Durst hast, wirst du lieber zum Wasser greifen, als zu einer industriell hergestellten Zuckerwasser.

Was verstehst du unter "nicht gut."? Dann habe mal richtig starken Durst ,dann merkst du, wie gut Wasser schmecken kann. Oder trinkt mal schwefelhaltiges Wasser. Das schmeckt nicht gut.

Ich habe mal gehört, dass die Beduinen früher ein sehr feines Gespür für Wasser hatten und genau sagen konnten, über welchen Untergrund es gelaufen war.

Wasser muss nicht nach Limonade schmecken. Es gibt eine Quelle mit Mineralwasser, deren Wasser ich nicht mag. Zu viel Salz. Aber gutes Leitungswasser oder gutes Mineralwasser -Gerolsteiner, San Pelegrino, etc... - mag ich gerne. Wenn ich richtig Durst habe , trinke ich Wasser lieber als FAnta et....

Wasser ist nicht vergleichbar mit pflanzlichen oder tierischen Nahrungsmitteln. Wasser ist in der Natur ,,einfach so" vorhanden, kann aber sehr oft ,,schlechte Qualität" haben, z.B. weil es verseucht ist. Wenn es einen Eigengeschmack hätte, würde eine Geschmacksänderung als Folge von ,,Verseuchung" weniger auffallen.

Was möchtest Du wissen?