Warum schmeckt thailändisches Essen in Deutschland nicht?

Amerikanisches essen zeichnet sich durch viel Fett/Zucker und günstig produzierten Lebensmitteln aus, was soll da besser schmecken?

Das sagen nur Leute die noch nie in den USA waren. Stimmt schon dass es da viel ungesundes und fettiges gibt, aber die haben auch reichlich gesundes Essen und nicht nur Fastfood

11 Antworten

Es wird alles an den Durchschnittsgeschmack angepasst, den Kunden erwarten. Die meisten Deutschen würden echtes thailändische Essen nicht vertragen, selbst, wenn es nicht original scharf ist. Zum anderen gibt es hierzulande einfach nicht dieselben Zutaten oder nicht in der richtigen Qualität. Die thailändische Freundin meines Sohnes erklärte mir zB bei der Tom Yam Kung Suppe, dass in Europa vielfach (teilweise gesüsste) Kokosmilch daruntergerührt wird, um sie abzumildern. Das erhält zwar in gewisser Weise die exotische Note, weicht aber von authentischer Küche ab, davon einmal abgesehen, dass die sonst leichte TYK dadurch schwer wird

Tom Yam Suppe mit Garnelen, Huhn, Fisch oder Seafood ...

wobei die Zutaten eine unterschiedliche Herkunft aufweisen. Persoenliche verfeinere ich diese Suppe mit Kokusmilch aus einer frisch aufgeschlagenen Kokusnuss und nicht aus einem z.B. "Tetrapak" und kaufe auch die anderen Zudaten immer frisch ein. Lebe in Thailand, habe aber auch versucht diese Suppe in Deutschland nach zu kochen, erreichte aber nie den Orginalgeschmack wie in Thailand.

PS: Es gibt aber auch in Deutschland Thairestaurants welche dieses Essen mit Orginal "Thaigeschmack" anbieten.

Zum Glück habe ich eine thailändische Ehefrau und so schmeckt bei uns zu Hause das Essen, das auf den Tisch kommt, immer genauso wie in Thailand. Das kommt vom konsequenten Einkauf einzelner Zutaten im Asiamarkt, aber auch vom Import der entsprechenden Gewürze und Zutaten bis hin zu Nudeln etc. direkt aus Thailand.
Man findet auch bei uns durchaus Restaurants, die authentisch thailändisch kochen, aber man muss lange suchen und speziell in unserer Ecke habe ich leider noch kein solches gefunden. Es stimmt was die meisten hier schreiben: die Restaurantbetreiber passen sich dem hiesigen Geschmack an und so finden sich halt statt typisch thailändischer Gemüsesorten eher welche, die ähnlich sind und hier einfach einfacher zu bekommen sind.
Und natürlich hat das Ganze auch noch einen nicht zu unterschätzenden psychologischen Grund; das Essen kann noch so authentisch gekocht sein, am Strand in Thailand bei 30 Grad und Sonnenschein schmeckt's halt einfach nochmal besser als hier in einem zwar vielleicht hübsch dekorierten Restaurant, aber nun mal doch im eher tristen Deutschland.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Alle Restaurants - egal welcher "Nationalität" passen sich an den GEschmack des Landes, also der Deutschen, an. Es wird das zubereitet, was die Mehrheit erwartet. Gerade was den asiatischen Raum betrifft: echtes asiatisches Essen würde ein GRoßteil der Deutschen kaum essen (können). Nicht nur aufgrund der exotik des Fleisches. Auch weil es meistens viel zu scharf für deutsche ist.

Das ist eine Suggestivfrage, die von einer fragwürdigen Voraussetzung ausgeht.

Ich habe thailändische Gerichte sowohl vor Ort wie auch hier gegessen - und kann dein Urteil nicht nachvollziehen.

Was möchtest Du wissen?