Warum schmeckt Schokolade nach einiger Zeit so seifig?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn sie weiß wird ist das entweder Zuckerreif- entstanden durch falsche Lagerung und Temperatur und hohe Luftfeuchtigkeit, passiert allerdings fast nur bei den Billigschokoladen, weil die einen extrem hohen Zuckeranteil enthalten.

Oder es ist ausgetretene Kakaobutter- Ursache zu warm geworden.

Essen kann man sie, solange kein Schimmel dran ist.

"Seifig" schmecken bei falscher Lagerung, passiert in der Regel bei einer Billigschokolade auch schneller, als bei einem hochwertigeren Produkt. Billigschokolade meint in diesem Fall, die von dir aufgeführten Produkte. Teuer sind die nur deswegen, weil du die Werbung mitbezahlen musst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wasser wird schmierig, Schokolade schmeckt seifig, was sind denn das für Fragen heute ? Ich kenne diesen Umstand nicht, den Du da beschreibst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also wenn es laut mindesthaltbarkeits datum noch nicht abgelaufen ist dann liegt es vermutlich daran das die Schokolade vorher geschmolzen ist, passiert ja oft im sommer wenn man schoko in der tasche mit sich hat, und anschließend die schokolade wieder zum Kühlen in den Kühlschrank oder Kühlung reingelegt worden ist wird sie zwar wieder hart. jedoch schmilzt sie viel schneller wieder von selbst und sie bleibt weiß fleckig. Und der geschmack ist dann eben wie du schon sagtest. :) ich hoffe ich konnte dir deine Frage beantworten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Schokolade weiß wird, dann ist durch Temperatur-Schwankungen das Kakaofett ausgetreten !

Weiterhin essbar, jedoch schneckt man dies... nicht mehr sooo lecker 😋 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?