Warum schließen Rechtsschutzversicherungen gewisse Rechtsgebiete wie Erb- oder Familienrecht aus?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Weil eine Versicherung nicht davon lebt, es ihren Kunden zu finanzieren, jahrelange Prozesse mit ungewissem Ausgang zu führen. Aufgrund der Unwägbarkeiten etwa im Erb- oder Baurecht ließe sich hier keine adäquate Prämie berechnen, bei der die Kosten für den VR abgedeckt wären und die dabei noch sich verkaufen ließe. Nur wenige VN wären wohl bereit und in der Lage, für diesen Versicherungsschutz jährlich eine 5-stellige Summe aufzubringen. Wer das kann, benötigt auch keine Versicherung mehr dafür.

Auch Verkehrs- oder Arbeitsrecht können sehr unsichere Sachen werden, sofern die Gegner sich hineinsteigern.

Die Paragraphen im BGB sind doch eindeutig genug, weswegen man hier durchaus auch die Tarife für Anwälte bei derlei Streitigkeiten kürzen könnte!

0

Ausschlüsse gibt es, weil sonst die Prämien für Ottonormalverbraucher ins unerschwingliche wachsen. Die Gesellschaft will verdienen und nicht Schäden auszahlen. Folglich wird alles ausgeschlossen, was viel Geld kosten könnte und nicht oft vorkommt. Sonst verkauft sich der Traif nicht.

Trotzdem gibt es die Möglichkeit auch Erbrecht oder den Hausbau einzuschließen, wenn man bereit ist, dafür zu bezahlen. Frag einen Versicherungsmakler, der kennt die Tariflandschaft.

Sobald die Kunden eine Rechtsschutzversicherung haben, laufen sie auch zum Anwalt. Hier liegt das eigentliche Problem. Weil dadurch das Schadenaufkommen für den Tarif steigt, folglich auch die Prämien. Irgendwann will das teure Produkt keiner mehr kaufen. Dann bauen die Experten Ausschlüsse ein und der neue Tarif wird billiger. Dafür ist dann weniger drin.

Will man mehr, muß man das sagen.

Diese zwei Rechtsgebiete sind nicht mehr und nicht weniger geregelt als alle anderen auch! Da die Fälle oftmals sehr individuell sind, ist es jedoch sehr viel schwieriger hier einen passenden Rat zu erteilen

Der Grund, warum diese Gebiete oftmals ausgeschlossen sind, ist, dass das Risiko, dass ein Versicherungsfall eintritt vergleichsweise hoch ist und auch schnell hohe Kosten entstehen können.

Man kann aber durchaus Tarife abschliessen, die dies mit einschließen

Man kann aber durchaus Tarife abschliessen, die dies mit einschließen

Kann man das wirklich?

0

Meistens gibt es das als zusatzbaustein....Je nach Versicherer kann es auch ein separater Vertrag sein

1

Es gibt zwar RSV für den Bereich Erbrecht, aber die sind selbst in der Premium Version üblicherweise gerade mal für Auslagen bis maximal € 10000.-- gut. Das ist aber im Erbrecht - zumindest da, wo es sich zu streiten lohnt- bestenfalls der Vorkostenrahmen, der anwaltlich gefordert wird, um überhaupt tätig zu werden. Und selbst dafür wären jährlich schon um die € 300.-- an Prämien fällig. Sinnfrei.

2

Weil die Leistungsfälle so zahlreich und hoch wären, dass die Prämien unbezahlbar würden.

Es gibt ja auch keine Fahrzeugvollkasko, die Lackschäden durch Vogelkot oder Baumharze abdeckt.

Weil das Kostenrisiko zu hoch ist!

Schließlich wollen die Versicherungen verdienen, und Familienstreitereien sowie Erbstreitereien kommen sehr oft vor und können sehr teuer werden.

cheerio

Geht das auch genauer?

0
@wolfgang1956

Rechtsschutz kostet: 150 - 400 Euro im Jahr.

Ein einfacher Brief vom Anwalt mit vorheriger Beratung und Klärung des Sachverhalts kosten 150 bis 400 €. ist das genau genug?

Problem ist die "UNGEWISSHEIT" vor Gericht im Einzelfall.......also das sogenannte Prozessrisiko in Verbindung mit der Tatsache, dass Mandanten nicht die ganze Wahrheit sagen und/oder diese nicht kennen.

cheerio

0

Sind getrennte Sparten von Rechtsschutzversicherungen. Kannst also getrennt jeweils eine abschliessen!

Kannst also getrennt jeweils eine abschliessen!

Kann man das wirklich?

0

Das Problem besteht aber darin, dass man das gar nicht versichern kann - weil es dafür keinen einzigen Versicherer gibt, der das anbieten würde.

1

Doch, es gibt durchaus Versicherer, die das anbieten. Meist zwar mit langen Wartezeiten und ggf. Obergrenze, aber es gibt diese Tarife durchaus

2

Erbrecht ja (siehe anderen Kommentar), Baurecht gar nicht.

0

Doch, ich kenne auch Tarife für baurecht....Das nicht immer alles eingeschlossen ist, steht auf einem anderen Blatt

Und auch RS für Familienrecht gibt es.

1

Ernsthaft? Interessant. Welcher VR soll das denn sein? Ich habe seit Jahren keinen mehr gefunden, der Baurecht anbieten würde.

0

Was möchtest Du wissen?